1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Cluster Kaputt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Ruesseljonny, 12. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo,

    habe eine IBM Festplatte mit 40GB....allerdings hat sie irgendwelche Fehler in Sachen Cluster oder sowas auf Partition C: ......wie kann ich dieses Problem am besten lösen ( hab es schon mit formatieren versucht, bekomme jetzt allerdings nicht mal mehr Windows auf den Rechner) ???
     
  2. wpasternak

    wpasternak Kbyte

    Also wenn es wirklich nur defekte Cluster sind lässt sich meistens nach dem Check mit der Software des Herstellers ein Reparaturvorgang durchführen.

    Allerdings überleben die Daten auf der Platte das nicht, also vorher Backup machen wenn was wichtiges drauf ist.

    Es handelt sich hierbei um eine simple Low-Level-Formatierung die durchgeführt wird. Damit habe ich schon etliche Platten wieder fehlerfrei bekommen. Wohlgemerkt, solange kein mechanischer oder elektronischer Defekt vorliegt sondern es sich rein um defekte Cluster handelt.
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Hi Ruesseljonny,
    5 Jahre Garantie und ne 40GB-Platte? Die einzigen Platten, die 5 jahre Garantie haben, sind imho SCSI-Platten, die gibt?s aber nicht mit 40GB. 40GB deutet auf eine IDE-Platte hin.
    Du solltest den Garantiestatus der Platte online prüfen, auch wenn Du sie beim Händler einschickst. Ich befürchte, da ist nur ein Jahr (oder mit Glück 3 Jahre) Garantie drauf...
    Grüße
    Gerd
     
  4. sinus

    sinus Megabyte

    Hi Ruesseljonny,

    nach der wohlklingenden Werbung Deines Lieferanten ist ein Austausch der Platte auch über diesen denkbar. Du solltest allerdings prüfen, was für Dich der billigere und schnellere Weg ist.Die Reparatur via IBM/Hitachi kostet Dich die Gebühr für ein kleines Päckchen in die Niederlande und dauert ca. 1-2 Wochen.
     
  5. wäre es nicht sinnvoller mit der HDD direkt zum Händler zu gehen, wo die Platte gekauft wurde, und ihm das alles zu erläutern ??? (http://www.atelco.de)
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Hi Ruesseljonny,

    die Platte kannst Du getrost mit der Fehlermeldung einschicken. Die Vorgehensweise findest Du auf der besagten IBM/Hitachi-Seite. Beachte die Versandbedingungen, wie von mir an anderer Stelle im Forum erläutert.

    Gruß Karl der Zweite
     
  7. so, habe den Driver Fitness Test ausgeführt und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

    "Failure Code: 0x72 - Defective Device. S.M.A.R.T. Failure."
    Technical Result Code: 72009ED1

    was bedeutet das nun ? und was kann ich weiteres unternehmen ???
     
  8. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    klar versuch es!
     
  9. die Platte ist von Atelco und ist ca. 2 Jahre alt....also noch Garantie drauf...(da ja 5 Jahre )........

    werde aber erstmal alles versuchen, um das Problem selbst zu lösen.....oder was meint ihr???
     
  10. vg

    vg Byte

    Von IBM / Hitachi gibts ein Testprogramm für die hauseigenen Festplatten namens "Drive Fitness Test", damit kann man eine Bootdisk erstellen und die Platte checken. Es werden die Reparaturen durchgeführt, die softwareseitig möglich sind. Wenn das Programm irreparable Fehler meldet, bleibt nur der Austausch.

    Habe leider gerade keine Downloadadresse zur Hand, aber einfach mal so wies da oben steht (oder evtl. auch "Hitachi Drive Fitness Test") in Google eingeben, da findet man es ziemlich fix.
     
  11. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    hi

    die platte ist defekt.
    haste noch garantie?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen