1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Computer stürzt dauernd ab

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von hubertD, 9. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hubertD

    hubertD Byte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    36
    Hallo zusammen,

    ich bin am verzweifeln. Mein Rechner stürzt dauernd ab. Angefangen hat es wie eine Krankheit, die immer schlimmer wird, d.h. anfangs machte ich mir noch keine Sorgen, weil es nur ein mal am Tag passierte. Dann aber stürzte er immer häufiger ab, bis es so schlimm wurde, dass schon am Anfang wenn es heißt "Windows wird gestartet..." der Absturz kam. Einmal kam eine Fehlermeldung: WinMgmt.exe hat einen Fehler verursacht und wird geschlossen. Starten Sie das Programm neu. Der Rechner wurde dann untersucht auf Festplatte, Speicher und Netzteil. Alles negativ.

    Das Komische ist: Wenn ich mit der Recovery-CD die Festplatte in den Neu-Zustand bringen will, funktoniert das einwandfrei. Die Systemwiederherstellung klappt, kein Absturz. Dann kommt der Moment "Windows wird gestartet..." und er stürzt wieder ab. Dann hab' ich eine neue Festplatte gekauft und eingebaut und wieder mit der Recovery-CD Windows installiert. Ging einwandfrei bis... "Windows wird gestartet..." Absturz im Zeitrahmen +-20 Sekunden danach

    Es wurde vor den Abstürzen keine Veränderung am PC durchgeführt, d.h. keine neue Software, keine neue Hardware.

    Könnt ihr mir sagen, wie ich den Rechner retten kann?

    Die Daten:
    Acer PC Veriton 5100 mit Windows 2000/NT-Technologie mit dem neuesten ServicePack
    Pentium III 866 MHz, 128 Mb, 20 Gb, CD, Ricoh Brenner
    Realtec Netzwerkkarte
     
  2. der hetzer

    der hetzer Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    307
    Nabend !


    Vielleicht kann es daran liegen , dass dein CPU mit Staub umzingelt ist. Also würde ich dir raten , eventuell dein Chip mal zu säubern , oder gar eine neue Wärmeleitpaste drauf zu schmieren , wann haste dein PC das letzte mal vom Staub befreit.?
     
  3. hubertD

    hubertD Byte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    36
    Den Staub hab' ich schon raus gemacht. Aber was ist eine Wärmepaste? Wo soll die draufgeschmiert werden? Der Rechner sieht innen sehr sauber aus. Kann es vielleicht sein, dass sich Staub in die nicht benötigten Steckverbindungen eingenistet hat und dort wie eine Art Kurzschluss verursacht hat?
     
  4. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > dass sich Staub in die nicht benötigten Steckverbindungen
    > eingenistet hat und dort wie eine Art Kurzschluss
    > verursacht hat?

    Sein kann vieles. - Ein Kurzschluss erzeugt aber keine Fehlermeldung.


    > Der Rechner wurde dann untersucht ...
    und Du hast die Ereignisanzeige übersehen. :D

    > WinMgmt.exe hat einen Fehler verursacht
    Event-ID + vollständige Fehlermeldung aus der Ereignisanzeige posten. Und sollten dort noch mehr rote Flecken sein, keine verschweigen.

    Neben Ereignisanzeige würde ich mir auch den GeräteManager ansehen...
     
  5. hubertD

    hubertD Byte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    36
    ich kann dir das leider nicht sagen, denn der Rechner fährt ja gar nicht mehr hoch, außerdem ist eine neue Festplatte drin. Es gibt kein Protokoll mehr. Was ist die Ereignisanzeige? Den Gerätemanager kann ich auch nicht mehr sehen. Der Rechner fährt auch im abgesicherten Modus nicht hoch. Jetzt hab' ich noch die Netzwerkkarte entfernt - ohne Erfolg

    Was meinst du mit rote Flecken?
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Was ist die Ereignisanzeige
    Ausführen: "eventvwr.msc /s /a"

    Bequemer ist es auf Dauer, die "Verwaltung" im Startmenue sichtbar zu machen (dann braucht man nur klicken)... Machst Du Re.Klick-freie-Fläche-Taskleiste-> Eigenschaften-> erweitert und entspr. [X].


    > Was meinst du mit rote Flecken?
    [​IMG]

    Doppelklick zeigt vollst. Fehlermeldung, re. steht die Fehlernummer.

    Mehr zum Thema Log-Auswertung unter http://www.pcwelt.de/forum/thread159262.html
     
  7. nasenbaaer

    nasenbaaer ROM

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    5
    Mich würde die Antwort auch sehr interessieren. Habe das gleiche Problem mit meinem neuen Laptop.
     
  8. T.ille

    T.ille Kbyte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    465
    Hier die Antwort:
    neuen Laptop Umtauschen
     
  9. hubertD

    hubertD Byte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    36
    Hallo

    also ich komme nicht weiter. Was ich inzwischen noch gemacht hab' ist der Mem-Test. Alles i.O.

    Außerdem hab' ich auch mal den Brenner und die Netzwerkkarte entfernt, weil ich dachte, wenn der Fehler von einem dieser Bauteile kommt... Aber war auch negativ.

    Ich komme nur noch mit der Recovery-CD ins DOS. Dabei stürzt er auch nie ab. Oder wenn ich mit der Recovery-CD das Windows neu installiere, läuft die Installation einwandfrei. Dann beim hochfahren.... Ende - nichts geht mehr

    Ich befürchte - da ich auch kein Experte in Sachen Computer bin - dass der Rechner futsch ist. Schade, denn er ist erst 4 Jahre alt (Garantie war 3 Jahre!)

    Vielleicht gibt es ein DOS-Programm, mit dem man die verschiedenen Bauteile (ähnlich wie das Ereignisprotokoll) prüfen kann

    Ansonsten bedanke ich mich für eure Tipps und Hilfe

    hubertD
     
  10. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Gibt es (bei wem auch immer) neue Erkenntnisse über die Existenz oder besser Inhalte der Ereignisanzeige? [1]

    Zweiter Checkpunkt: Ist möglicherweise der MBR BIOSweise vorm Beschreiben geschützt (2000/ XP brauchen einen beschreibbaren MBR)? - Im BIOS lautet der Punkt mitunter "MBR vor Viren schützen" oä. - Dies muss bei einer Inst. AUSgeschaltet sein.

    -Ace-
    ____________

    [1] http://www.pcwelt.de/forum/showpost.php?p=881968&postcount=6
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen