1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Computer schaltet sich völlig willkürlich aus

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Bronx2003, 27. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bronx2003

    Bronx2003 Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,
    habe folgendes Problem: Mein Computer schaltet sich einfach aus (fährt nicht herunter sondern schaltet sich einfach aus). Ein Wiedereinschalten ist danach nur möglich wenn der Computer für ca. 5 Minuten vollständig vom Stromnetz getrennt wird.
    Dieses Ausschalten tritt völlig willkürlich auf. Mal passiert es beim arbeiten im Internet, mal beim Spielen. Auch die Zeit nach dem einschalten variiert total. Mal passiert es nach 5 Minuten, dann wieder nach 2 Stunden.

    Nachdem sich der Computer selber ausschaltet, hat er folgende "Hardware-werte":
    CPU-Temperatur: 52°C
    System-Temperatur: 45°C
    Vcore: 1.760V
    Vcc 2.5V: 2.480V
    Vcc 3.3V: 3.304V
    Vcc 5.0V: 4.919V
    +12V: 12.992V
    -12V: 13.033V
    SB 3V: 3.168V
    SB 5V: 4.838V
    VB: 3.184V
    Frage: Mainboard/ Netztei kaputt.
    Mainboardchipsatz SIS 730S
    Danke für Tips jeder Art.

    BRonx2003
     
  2. Bronx2003

    Bronx2003 Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    9
    Danke an alle für die vielen Tips. Werd dann mal ein genaues Auge auf mein Netzteil werfen.



    Gruß Bronx2003
     
  3. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Naja, überlege mal du suchst wie verrückt nach einem neuen Netzteil mit den von dir empfohlenen Leistungswerten, dein Händler hat aber nur Netzteile die der echten AMD-Empfehlung entsprechen.

    Da sucht derjenige dann weiter obwohl sein Händler ihm längst hätte helfen können :aua: ..
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Für die Athlon-Boards der ersten Generationen reichen eigentlich sogar 10A bei 12V, die bedienen sich eh zum Großteil aus der 5V-Leitung.
     
  5. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    @magiceye04:

    ich schrieb ja auch mindestens (mind.) 20 A ;) ...

    ausserdem hat mich "dieschi" das letzte mal geschimpft, als ich für alle Spannungen von Haus aus für 30 Ampere plädierte.... :bet: :( :heul:
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Das erscheint mir ein bischen viel. Mehr als 40° sollten es möglichst nicht sein.

    Da er das aber teilweise schon nach 5 Sekunden macht, tippe ich auch eher aufs Netzteil.

    @ghost rider: Deine Netzteilwerte sind nicht ganz korrekt. Bei 5V sollten es schon 30A sein und bei 12V reichen auch 15A - aber war sicher nur'n Freudscher Vertipper ;-)

    Gruß, MagicEye
     
  7. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    IMHO könnte es an einem zu schwachen Netzteil liegen...

    hierbei kommt es nicht so sehr auf die Wattzahl des Netzteils an, als vielmehr darauf, vieviel Ampere (Strom) auf den jeweiligen Leitungen zur Verfügung stehen....


    AMD gibt folgende Empfehlungen:

    3,3V : mind. 20 A
    5 V : mind. 20 A
    12 V : mind. 20 A

    Überprüfe auch mal die Biosbatterie... ist zwar unwahrscheinlich, aber es könnte sein, dass die nicht mehr genug Saft liefert.
     
  8. Bronx2003

    Bronx2003 Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    9
    Habe einen AMD XP 2000+ der nicht übertaktet ist.
    Eine Überhitzung würde ich generell ausschließen. Da sich der PC auch des öfteren 5 sek nach dem Einschalten ausschaltet. Außerdem hält er bei 100% Prozessorauslastung (getestet mit Seti-Home) mehrere h durch. Habe den PC jetzt schon 1 Jahr u es gab nie Probleme.
     
  9. Stressfisch

    Stressfisch Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    247
    Du hast einen AMD-Prozessor?
    Die V-Core erscheint mir ein bisschen hoch, du hast eventuell übertaktet?
    Wenn die 52°C CPU-Temp nach dem Wiedereinschalten des Rechners sind, wir die CPU warscheinlich vor dem einschalten über 70° haben und das board aus sicherheitsgründen wegen überhitzung abschalten. Es könnte aber auch ein zu schwaches Netzteil sein! Kannst ja mal deine Netzteilwerte der Ausgangsleidtung in Ampère posten! Wenn du übertaktet hast bitte mal Takt und V-Core runterschrauben und nochmal probieren.

    Ciao.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen