1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Computer friert ploetzlich ein

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Calimera, 25. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Calimera

    Calimera ROM

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo allerseits,

    ich habe seit einiger Zeit das o.g. Problem mit meinem Computer (Compaq, Athlon 950 MHz, Win ME und 2000).
    Es passiert praktisch nur unter Windows oder Windowsanwendungen (Explorer, Winword etc.) nicht bei Spielen. Danach kann ich ihn nur noch mit einem Kaltstart starten. Es scheint nicht an dem Betriebssystem zu liegen, da es bei beiden Versionen vorkommt.
    Vor einiger Zeit installierte ich ein USB Modem, und der Rechner haengte sich in Abstaenden von 2 min auf. Nachdem ich es deinstalliert habe, passiert es nicht mehr so haeufig.
    Da USB die Spannung vom Rechner bezieht, dachte ich moeglicherweise ist das Netzteil defekt. Mit einem Voltmeter habe ich die Spannung an einem unbelegten Stromkabel waehrend des Brennens einer CD gemessen und dabei festgestellt, dass die Spannung etwas schwankt.
    Nun meine Frage, ist eine geringe Spannungsschwankung normal und wie kann ich sicher gehen, dass es wirklich das Netzteil ist ? Ausserdem habe ich festgestellt, dass wenn ich die Gehaeuseabdeckung offen lasse, der Fehler nur noch selten auftritt, was auf ein Temperaturproblem hindeutet. Kann mir irgendjemand einen Tip geben, woran es liegen koennte ? Ich moechte eigentlich nur sicher gehen, dass ich nicht dass Netzteil auswechsle und sich trotzdem nichts aendert. Da es ein Compaq Computer ist (leider) passt z.B. auch nicht jedes Netzteil und ich muesste es demzufolge bei Compaq ordern.
    Puh, das war lang, so falls jemand eine Idee haette, waere ich wirklich dankbar, da dieses staendige Einfrieren wirklich laestig ist !!!
     
  2. Calimera

    Calimera ROM

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    4
    Erst mal danke,
    ich habe mir jetzt zwei andere Netzteile besorgt und ich werde die mal ausprobieren. Halte Euch auf dem Laufenden.
     
  3. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Ich hab auch so\'n Problem. Nur dass ich nen ALDI-PC hab (P III 500Mhz) bei dem ich keine neue Hardware eingebaut hab. Am OS kanns nicht liegen, weil ich 3x Win98SE (ganz frisch) draufhab und das vorher 3 Jahre gut funktioniert hat.
     
  4. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Ich hab auch so\'n Problem. Nur dass ich nen ALDI-PC hab (P III 500Mhz) bei dem ich keine neue Hardware eingebaut hab. Am OS kanns nicht liegen, weil ich 3x Win98SE draufhab
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    . Meine Empfehlung: besorg\' Dir mal leihweise für einen Tag ein Netzteil vom Händler um die Ecke, ev. gegen Hinterlegung einer Kaution. Achte dabei darauf, dass das Netzteil 20 Ampère bei 3,3 Volt und 30 Ampère bei 5 Volt hat - damit bist Du auf der sicheren Seite.

    Im Forum empfohlene Netzteilmarken: COBA, HEC, TSP, Antec, Sirtech, Fortron und Enermax.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen