Codec: DIVX vs. XVID

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von ml78, 20. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ml78

    ml78 Kbyte

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    268
    Hallo,
    ich habe einige DVDs über die TV-Karte (Hauppauge --> mpeg2) aufgezeichnet und möchte Sie in avi-Dateien umwandeln. Nur nebenbei: Ich weiß, dass das eigentlich wegen der Qualitätsverluste sinnlos ist, aber ich brauche die Dateien in kleiner Größe.

    Aus alten Zeiten habe ich noch DVDx 2.3 und nutze den Codec DIVX 5.1.

    Nun meine Fragen:

    Gibt es bessere Programme?
    Welcher Codec hat das beste Verhältnis von Dateigröße zur Videoqualität (DIVX, XVID...)?

    Danke!

    ml78
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi!

    Ich nehm für sowas gern AutoGK und Xvid.
    DVDx hat bei mir immer Probleme mit den MPEG2-Dateien gemacht.
    Beim Codec hat man mit XVid die umfangreicheren Einstellmöglichkeiten (auch wenn oft der Überblick fehlt, welche Einstellung welche Auswirkung hat).
    DivX wird intensiver weiterentwickelt, insbesondere was die Schnelligkeit angeht, aber viele Features sind nur in der kostenpflichtigen Version verfügbar. Deinen 5.1-Codec kannst Du inzwischen mal in Rente schicken ;)
    Für den Hausgebrauch ist es wohl egal, ob Du XVid oder DivX nimmst.

    Sinnlos ist die Umwandlung von MPEG2 in MPEG4 keineswegs, bei halber Dateigröße im Vergleich zu MPEG2 sind Verluste noch vernachlässigbar.

    Gruß, andreas
     
  3. ShadoW_V_2.45

    ShadoW_V_2.45 Kbyte

    Registriert seit:
    5. Februar 2002
    Beiträge:
    326
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen