1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Canon PIXMA ip5000 düse verstopft

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von sindooo, 13. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sindooo

    sindooo ROM

    Registriert seit:
    10. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    :aua: Hallo
    Bitte helf mir, hab der Druckkopf mit Tintenreiniger gereinigt, auch mit wasser ca. 1 Stunde drin gelassen, aber eine düse ist immer noch verstopft, hat jemand ahnug wie man die düse reinigen

    Danke
     
  2. Agnethler

    Agnethler ROM

    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    1
    Hallo.
    Ich hatte auch solche Probleme und habe dann folgende Anweisungen gefunden, die auch geholfen haben. Leider weiß ich nicht mehr wo die guten Ratschläge standen. Ist zu lange her. Also:
    - Druckkopf ausbauen. Ist direkt unter den Tintenpatronen, die vorher ausgebaut werden müssen (bitte vorsichtig beiseite legen, am besten auf eine Folie, es fleckt!)
    - Druckkopf für mehrere (am besten 24) Stunden mit den unten liegenden Düsen in DESTILLIERTES!! Wasser oder noch besser in Äthylalkohol 80-90% (aus der Apotheke. Ist nicht teuer, 100ml reichen) legen. Das kann ein flacher Teller sein Die Flüssigkeit darf nur cca 5 mm hoch stehen. Die elektr. Kontakte des Druckkopfes dürfen weder berührt werden, noch nass werden. Wenn in destill. Wasser eingeweicht wurde, dann muss nach dem vorsichtigen Abschütteln des Wassers trotzdem nochmal kurz in Alkohol eingeweicht werden (cca 10 Min) damit das restliche Wasser mit Alkohol verdünnt wird und schnell und restlos verdunstet. Das "restlos" ist auch der Grund warum Leitungswasser nicht geeignet ist: beim Verdunsten bildet dieses winzige Kalkrückstände, die die haarfeinen Düsen verstopfen.
    - Jetzt Druckkopf trocknen lassen, cca 1 Stunde, und Drucker wieder zusammenbauen. Probedrucke ausführen (Düsenprüfung) und ggf Säuberung durchführen lassen. Wenn immer noch verstopft, kann die Prozedur wiederholt werden. Bei dem Ganzen muss auf Staubfreiheit geachtet werden. Deshalb sollte man den Druckkopf immer mit einem staub- und fusselfreien Tuch bedecken.
    Apropos: Ja keine Wattestäbchen o.ä. benutzen. So etwas verstopft die Düsen mit Sicherheit!!

    Generell sollte man 1-2 mal pro Woche einen Probedruck für Düsentest durchführen. Das beugt dem Austrocknen der Düsen vor.

    Viel Erfolg !
    Gruss Agnethler
     
  3. taichi01

    taichi01 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    2.779
    @ Agnethler:

    bei Deinem (sicherlich gut gemeintem) Tipp hast Du den Zeitpunkt des Postings überlesen... ist schon ziemlich alt...

    Grundsätzlich:
    - bevor der Drucker auseinander gebaut werden sollte:
    > Düsen reinigen via Drucker- Treiber, evtl. "Intensivreinigung"
    >> je nach Standort und evtl. weniger Nutzung des Druckers das Prozedere öfter wiederholen

    Dass Druckertinte und deren Verkrustungen auf destilliertes Wasser bis hin zur vollständigen Reinigung der Düsen Erfolg bringen, ist mir pers. neu; ebenfalls die Zeitangaben.

    - Vorsichtiges Handling mit Wattestäbchen ist durchaus hilfreich... und zumindest bei mir seit gut 15 Jahren bewährt...

    > wenn äußere Reinigung, dann mit Isopropylalkohol (70 %)
    - Wer behauptet dies ? Prinzipiell ja, bei einiger maßen regelmäßig gebrauchten Druckern ist es einfach Tintenverschwendung.

    Dennoch: damit wir etwas Neues dazu lernen können, wäre es hilfreich, Deine Informations- / Bezugsquelle zu lesen... Poste bitte den/ die Links mit Erfahrungsberichen.

    MfG
    taichi01
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen