CD Wow: Vergleich mit Musikfirmen geschlossen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Naqernf, 13. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Naqernf

    Naqernf Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    131
    ...und zu weitaus niedrigeren Verkäufen... ob die Musikindustrie denn je mal was lernt?
     
  2. Acid Burn

    Acid Burn Byte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    10
    Die wollen gar nix lernen. Schließlich brauchen sie ja einen Grund, um über Umsatzrückgänge und die bösen Tauschbörsen zu jammern. :heul:
     
  3. Rikibu

    Rikibu Byte

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    35
    Kundenfreundlich is das nich.
    Denn trotz der Parallelimport-Argumentation muss ich der Musikindustrie mal einen Fakt vor den Schädel knallen.
    Und dieser ist eben der, das oftmals hierzulande CDs erst 1 Jahr nach US Veröffentlichung released werden - wenn überhaupt.

    CD-WOW ist für Import-Freunde die jenseits des Klingeltonwahns und penetranter Medienpräsenz so mancher wannabe Musiker eine echte Alternative - und das zu super Preisen.

    Verstehe das Problem nicht, is doch nun scheiss egal woher gekauft. Hauptsache Original - wie die Spots uns immer wieder vor die Augen führen wollen.

    Und wenn ich eine Original CD nun mal günstiger bekomme - warum nicht.
    Schließlich sind sie in den USA auch günstiger weil dort die Schwankungen für die Einkünfte und somit die Zielgruppe schwerer zu erreichen ist.

    Ich war jedenfalls froh, einen Shop wie CD-WOW gefunden zu haben, in dem ich ohne Kreditkarte auf Original US CDs zurückgreifen konnte.

    Und das ohne irgendwelche Zollgebühren und all die Verbrecher die dadurch noch mitverdienen wollen.

    Ich bin der Ansicht das man mit dieser Aktion eigentlich mehr dem Künstler schadet.

    Aber zum Glück kann mir niemand den Import über amazon.com verbieten - nicht schön und durch Kreditkartenzwang auch unattraktiv - aber immer noch besser als sich von den grauhälsigen Entscheidungsträgern auf dem Kopf tanzen zu lassen.

    MIT MIR NICHT
     
  4. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Tja, wer nicht nach der Pfeife der (verhassten) Musikindustrie tanzt ... und DIE wundern sich, dass keiner mehr CDs kauft? Bei einer solchen Politik kein wunder ... aber das ist ja schon seit Jahren das Gleiche ... sie könnten ja allsamt verhungern.

    Aber ganz verstanden habe ich das nicht. Vielleicht erklärt es mir jemand:
    Wenn ich jetzt eine CD aus Japan mit japanischen Liedern haben möchte, diese aber hier im Land nicht bekommen kann, wegen irgednwelcher "blödeleien" der Musikindustrie, gibt es mir dann das Recht (oder "Erlaubnis") diese aus den Tauschbörsen zu ziehen? Ich hör auch mal feine japanische Musik (Nami Tamaki oder Koda Kumi :))
    Wie sieht das überhaupt aus, wenn ich ein Importgeschäft mit so etwas betreiben möchte? Geht das nun, oder geht das nicht? Hab über sowas schonmal am Rande nachgedacht ...

    Wieso kann sich die Musikindustrie nichtmal aus bestimmten Dingen raushalten, überall muss sie mitmischen und Schaden anrichten. :vader: :motz: :böse: Halte die Musikindustrie eh für einen Wirtschaftkiller. Jeder Händler macht die Preise so wie er kann und as er verkauft, aber wehe man ist zuuu billig. In keinem anderen Industriezweig gibt es soetwas (zumindest nicht das ich wüsste)
     
  5. Naqernf

    Naqernf Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    131
    Nagel mich jetzt nicht darauf fest, aber AFAIK sind private Importe (zum eigenen Gebrauch, nicht zum Weiterverkauf) – von entspr. ausländischen Händlern – ohne weiteres erlaubt.
     
  6. dingsda

    dingsda Byte

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    108
    erstmal, als ich die PC Newsletter Mitteilung las hat´s mich gekugelt. Witz lass nach! Eine deutsche Frau gehört an den Kochtopf! Kinder und Rentner an die Front- das letzte Aufgebot!

    Man, wer will das ankotzende Gelaber deutscher Sänger und Comicstars(Film) im Ausland schon hören. Die Zeiten mit Modern Talking, Peter Alex. sind vorbei - jeder Blödmann wird jetzt Sänger des schnellen Euros wegen.

    Mit den deutschen Bronchen Jodlern könnte ich mein broadcast Sender dicht machen. Mit reicht es schon wenn einem via Satellit deutsche Legasteniker Filme unter gejubelt werden.

    Wer seine Musikrichtung nicht missen/verlieren will, gehe schleunigst in den Untergrund da lebt er gesünder. UND BEKOMMT, WAS ER SICH WÜNSCHT!
     
  7. BillyBremner

    BillyBremner Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    24
    in England wurde die gleiche Einigung wie jetzt in Deutschland schon vor Monaten getroffen ...

    die cd Wow Seite ist immer noch online & die Preise sind gleich geblieben.

    ist Panik überhaupt angebracht?

    ich hoffe für meinen Teil das dieses Unternehmen weiter bestehen bleibt.
     
  8. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Und ich hoffe, dass die gesamte Unterhaltungsindustrie mal ne richtige Abfuhr bekommt, nen Denkzettel der ein Trauma bei den *selbst zensiert* auslöst und sie sich wieder auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentieren und diese lauten garantiert nicht Unternehmen wegen Lapalien zu verklagen.

    Ich sehe die Unterhaltungsindustrie nur noch als eine Horde Menschen, die sich zusammengetan hat um raffgierig Kohle zu machen und dabei keinerlei Rücksicht auf Andere nehmen. Genau das ist für mich Grund genug den Kauf von CDs, DVDs und co zu boykotieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen