1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Chipsatzkompatibilität

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Raziel, 9. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raziel

    Raziel Byte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    11
    Für eine Migration von NT4 nach W2k möchte ich die alte Serverplatte auf eine neue klonen und in einen neuen Rechner bauen (MB zB. ASROCK P4i45D intel 845D) und danach diesen als PDC migrieren. Nun hat der alte Rechner ein altes ASUS MB (P2Bs) mit Intel 440BX Chipset und ich möchte wissen, ob dieser alte chipsatz kompatibel mit den aktuellen 845ern ist für eine möglichst reibungslose Migration.
     
  2. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Konkret würde ich sagen:

    Eine Installation von einem 440BX-Chipsatz läuft auf so ziemlich allem weiter (meiner Erfahrung nach sogar auf einem VIA-Chipsatz).
     
  3. Raziel

    Raziel Byte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    11
    das verstehe ich nun nicht ganz. konkret: läuft eine nt-installation auf 440bx auch auf 845er chipsatz. das ist der dreh- und angelpunkt. habe ich die installatiojn auf neuem board erstmal zum laufen gebracht, darf das upgrading kein problem mehr sein.
     
  4. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Kompatibel nicht direkt, aber mit beiden Chipsätzen funktionieren die Standardtreiber, so daß der Hardwareupgrade problemlos sein sollte.

    Ein bestehendes NT4 auf Win2K upzugraden (und nicht neuzuinstallieren) dürfte da schon eher problematisch sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen