1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CDRW Brenner nach Firmwareupdate tot ?!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von metallicop, 8. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. metallicop

    metallicop ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo

    Ich hab` heute ein Firmwareupdate meines CDRW Brenners von Aopen (Aopen CD-RW CRW5224) durchgeführt. Die Datei stammt von der Originalseite von Aopen sollte die neueste Firmware aufspielen. Das Update hat auch super geklappt.

    Allerdings erkennt mein Brenner jetzt nach dem Einlegen keine CDs mehr und der komplette Rechner hängt sich auf. Wenn ich dann den rechner über Reset neu starte und sich die CD noch im Brenner befindet, kann ich den Rechner nur im abgesicherten Modus hochfahren und dann erst die CD entnehmen. Ohne CD lässt sich der PC dann wieder normal hochfahren. Kann mir jemand sagen, ob ich die alte Firmware, von der ja laut Updateprogramm ein Backup gemacht werden sollte, wieder aufspielen kann, und wo sich dieses Backup befindet?

    Oder gibt`s da andere Möglichkeiten ??

    Danke im Voraus !
     
  2. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    wenn Du die alte Firmware gesichert hast sollte sie im selben Verzeichnis liegen, in welches Du das Programm zu Flashen der Firmware entpackt hast.

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  3. metallicop

    metallicop ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    Die alte Firmware konnt ich nicht mehr finden.

    Die neue nochmals aufzuspielen funktioniert auch nicht.

    Mein Brenner funktioniert nur im abgesicherten Modus, da liest er CDs ein und man kann den Inhalt erkennen.

    Im normalen Modus liest er keine CDs ein und der Rechner hängt sich sofort auf. Neustart ist dann nur noch über Reset möglich. Und öffnen lässt sich das Laufwerk dann eben wieder nur über den abgesicherten Modus.

    Solange sich eine CD im Brenner befindet startet Windows auch nicht mehr (benutze XP). Erst wenn die CD entfernt wurde, fährt der Rechner wieder normal hoch.

    Vor dem Firmwareupdate hatte ich die Probleme nicht! Und wie gesagt, das Update wurde ohne Komplikationen durchgeführt.
    Im Gerätemanager ist mein Brenner auch vorhanden mit Eintrag der neuen Firmware.

    Ich hatte während des Updatevorgangs nur mein Antivirenprogramm im Hintergrund laufen, aber das Updateprogramm hat ja auch keinen Hinweis darauf gegeben, dass sämtliche Hintergrundprogramme geschlossen werden sollen.
    Könnte das eventuell der Grund der Probs sein?
     
  4. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    laut Homepage ist diese Firmware von 14.12.2003

    Wie alt war denn die Firmware die Du vorher auf Deinem Brenner hattest? (Version)

    Wenn Du wirklich sicher bist die richtige Firmware installiert zu haben dürfte das ein Fall für den Kundendienst sein. Da muß beim Flashen irgendwas schief gelaufen sein.

    Und ob sich eine Reparatur bei den heutigen Preisen für neue Geräte noch lohnt?

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  5. Schlemil

    Schlemil Megabyte

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    1.313
    @metallicop

    Es kann durchaus sein das durch das Firmwareupdate in der Systemsteuerung die Laufwerksbezeichnungen ducheinander geraten sind. Um das zu korregieren mach doch mal folgendes:
    CD's aus dem Laufwerk entf.--> Rechner neu booten--> unter-Start--> Systemsteuerung--> Sytem--> Hardware--> im Gerätemanager unter DVD/CD-Rom Laufwerke die dort aufgeführten Laufwerke deinstallieren und neustarten.
    Durch die Deinstallation werden beim Neustart die Laufwerksbuchstaben neu vergeben. Vielleicht war's das ja schon?


    @chinchi

    Ein Fall für den Kundendienst könnte es werden, aber nur für die Bestellung eines neuen Gerätes, denn ein Firmwareupdate geschieht generell auf eigene Gefahr! Also, kein Garantiefall!


    mfG, Manfred
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen