1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

clustergrösse 4KB bei format von 80GB

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von legfan, 17. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. legfan

    legfan Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    100
    Hallo leute möchte mal was fragen,
    Ich habe mir eine 80GB festplatte gekauft und sie in zwei teilen formatiert mit fdisk.
    Die erste partition hab ich auf 16GB formatiert und den rest auf die zweite.
    Nun hab ich festgestellt dass die clustergrösse von der ersten partition 8KB gross ist je zuordnungseinheit und die zweite festplatte die clusters 32KB gross.
    Ich habe auch gelesen dass wenn die clustergrösse kleiner wäre der verlust von MB auch kleiner ist ,wenn man viele daten besitzt.
    Meine frage nun ist es möglich NUR die clustergrösse zu ändern ohne die platte in 6 teilen zu formatieren? Wenn ja wie?
    Ich wäre für jede hilfe dankbar schönen gruss legfan
     
  2. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Format c: /z:16 ergibt 8 KByte große Cluster (nicht z:8!).

    Natürlich kannst du die anderen Festplatten auch nachträglich noch formatieren, dadurch ändert sich nichts an der Partitionierung. Nur alle Daten (falls vorhanden) auf diesen Partitionen gehen natürlich verloren.

    Mfg Manni
     
  3. legfan

    legfan Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    100
    hallo zusammen danke für die jnfos erstmal.
    Also das klingt gut,
    Du meinst man kann mit format C: z/8 die clustergrösse auf 8kb setzen?
    Ok jetzt hab ich die ganze prozedur nochmal durch gemacht und zwar folgender massen:
    Das erste laufwerk dem hab ich 20% also ca 15GB gegeben die im FAT32 eine klustergrösse von 8KB erreichen.Dann habe ich also noch etwa 60GB für die zweite gehabt die ich dann durch 2 also 50% jeweils aufgeteilt habe deren klustergrösssen jetzt 16KB beträgt bei 30GB jeweils im FAT32.
    Ist es denn jetzt noch möglich den beiden laufwerken von 30GB die grösse von 16KB je kluster durch diesen format befehl die kluster auf 8KB runterzusetzen ohne das die partition verändert wird?
    Übrigens hab ich da in der hilfe datei vom Partition magic folgendes gelesen:
    ----------------------------------------------------------
    Wir raten Ihnen davon ab, die kleinste Clustergröße für Partitionen zu verwenden, in denen eine einzelne große Datei (Datenbank oder Swap-Datei) abgelegt ist.

    Standardgröße von Clustern

    Die Clustergröße einer Partition wird mit der FORMAT-Funktion in DOS bestimmt. Sie basiert auf der Partitionsgröße, wie in den folgenden Tabellen dargestellt.

    Standardmäßige FAT-Clustergrößen von DOS und Windows

    Partitionsgröße (MB) FAT-Typ Sektoren pro Cluster Clustergröße
    0-15 12-Bit 8 512 Byte
    16-127 16-Bit 4 2 KB
    128-255 16-Bit 8 4 KB
    256-511 16-Bit 16 8 KB
    512-1.023 16-Bit 32 16 KB
    1.024-2.047 16-Bit 64 32 KB
    2.048-4.096 16-Bit 128 64 KB*
    *Nur unter Windows NT verfügbar.

    Standardmäßige FAT32-Clustergrößen von Windows 95 OEM Service Release 2, Windows 98/Me/2000/XP

    Partitionsgröße (GB) Sektoren pro Cluster Clustergröße
    0,256-8,01 8 4 KB
    8,02-16,02 16 8 KB
    16,03-32,04 32 16 KB
    > 32,04 64 32 KB
    Informationen über "Clustergröße ändern"

    Copyright © 1994-2001 PowerQuest Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
    -------------------------------------------
    So führen Sie Partitionen zusammen:

    1 Wählen Sie einen Datenträger und eine Partition aus, die mit einer anderen Partition zusammengeführt werden soll.
    2 Klicken Sie auf Aktionen Zusammenführen.
    3 Führen Sie die gewünschte Option unter Zusammenführen aus.

    Vermeiden Sie das Zusammenführen von zwei Partitionen mit verschiedenen Betriebssystemen oder von zwei komprimierten Partitionen.

    4 Geben Sie in das Textfeld Ordnername einen Namen für den neuen Ordner ein, der in der Partition erstellt werden soll, die Sie beibehalten werden.
    5 Klicken Sie auf den gewünschten Dateisystemtyp für die Partition, die Sie beibehalten möchten. Bei der Zusammenführung von zwei NTFS-Partitionen wird automatisch die Option NTFS ausgewählt.
    6 Klicken Sie auf OK.

    Tipps

    · Wenn Sie Windows NT 4.0 verwenden, sollten Sie nicht zwei FAT-Partitionen in einer FAT32-Partition zusammenführen. Auf FAT32-Partitionen kann nur unter Windows 95b oder höher und unter Windows 98/Me/2000/XP zugegriffen werden.

    · Wenn Sie zwei nebeneinander liegende NTFS-Partitionen zusammenführen möchten, müssen diese vom selben Versionstyp sein und die gleiche Clustergröße aufweisen. Unterscheiden sich die Clustergrößen, können Sie die Partitionen nicht zusammenführen. Siehe "FAT/FAT32 in ausgerichtete 4K-Cluster konvertieren" im Hilfethema Informationen über "Konvertieren".

    Sie können Versionstyp und Clustergröße einer Partition anzeigen, indem Sie mit der rechten Maustaste in die Datenträgertabelle klicken, Angaben wählen und auf die Registerkarte NTFS-Angaben klicken.

    · In Schritt 2 wird der Inhalt der einen Partition in einen Ordner innerhalb der anderen Partition verschoben.

    · Eine Zusammenführung kann nach ihrer Durchführung nicht mehr rückgängig gemacht werden.
    ----------------------------------------
    was immer das heissen mag ich denke ich bin auf dem richtigen weg.
    Schönen gruss vom legfan *DerNichtSoGutRechnenKann*
    :-)
     
  4. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Folgendes habe ich bei Heise gefunden:

    1. DOS kann pro Partition maximal 65 525 Cluster verwalten und muß daher um so größere Cluster wählen, je größer die Partition ist. Bei einer Partitionsgröße zwischen 256 und knapp 512 MByte beträgt die Clustergröße beispielsweise 8 KByte, bis 1 GByte kommen 16-KByte-Cluster zum Einsatz, und nur mit 32-KByte-Clustern lassen sich Partitionen bis 2 Gyte betreiben. Größere Partitionen läßt das FAT-Dateisystem nicht zu.

    2. Normalerweise verwendet Windows bei FAT32 folgende Clustergrößen, abhängig von der Partitionsgröße:

    Partitionsgröße Clustergröße
    512 MByte bis 8 191 MByte: 4 KByte
    8 192 MByte bis 16 383 MByte: 8 KByte
    16 384 MByte bis 32 767 MByte: 16 KByte
    über 32 768 MByte: 32 KByte

    Wer will, kann die Clustergröße beim Formatieren mit dem Befehl ?format Laufwerk /z:n? manuell einstellen. n steht dabei für die Clustergröße in Sektoren à 512 Byte. Der Wert 8 ergäbe beispielsweise 4 KByte große Cluster

    3. Beim Starten von Defrag und Scandisk behauptet Windows 9x, es fehle Arbeitsspeicher. Es ist aber ausreichend vorhanden, und es laufen auch keine Programme im Hintergrund.

    Dieses Problem kann bei FAT32-formatierten Festplatten auftreten, wenn diese bei einer Kapazität über 8 GByte eine Cluster-Größe kleiner als 8 KByte aufweisen. Eine solche Partition lässt sich zwar nicht mit Windows-Bordmitteln erzeugen, wohl aber mit Software von Drittanbietern. Bisher kennen wir für dieses Problem keine Lösung; wer also solche Partitionen unbedingt einsetzen will, muss dafür auf Scandisk und Defrag verzichten.

    4. Kleinere Cluster sparen zwar bei vielen kleinen Dateien Platz auf der Festplatte, verursachen aber durch erhöhten Verwaltungsaufwand einen `Overhead}. Das zeigt sich zum einen in zusätzlich verbrauchten MByte und wirkt sich zum anderen negativ auf die Geschwindigkeit aus

    Mfg Manni
    [Diese Nachricht wurde von ManniBear am 17.07.2002 | 12:58 geändert.]
     
  5. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Ja 32K Cluster auf 60GB kommt hin. Aber das Dateisystem ist FAT32. Ganz einfach deshalb, weil mit FAT wäre deine Partition nur 2GB groß (Rechnung oben)
    Sprich, die Umkonvertierung entfällt.
    Du hast beim Start von FDisk auf die Frage, ob die Unterstützung aktiviert werden soll, "Ja" genommen, also sind deine Laufwerke bereits FAT32. Das kannst du nicht mehr umkonvertieren
     
  6. legfan

    legfan Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    100
    hallo,
    ja doch ich habe die 80GB platte mit fdisk vom neuen win98 update partitoniert,jedoch hatte er eben ein FAT 32 installiert mit einer clustergrösse von 8kb im C:/ und danach hab ich 80% gekriegt für das zweite laufwerk also etwa 60GB im FAT und deren clustergrösse war dann 32kb
    jetzt stellt sich nur die frage ob man mit dem betriebssystem von win98(auf einer anderen festplatte) das zweite laufwerk ins FAT32 umkonvertieren kann,was ich jetzt nach dem formatieren versuchen werde.
    schönen gruss vom legfan
     
  7. wpasternak

    wpasternak Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juni 2001
    Beiträge:
    145
    Es geht schon. Mit Tools wie z. B. Partition Magic geht es die Clustergröße nachträglich zu ändern. Allerdings mit Einschränkungen.

    Es gibt eine maximale Anzahl Cluster die das System mit FAT/FAT32 pro Partition verwalten kann. Daher auch die unterschiedlichen Clustergrößen ... ist die Partition zu groß, dann werden die Cluster größer um nicht über die maximale Anzahl der Cluster zu kommen.

    Mit PM kann man die Clustergrößen ändern, allerdings macht PM dann unter Umständen aus vorgenanntem Grund auch die Partition kleiner.

    Besser ist Windows 2000 oder XP mit NTFS. Hier habe ich selbst z. B. eine Partition mit 56 GB und ner Clustergröße von 4 KB. Man merkt deutlich daß die Dateien weniger Platz belegen als bei meiner vorherigen Win98-Installation.
     
  8. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Dateisystem ist wichtig, weil das nicht funktioniert mit FAT32, die Clustergrößen werden vom System vergeben udn sind nicht änderbar. Bei NTFS kann man es beeinflussen, dafür muss dein OS aber NTFS lesen und schreiben können. Win98 kann das nur über einen speziellen Treiber, der ca 300 US Dollar kostet. Booten kann man 98 aber immer noch nicht davon, da der Treiber erst zum Ende des Systemstarts geladen wird.
    Die 2te ist nur FAT? Das glaub ich nicht. Nur FAT bedeutet ja FAT 16, das heißt es stehen 16 Bit zur Verfügung. 2 hoch 16 Bit = 65536 addressierbare Cluster. Bei einer maximalen Clustergröße von 32KB/ Cluster sind das 2.097.152 KByte = 2048MB = 2GB. Das würde heißen, das nur 2GB der zweiten Platte adressiert werden können. Bei 16GB Plattengröße + 2GB der zweiten Platte = 18GB würdest du ja 62GB verschenken!! überprüf die Angabe lieber noch mal.

    Die Platzverschwendung entsteht so: Dateien werden in Clustern gespeichert und es kann nur 1 Datei pro Cluster existieren. Mehr geht nicht. Nehmen wir an, du hast ein Win95a System, eine FAT16 Partition von 2GB, da hast du eine Clsutergröße von 32KB. Nun schreibst du dir eine Textnotiz mit dem Editor und speicherst sie ab. Diese hat eine Größe von 100 Byte. Sie würde aber einen kompletten Cluster belegen. Also sind 31,9 KB des Clusters verschwendet. Bei vielen kleinen Dateien summiert sich das!

    Hoffe, das hilft dir etwas
    André
    [Diese Nachricht wurde von Angel-HRO am 17.07.2002 | 08:35 geändert.]
     
  9. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Wieso Wichtig?
    Weil nur FAT32 kleinere Cluster verwalten kann.
    Wie und wo die 4KB oder 8KB Grenzen liegen bei FAT32 weiß ich nicht mehr. Sorry;)
    Ich weiß nur sie hängen von der Partitionsgröße ab.
    WIN98 kann auch FAT32.

    Gruß
    Christian
     
  10. legfan

    legfan Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    100
    ich benutze FAT32 oder möchte es so benutzen(wurde jedoch nur die primär so FAT32 formatiert die zweite ist nur FAT)unter WIN98
    Wiso ist das wichtig?
    Wie gesagt möchte ich die 80GB platte so einrichten dass die cluster 4kb oder zumindest 8kb gross sind ohne das laufwerk in 100 teile zu splitten,ist das möglich ?
    Ich hab mir jetzt den partition magic geholt bin aber noch nicht schlauer geworden.
    Gruss vom legfan
     
  11. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Was für ein Dateisystem benutzt du denn? Und welches Betriebssystem?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen