Clientrechner T-DSL und Port 80

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von nieselfriem, 22. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nieselfriem

    nieselfriem ROM

    Registriert seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    3
    Bei uns in der WG gint es ein Router der über XPlaäuft und 3 Clients, jedoch verweigern die Clients einige Internetseiten die irgentwie mit dem Port 80 zu tun haben. Dort sei er wohl gespert oder so ähnlich ist es irgetwie möglich dies auch für die Clientrechner zugänglich zu machen. Denn mit dem Router klappt es ohne Probleme.

    MFG Georg ;-)
     
  2. brutuZ

    brutuZ Byte

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    9
    Es könnte sein, dass der XP Router / Gateway einen Proxyserver installiert und deswegen alle HTTP verbindungen über port 8080 (httpproxy) geleitet werden, wenn nun irgendwas sicher den port 80 benutzen möchte gibts stress. überprüf das doch einfach mal. ansonsten geb ich dir den tipp, einen linux-server als gateway einzusetzten, vielleicht sogar nen alten 486 mit fli4l. ist sicherer und ist nicht so hardware-hungrig !
     
  3. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo Georg !

    Der TCP-Port 80 ist der Port , über den die http - Verbindungen laufen (also der ganz normale Surfbetrieb) . Wenn er ganz gesperrt währe , könntest du (wahrscheinlich) garnicht surfen . Was für ein Programm läuft auf dem Router ? Die ICS ? Wingate ?

    MfG Florian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen