Comdex: Bill Gates rückt "Seamless Computing" in den Mittelpunkt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Schugy, 17. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. b ongo

    b ongo Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    75
    Die Richtung der 'Vision' ist ungefähr erkennbar.

    Zu fragen bleibt jetzt, ob diese neue 'Beglückung' der einzelnen Geräte mit z.T. selbstständiger Interaktion und Kommunikation noch Raum für den Einfluß des Benutzers läßt.
    So wie die letzten Produkte gezeigt haben, werden alle 'Features' auf ON geschaltet, was nicht zuletzt die Sicherheitsprobleme der letzten Zeit bei Windows mit sich brachte.

    Wird der Anwender die 'Zusammenarbeit' der Einzelelemente beeinflussen können, oder braucht man dann wieder spezielle 'Hacks' um die Kommunikation zu unterbinden? Wenn ein Gerät zugekauft wird in dem auch 'seamless' drin ist, kann ich dann dieses Abschalten oder habe ich dann gegen DMCA oder TCPA oder sonst noch was verstoßen?

    Und wenn es abgeschaltet ist, kann ich sicher sein. daß das wirklich so ist?

    Oder wird trotzdem ein Virus oder Wurm oder wasauchimmer von einem Element zum nächsten 'Seamless' Gerät überspringen und mein ganzer Haushalt ununterbrochen mit einem Virenscanner geprüft werden, damit z.B. mein seamless Kühlschrank nicht auf abtauen geht?
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    seamless computing? koordiniert?

    Billy, red? mal Deutsch und erzähl mir, was für den Benutzer damit besser werden soll......
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen