Computer-Kriminalität: Experten kritisieren unklare Rechtslage

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von andideasmoe, 4. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Hacker, Terroristen oder feindliche Staaten könnten mit Angriffen auf die Steuertechnik für die Produktion in großen Unternehmen oder auf wichtige Einrichtungen wie Banken, Flughäfen oder Krankenhäuser enorme Schäden anrichten.
    ...kommen mir da zweifelsohne. Es ist schon erstaunlich, wie inflationär der Begriff "Terrorismus" gebraucht wird. Das letzt Mal war das wohl so zu RAF Zeiten. Man hat immer den Eindruck, dass hier unter dem Deckmantel des o.g. Terror der gläserne Bürger verwirklicht werden soll.
    Ein besseres Vertrauensverhältnis zwischen Staat und Wirtschaft beim Kampf gegen die Computer-Kriminalität
    Wichtiger erscheint mir ein besseres Vertrauensverhältnis zwischen Staat und Bürgern. Und das wird wohl kaum passieren, wenn man sich schon so vor der Medienlobby zum Büttel macht. Was folgt kann sich bestimmt jeder denken.

    Gruss
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen