1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

computer geht aus, NT schält nicht ab

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Br4th3r!nG, 7. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Br4th3r!nG

    Br4th3r!nG ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Hi allerseits,

    ich habe ein Witziges, aber sehr nervendes Problem:

    seit gut 2 Monaten schält mein PC das Netzteil nach dem Herunterfahren nicht mehr ab. Festplatten gehen aus, selbst das Power-LED erlischt. Nur das Netzteil, die optischen Laufwerke und der CPU-Lüfter laufen weiter.

    Erst nachdem ich am Netzteil hinten abschalte, ist wirklich Ruhe.

    Wenn ich den Computer einschalte, ist es genau andersherum:
    Sobald ich das Netzteil hinten einschalte, läuft es los. Auch die Festplatten und CPU-Lüfter usw... läuft an. Allerdings ist das Power-LED noch aus und der PC Bootet nicht. Erst wenn ich vorne auf'n "On" Knopf drücke, gehts los.

    Das Netzteil ist es nicht, das hab' ich schon getauscht. Also muss der Fehler zu 99,99% am Mainboard liegen. Gibts da irgendwelche Bauteile, die dafür zuständig sind? Wo kann ich (wenn überhaupt möglich) nach dem Fehler suchen.

    Achja: das ganze kam wie aus dem Nichts. Ich hab nichts an der Konfiguration oder dergleichen geändert.

    Hier die PC-Konfiguration:

    NT: LC6550
    AsRock K7VT2, Duron 1300, 256MB Ram

    Danke schonmal,
    MfG
    Alex
     
  2. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Egal, was an der Hardware gestört ist, Du solltest Dir so oder so für Deinen PC eine schaltbare Steckerleiste zulegen, mit der Du die Stromversorgung komplett abschalten kannst. Andernfalls ziehen PC und Monitor generell Strom über die Standbye-Funktion. Das ist zwar wenig, aber über das Jahr gerechnet läppert sich trotzdem etwas zusammen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Überspannungen des Stromversorgers zumindest in der Zeit der totalen Abschaltung keinen Schaden anrichten können. Wenn Du ein paar Euro übrig hast, gibt es diese Steckerleiste auch mit einem Überspannungsschutz. Diese Lösung ist die optimale.
     
  3. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    hast du im BIOS rumoptimiert?

    da gibt es z.b. den Punkt "booten nach Spannungswiederkehr" . wie ist diese eingestellt?

    mfg
     
  4. Br4th3r!nG

    Br4th3r!nG ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    @sinus: yoa, so werd ichs auch machen, danke

    @Magier75: BIOS usw... hab ich schon gecheckt. Ich glaub' eher, dass was am Mainboard kaputt ist...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen