1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

computer hängt sich auf

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von robert0204, 30. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. robert0204

    robert0204 Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    Hi,

    ich habe nen Rechner, der hängt sich öfters auf. Auf ihn läuft win me.
    Habe den Eindruck, das er sich meistens nur aufhängt wenn er gerade neu gestartet wurde. Habe schon memtest drüber rattern lassen hat aber nichts gefunden.
    Es ist ein P 933.
    Wo kann da der fehler liegen bzw. lässt sich eingrenzen.
    Ach ja, ein neues Netzteil hat er auch schon. Fehler war aber schon vorher da.
     
  2. Südseeinseldiktator

    Südseeinseldiktator Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    88
    Hallo,

    zunächst einmal wären ein paar mehr Informationen ganz fein, zum Beispiel ob das Verhalten schon länger auftritt oder sich erst vor kurzem eingespielt hat und ob Du evtl. was geändert hast an dem System.

    Dann wäre es nicht verkehrt, wenn man sich mal die Temperaturen näher ansieht.

    Bei einem Rechner diesen Alters wäre auch mal ein Blick "unter die Haube" nicht verkehrt, sprich, die Kondensatoren könnten auch Schuld an diesem Verhalten sein. Schau mal nach, ob die evtl. gewölbt aussehen bzw. ob die Sollbruchstelen noch in Ordnung sind. Minderwertige Elkos neigen dazu, auszutrocknen oder zu platzen, besonders, wenn es in der Kiste wärmer wird. Wenn Du irgendwo im System braune Elektrolyt-Flüssigkeit findest, hast Du zumindest zwei Optionen:

    1. Du bist geschickt mit dem Lötkolben und kannst einen Elko mindestens der gleichen Leistung auftreiben wie der beschädigte, dann kannst Du mal aufs Geratewohl raus versuchen, den auszulöten durch einen Neuen zu ersetzen. Wenns schief geht ist die Platine im Eimer und Du kannst vermutlich fast jedes Stück Hardware im System austauschen, weil Du fast nichts mehr übernehmen können wirst, was uns zu Punk zwei führt:

    2. Wenn Du Dich bei einem bestätigten Elko-Schaden zu einem Neukauf entschließen solltest, wirst Du nicht viel übernehmen können, zumindest CPU, Grafikkarte (falls nicht mindestens AGP4), Mainboard und Arbeitsspeicher wirst Du wohl tauschen müssen.

    Jetzt lass den Kopf nicht hängen, das sind erst mal nur Horror-Szenarien. Sag uns mal, wie's in Deinem System ausschaut, dann schaun wir weiter.

    Gruß,
    Michi
     
  3. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Hallo

    Wenn sich ein Rechner aufhängt muß es nicht unbedingt an der Hardware liegen. Diese Horrorszenarien würde ich erst mal ausklammern. Die Idee mit der Temperatur ist nicht ganz schlecht, installier Everest Home Edition und behalte die Temperaturen im Auge. CPU max 60°, System max 40°, HDD sollte auch nicht über 50°gehen. Dann überleg mal, hast Du etwas eingebaut oder eine Software installiert bevor es zum erstenmal aufgetreten ist. Überprüf mal den Autostart, welche Programme beim hochfahren alle geladen werden und Deaktivier mal ein paar wenns zu viele sind. Schau ob es besser wird.
    Everest gibts <Hier>

    Gruß hazzard ;)
     
  4. robert0204

    robert0204 Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    habe mal das obengenannte programm gestratet und er findet nur eine taux von 22°G. das dürfte ja normal sein.
    das problem besteht schon seit sehr geraumer zeit. nur irgendwie nervt es mich mit der Zeit besonders. mal hat man einen Tag da passiert nichts und dann hängt er sich in 5 minuten 3 mal auf.
    habe noch eine report datei von dem programm hier, kann ich die irgendwie anhängen? fals das jemanden etwas bringt
     
  5. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Hallo

    Ich kenne mich mit WIN ME nicht so gut aus aber Wenn du Everest hast dan klick mal Computer-Sensoren an, dann wird dir die aktuelle CPU-,System und Festplattentemperatur angezeigt. Ich bin mir nicht sicher aber gibt es bei ME "MSconfig?" Versuch mal aufzurufen, unter Start- Ausführen eingeben: msconfig. Wenn´s klappt dann kannst Du dort im entsprechenden Register alle Autostarteinträge sehen und eventuel welche deaktivieren. Aber Achtung : Es sind Einträge dabei die benötigt werden. Office Autostart und ähnliche Programme kannst Du bedenkenlos deaktivieren. Was hast Du für einen Vierenscanner und Firewall drauf? Ansonsten auch noch die Gerätetreiber im Gerätemänager kontrollieren ob Konflikte da sind. Mußt halt erst mal alle Möglichkeiten durchprobieren.

    Gruß hazzard :(
     
  6. Südseeinseldiktator

    Südseeinseldiktator Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    88
    Hallo,

    falls das System unter Linux und DOS bislang stabil gearbeitet hat und nur mit Windows abstürzt, solltest Du einmal den von hazzard genannten Weg probieren.

    Ansonsten (vor allem bei auffälligem Verhalten außerhalb jeder Betriebssystemumgebung) schau bitte auch mal die Kondensatoren durch, da vor ca. 1-3 Jahren tatsächlich mal einige Margen minderwertiger Kondensatoren verbaut wurden, die aus irgendeiner taiwanesischen Billigproduktion stammten und für die in PCs üblichen Temperaturen nicht geeignet waren. Das Problem betraf damals einen Großteil der Mainboardhersteller, weil fast alle bei den gleichen Vorlieferanten einkauften.

    Gruß und viel Erfolg,
    Michi
     
  7. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Hallo Südseeinseldiktator

    Natürlich sollte er mal mit einer Lupe seine Elkos begutachten. Es wäre aber um einiges hilfreicher wenn er etwas mehr von seinem System posten würde, denn im Moment weiß ich nur PIII 933 und Win ME. Keinen schimmer was für MB oder Chipsatz usw. Ich bin aber nach wie vor der Meinung, daß man nicht immer gleich das schlimmste annehmen sollte sofern man nicht alle anderen Wege ausprobiert hat. Natürlich kann ich mir das sparen wenn ich offensichtlich defekte Bauteile sehe.

    MfG hazzard ;)
     
  8. Südseeinseldiktator

    Südseeinseldiktator Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    88
    Hallo hazzard

    das war keinesfalls als Angriff auf Dich zu verstehen ;) ich meine nur, dass er diesen Punkt eben auch abklopfen sollte, da ja bekannt ist, dass es dieses Problem in der Vergangenheit gab und mit 933 MHz fiele sein Rechner da evtl. mit in diesen Zeitraum rein.

    Natürlich hast Du vollkommen Recht wenn Du sagst, dass es nicht zwingend Hardwareprobleme sein müssen, der Meinung bin ich auch. Da aber diese potentielle Möglichkeit besteht denke ich, dass sie deshalb ausgeschlossen werden sollte.

    Ich denke, wir brauchen wirklich mal etwas mehr Daten über das System, bevor wir hier übereinander herfallen ...


    @robert0204
    Lass mal etwas mehr Infos rüberwachsen, z.B.
    • Mainboard-Typenbezeichnung und Hersteller?
    • Menge, Hersteller und wenn möglich Typenbezeichnung des Arbeitsspeichers?
    • Installierte Hardware
    • Systemtemperaturen?
    • CPU-Kühlkörper in Ordnung, Lüfter in Ordnung?
    • zusätzliche Gehäuselüfter? Wo? Hersteller und Typ?
    • Infos über aktive Prozesse ?
    • Zustand des Betriebssystems (älter, neu aufgespielt, ...)?
    • evtl. Hersteller des Systems?


    Genauere Fehlerbeschreibung:
    • Wann tritt das Problem auf?
    • Wie genau äußert sich das Problem?
    • Kommt es nur innerhalb des Betriebssystems oder auch während den Hochfahren, bevor das BIOS das Betriebssystem von der Festplatte läd zum Absturz?
    • Was wurde bislang unternommen? Ergebnis?

    Ich könnte mir bei WinME auch gut vorstellen, dass irgendein Treiber vollkommen amok läuft und das System zum Absturz bringt. Leider bekommt man bei WinME keine Memmory-Dumps wie bei WinNT-Systemen ... überpüfe deshalb mal, ob z.B. die Chipsatztreiber, Grafikkartentreiber, Soundkartentreiber und die Treiber für evtl. vorhandene Zusatzgeräte wie TV-Karten oder MPEG2-Dekoderkarten aktuell sind.

    Gruß,
    Michi
     
  9. robert0204

    robert0204 Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    so also: Mainboard:Amptron Vega-V6941 / Biostar M6VCF/M6VCG/M6VCT/V6941
    Arbeitsspeicher: MSC Vertriebs 864V166D3DT4EDG
    es ist ein 128mb sd ram
    installierte Hardware: Fritz ISDN Card, Terratec TV Card, Nvidia riva tnt2m64 grafik Karte Intel pentium III 933MHz
    Kühlkörper und Lüfter scheien in ordnung zu sein. ist noch orginal.
    zusätzliche lüfter sind keine drin.
    Aktive prozesse:
    Prozessname Prozessdateiname Belegter Speicher Belegte Auslagerungsdatei
    AVGCTRL c:\programme\avpersonal\avgctrl.exe 5800 KB
    DDHELP c:\windows\system\ddhelp.exe 3092 KB
    EVEREST c:\programme\lavalys\everest home edition\everest.bin 11636 KB
    EXPLORER c:\windows\explorer.exe 12672 KB
    FELIX2 c:\program files\screenmates\felix2.exe 5380 KB
    HIDSERV c:\windows\system\hidserv.exe 7304 KB
    HOTSYNC c:\palm\hotsync.exe 8016 KB
    IEXPLORE c:\programme\internet explorer\iexplore.exe 21216 KB
    KERNEL c:\programme\t-online\t-online_software_5\basis-software\basis2\kernel.exe 26332 KB
    KERNEL32 c:\windows\system\kernel32.dll 840 KB
    mmtask c:\windows\system\mmtask.tsk 540 KB
    MOUNTER c:\windows\system\mounter.exe 6440 KB
    MPREXE c:\windows\system\mprexe.exe 1288 KB
    MSGSRV32 c:\windows\system\msgsrv32.exe 5116 KB
    MSTASK c:\windows\system\mstask.exe 5144 KB
    PROFILEMGR c:\programme\t-online\t-online_software_5\basis-software\basis2\profilemgr.exe 11704 KB
    PSTORES c:\windows\system\pstores.exe 3388 KB
    REMINDER c:\programme\microsoft money\system\reminder.exe 8076 KB
    RNAAPP c:\windows\system\rnaapp.exe 5924 KB
    SC_WATCH c:\programme\t-online\t-online_software_5\basis-software\basis2\sc_watch.exe 2272 KB
    SPOOL32 c:\windows\system\spool32.exe 7512 KB
    SSDPSRV c:\windows\system\ssdpsrv.exe 1808 KB
    STIMON c:\windows\system\stimon.exe 8384 KB
    STMGR c:\windows\system\restore\stmgr.exe 7500 KB
    SYSTRAY c:\windows\system\systray.exe 7444 KB
    TAPISRV c:\windows\system\tapisrv.exe 4632 KB
    TASKMON c:\windows\taskmon.exe 868 KB
    TOADIMON c:\programme\t-online\t-online_software_5\basis-software\basis1\toadimon.exe 7540 KB
    WKCALREM c:\programme\gemeinsame dateien\microsoft shared\works shared\wkcalrem.exe 892 KB
    WMIEXE c:\windows\system\wmiexe.exe 1512 KB
    Zustand des Systems: schon älter, wie es beim kauf schon installiert war.
    Hersteller ist fujutsu Kauf war so 2000
    chipsatz ist: VIA VT82C694X Apollo Pro133A
    die Kondensatoren sehen noch gut aus.konnte auch nichts ausgelaufenes entdecken

    das problem äusert sich so, das entweder windows hängen bleibt und nichts mehr macht oder das progamme einen Fehler verursacht haben sollen und deswegen geschlossen werden. Es tritt auch schon beim windowas start auf. d.h. windowas startet zwar aber man kommt nicht dazu irgend etwas zu machen sonder muß den rechner erneut aus und ein schalten. oder windows fährt nicht richtir herunter sondern bleibt bei einen leeren blauen bildschirm hängen.(desktop hintergrund)
     
  10. Tomato-Tom

    Tomato-Tom ROM

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    1
    Interessant ist, daß Robert exakt dasselbe Problem hat wie ich, nur bin ich in Sachen "Ausschlußverfahren" (Neuinstallation mit anderem Betriebssystem, Ausbau von Hardware etc) eine Nummer weiter wie er, es bleibt nur das Board und die Grafikkarte als Option noch offen, das nur so als Ideenansatz.

    Gruß von
    Thomas
     
  11. Südseeinseldiktator

    Südseeinseldiktator Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    88
    Hallo Robert,

    das sind schon einige Hintergrundprozesse, die da laufen. Ich konnte jetzt auf den ersten Blick nichts seltsames entdecken, allerdings würde ich da wirklich mal aufräumen und den nicht benötigten Kram testweise über Board werfen.

    Nächster Ansatzpunkt ist Dein Betriebssystem selbst. Wenn das seit 2000 schon läuft, ist das für ein Windows ME mehr als ungewöhnlich. Bevor ich Dir jetzt aber mit "platt machen und neu installieren" komme, würde ich vorschlagen, dass Du mal in den reinen DOS-Modus wechselst und dort Scandisk (oder ein änliches Tool) laufen lässt. Die Dateizuordnungstabelle wird durch die regelmäßigen Resets nämlich bestimmt auch nicht besser ;-)

    An Grafikkarte und Mainboard hatte ich auch schon mal kurz gedacht (eigene leidvolle Erfahrung) nachdem bei Dir jetzt aber klar ist, dass die Elkos noch gut aussehen, würde ich zunächst den Weg über die Software gehen.

    Falls alles nichts bringt, mach mit einem Tool wie zum Beispiel Ghost oder Drive Image ein vollständiges Image des Boot-Laufwerkes (in der Regel C:\, falls Du WinME nicht auf ein anderes Laufwerk installiert haben solltest, die Bootfiles für MS-DOS liegen dann aber nach wie vor auf C:\) und versuche mal eine saubere Neuinstalation. Vorher überprüfst Du aber das Laufwerk auf Datenträgerfehler, sonst geht unter Umständen gar nichts mehr.

    Probleme beim Starten von Anwendungen ("Diese Anwendung hat eine Speicherschutzverletzung verursacht und muss geschlossen werden") bzw. beim Starten von Windows ("Windows Schutzfehler, das System muss neu gestartet werden") können auch auf ein Speicherproblem hindeuten. Sind die Timings in Ordnung oder hast Du da evtl. mit etwas schärferen Timings mal versucht, zu optimieren?

    Interessant wäre jetzt vielleicht auch mal, ob das System ein solches Verhalten außerhalb des Betriebssystems schon gezeigt hat?

    Hast Du schon mal mit Memtest getestet? Das gibts als ISO-Datei zum Download, kannste direkt auf die CD brennen und davon starten

    Hast Du den Rechner schon mal längere Zeit damit laufen lassen? Wie war das Ergebnis?

    Gruß,
    Michi
     
  12. Südseeinseldiktator

    Südseeinseldiktator Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    88
    Hallo,

    noch was ist mir grad eingefallen: Arbeite mal die FAQ der folgenden Seite Stück für Stück durch: http://www.dch-faq.de/

    Viele Grüße
    Michi
     
  13. Südseeinseldiktator

    Südseeinseldiktator Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    88
    Sorry, das war jetzt grad etwas undeutlich. Ich meinte, die FAQs des 10 Punktes Stück für Stück durcharbeiten ;-)

    Gruß und viel Erfolg,
    Michi
     
  14. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Ein Detail: die 22 Grad finde ich kaum glaubhaft. Falls das Board- oder Gehäusetemperatur sein sollen - sowas ist nicht unmöglich, aber wohl extrem selten.
    Gruß :)
    Henner
     
  15. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    also das was Südseeinseldiktator gesagt hat würd ich auch mal versuchen,ausser dass man falls es das noch gibt in Win ME
    im Dos modus ins C:\ wechselt ("cd.."->Enter) dann "scanreg /fix" (alles ausser die anführungszeichen so eingeben) eingibt.Das programm ist von Windows selbst und beseitigt mal alle unnötigen einträge in der registrei.Und wie gehabt alle unnötigen progies im autostart sowie in der regedit bei
    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
    löschen.
     
  16. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Hallo

    Jetzt hast Du ja schon zig Antworten bekommen. Also ich würde jetzt mal all diese Vorschläge durchprobieren und wenn alles nichts bringt eine saubere Neuinstallation machen. Natürlich nicht ohne vorher alle wichtigen Daten zu sichern. Win ME ist als ziemlich instabiles OS bekannt und da es ja schon 4 Jahre läuft kann es schon sein daß es etwas zerschossen ist. Dann würde ich aber wenn es komplett neu aufgesetzt und alle Treiber und Programme sauber installiert sind und alles einwandfrei läuft mit einem Imageprogramm (Acronis True Image) ein Image anlegen, das kannst Du später wenns mal wieder hakt in kurzer Zeit zurückspielen und mußt nicht alles neu installieren. ;)

    Grß hazzard
     
  17. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Jaja, die alten Zeiten, sie sind schon lange hin: bei ME gab es ausdrücklich keinen DOS-Modus, was damals von Microsoft als die absolute Revolution gepriesen wurde, gleichzeitig aber von vielen Usern auch abgelehnt, weil man im Streßfall gerade eben nicht mehr auf DOS ausweichen konnte.
    Das ging so weit, daß es Tüftler-Programme gab (sehr gesucht damals), um DOS dann doch zu ermöglichen, was aber so trickreich war, daß wohl nicht viele das auch angewendet haben. Nebenbei: es gab in PC-Welt mal eine Umfrage, wie sehr die User mit ihrem Betriebssystem unzufrieden waren - da war ME dann auf dem ersten Platz - was mich ziemlich gewundert hat, denn ich hatte anderthalb streßfreie Jahre mit ME.
    Schönen Gruß vom
    Methusalem :p
     
  18. robert0204

    robert0204 Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    also er scheint jetzt zu gehen nachdem ich den grafig Karten treiber und drirect x neu installiert habe. ist jedenfals seit dem nicht mehr abgestürzt
     
  19. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Na also

    Sagte ich doch, nicht immer gleich die Hardware beschuldigen, solche Probleme werden sehr oft durch Softwarekonflikte ausgelöst. Und gerade Treiber verursachen manchmal derartige Probleme.

    Gruß hazzard ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen