1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

compi stürzt ständig ab...

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von roethemaster, 6. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. roethemaster

    roethemaster ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    4
    hallo pcwelt gemeinde.

    hab ein problem was mich seit mind. 3 wochen "verfolgt". habe einen Scaleo 600 von Fujitsu. vor ca 4 monaten begann es. compi stürzte ständig ab. irgendwann kam dann ein techniker von siemens und tauschte rams sowie mainboard aus. danach klappte es 5 stunden, danach aber wieder nur abstürze.
    gestern war er wieder da und tauschte die grafikkarte aus. die alte war extreeem heiss. doch nun stürzt mein compi immernoch ab. zwar nicht mehr so oft wie vorher aber immernoch so ca. 5 mal am tag! grafikkarte ist diesma noch heisser wie die vorher.

    könnt ja dann nurnoch an der hdd oder am netzteil liegen oder??
    alles sehr seltsam.
    wer kann weiterhelfen??!

    danke im voraus!

    gruß
     
  2. Biersack

    Biersack Byte

    Registriert seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    12
    Tag! Was ist denn alles in dem Rechner drin und was bedeutet "abstürzen" ? Geht er aus und startet neu, friert er ein??? Fragen über Fragen
     
  3. Emperor8RX

    Emperor8RX Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    230
    FALLS deine GraKa eine Heatpipe hat und du kein Gehäuselüfter hast, dann kann ich mir schon denken woran es liegt...

    Wenn ich mit dieser Vermutung recht habe, sofort einen Gehäuselüfter einbauen, bevor du die GraKa in die Tonne treten musst - ein Cousin von mir hatte exakt das gleiche Problem.
     
  4. roethemaster

    roethemaster ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    4
    Prozessor: P4 2,6 GHz
    Speicher: 512 MB
    Mainboard: Siemens D1875
    Grafikkarte: NVIDEA GeForce FX 5200
    HDD: 80Gig (3partiotionen)
    =============================

    mit abstürzen mein ich, das er einfach abstürzt und wieder hochfährt. wann ist unterschiedlich. mal schon beim hochfahren, mal nach 3 stunden, mal nach 30min...

    heatpipe? hab nen lüfter aufem prozessor. aber keine weiteren lüfter! wie gesagt, graka ist seeeeeeeeeeeeeeehr heiß!


    daaanke!
    gruß!
     
  5. Biersack

    Biersack Byte

    Registriert seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    12
    Ich denke auch, dass es die Graka sein könnte. Wenn die zu heiß wird stürzt der Rechner ab, seltsam, dass sowas bei nem Siemens Komplett-PC auftritt. Versorg dir am besten irgendwoher ne billige PCI - Graka und teste obs damit auch auftritt. Auschlussverfahren. Jetzt nen Lüfter reinbauen und danach feststellen, dass es das nicht war bringts ja auch nicht!
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Du könntest mal das automatische Neustarten bei einem Absturz deaktivieren und hoffen, dass beim nächten mal ein Bluescreen auftaucht. Die Meldung bitte aufschreiben und posten.

    WinFAQ v 6.7: "Analyse eines Bluescreens"
    http://www.winfaq.de/faq_html/tip1999.htm
     
  7. roethemaster

    roethemaster ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    4
    @deo; wo stell ich das ein?
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Das steht auf der Seite, wenn du den von mir geposteten Link aufrufts.

    Oder hat du etwa kein win2k/XP installiert?
     
  9. roethemaster

    roethemaster ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    4
    so. hab den aut. neustart ausgeschaltet. stürzt aber immernoch einfach so ab!
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Vielleicht ist jetzt Netzteil und/oder Motherboard dran ausgetauscht zu werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen