1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Codecs der Audio-Profis

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von kadajawi, 23. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    MPC lässt sich auch besonders schnell encodieren. Die Qualität ist in der Tat sehr hoch, nur meine ich bei Hydrogenaudio gelesen zu haben dass in letzter Zeit Ogg Vorbis mit MPC gleichgezogen hat oder gar besser ist, auch bei hohen Bitraten.
     
  2. AndyMutz

    AndyMutz Byte

    genauso ist es. außerdem haben aktuelle MPC encoder ein problem mit wirklich extrem leisen stücken, wo dann zusätzliche artefakte produziert werden. hinzu kommt noch, dass die entwicklung von MPC schon seit längerem quasi still steht.

    -andy-
     
  3. schlauf

    schlauf Kbyte

    Ersetzt man bei mobilen Playern wie iPod, iRiver iHP-Reihe oder Archos Jukebox die vorinstallierte Jukebox durch Rockbox, so ist auch das Abspielen von FLAC, Vorbis, AAC und auch MPC kein Problem mehr. Setze die Software nun seit einiger Zeit ein und bin hellauf begeistert, auch wenn sie noch nicht 100% ausgereift ist
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen