1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Celeron 433 Überhitzt?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Bio-logisch, 28. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Moin Moin!

    Habe hier in letzter Zeit ein Problem mit meinem Rechner:
    Er fängt an zu piepen. Hab dann mal die Kiste aufgeschraubt, und was soll ich sagen? Auf dem Prozessor könnte man Spiegeleier braten, der ist so heiß geworden das der Klebstoff für den Kühlkörper sich verflüssigt hat.

    Nun habe ich aber bestimmt nichts verändert an dem System:
    Seit Monaten werkelt ein Celeron 433 über einen Adapter auf einen Asus p3v4x Mainbord, im Bios alles auf default eingestellt: CPU Spannung 2 V (Minimum)...

    Lüfter ist augenscheinlich in Ordung.

    Kann mir jemand verraten, woran das liegen könnte?

    MfG, Bio-logisch
     
  2. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Danke für die Hinweise, habe jetzt erst mal einen zusätzlichen Gehäuselüfter montiert, bis jetzt läuft er noch ohne piepen.

    Werde dann mal in einen neuen Lüfter investieren.
    Falls es für das alte Ding was passendes gibt ;-)

    MfG, Bio-logisch
     
  3. strgaltdel

    strgaltdel Halbes Megabyte

    Hi,
    hatte so was ähnliches mal mit einem K6-II 550 Prozessor. Der Lüfter lief, aber der Kühlkörper wurde glühend heiß. Nachdem ich einen neuen Lüfter montiert hatte, wurde der Kühler (und auch die CPU) wieder ordnungsgemäß gekühlt.

    Gruß
    Bert
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Hallo, wen der Lüfter wirklich ok ist, sollte die Temperatur auch im normalen Bereich bleiben - Staub entfernt ? Wo ist bitte Klebstoff auf dem Kühlkörper ? Zwischen CPU und Kühlkörper befindet sich Kühlpaste - die wird bei Erwärmung flüssig. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen