Computer-Tüftler kapern Mietfahrräder der Deutschen Bahn

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von SirAlec, 20. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SirAlec

    SirAlec Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    268
    Falsche Uberschrift ! Sollte eher heissen: Wieder haben Frühpubertäre ihre zu reichlich vorhandene Freizeit sinnlos genutzt um der Bahn die Fahrräder zu Entwenden um sie wiederrechtlich zu nutzen.
    Spass haben warscheinlich auch erhliche Kunden, die dann am angegebenen Ort nicht das Fahrrad finden für das sie schon bezahlt haben. Ganz tolle Leistung.
     
  2. Nameless23

    Nameless23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    153
    Die dahinter stehende Technik galt bislang als nicht knackbar.
    Wers glaubt...


    Kunde: Warum ist mein Fahrrad nicht da?
    DB-Hotline: "Oh, dann muss es wohl Verspätung haben!"
     
  3. MissAntroph

    MissAntroph Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    633
    ...oder aber: "Lass uns der Bahn die Sicherheitslücken aufweisen..."
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Frühpubertäre? Spätpubertäre Kleinkriminelle der Güteklasse "Eierdieb"!

    Ach ja: Sowas nennt man dann unbefugte Benutzung oder auch Gebrauchsanmaßung, Diebstahl wird es erst dann, wenn das Radl nach Nutzung nicht gleich wieder zurückgegeben wird.

    Wenn man schon so grün ist, daß man Radl fahren muß, auch wenn man sich keins leisten kann oder will, dann sollte man bei der Gelegenheit nicht auch noch die Bahn schädigen.

    MfG Raberti
     
  5. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Der Geilste Spruch den ich seit langem gehört habe...
    Verspätet *lol*
    Naja, die Züger der DB sind ja auch immer verspätet.
    Manchmal fallen diese ja auch aus. Also warum auch nicht das Fahrrad :p

    Naja, aber zur Sache:
    Da wollten sich halt mal wieder jemand beweisen das es nichts gibt was nicht knackbar ist oder es halt wegen der Herausforderung gemacht hat.

    Ich dacht eigentlich immer die Räder seien mit GPS ausgerüstet, dann wüßte die DB doch immer wo sie sind.
     
  6. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    So "grün" sollten viel mehr sein auch mal ein Rad zu benutzen.
    Hat nix mit müssen zu tun. Mit leisten erst recht nicht.
    Wenn ich mit der Bahn in die Hauptstadt fahre nehm ich doch mein Rad nicht mit sondern leih einfach eins.

    tztztz


    Thad
    ps: Der Schaden dürfte sich in Grenzen halten da SIE die Räder sicherlich nicht nutzen werden.
     
  7. goofy333

    goofy333 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    181
    Schon mal versucht, ein Fahrrad mit dem ICE zu transportieren? Jetzt wird alles klar, warum das nicht geht. Die Bahn will lieber vermieten...
     
  8. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    OT, das Thema.

    Es gibt Grenzen. Der ICE ist seiner Zweckbestimmung nach ein komfortables Fortbewegungsmittel für Reisende ohne Fortbewegungsmittel. Geschäftskunden usw. sind in der Regel nicht auf Fahrräder angewiesen. Wo keine Nachfrage, da auch kein Angebot - so einfach ist das.

    Fahrräder kann man aber mittels eigens hierzu vorhandenem Fahrrad-Transport der IC befördern.
     
  9. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Das ist nicht ganz richtig. Die Schwierigkeit dieser Fälle liegt in der Abgrenzung des (Gebrauchs-) Diebstahl (Furtum usus) von der Sachbeschädigung. Tatbestandsmerkmal ist hier die "Zueignungsabsicht", die in die Aneignung und Enteignung aufgespalten wird. Bei Gebrauchsdiebstahl liegt häufig keine Enteignung der Sache vor, da die Sache nach Gebrauch dem Eigentümer wieder zurückübereignet wird. Wird das Fahrrad nach dem Gebrauch jedoch an einem Ort abgestellt, an dem es von dem Eigentümer nicht mehr wiedergefunden wird, ist die Sache dem Eigentümer dauerhaft entzogen worden; liegt in diesem Falle auch keine Zueignungsabsicht des Täters vor, scheidet Diebstahl aus und Sachbeschädigung kommt in Betracht.

    Letztlich aber dient in dieser Lage §248b StGB als Auffangtatbestand für diese Fälle. Eigens für die Gebrauchsanmaßung von KFZ und Fahrrädern ist dieser § geschaffen worden - um die oftmals schwierigen Abwägungen aufgrund der Häufigkeit des Delikts zu vereinfachen. Daher auch der Name "Auffangtatbestand".

    MfG
     
  10. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Naja, warum sollten sie es dem CCC melden, der es veröffentlicht? Wenn sie das wirklich nutzen wollten? Nee, die wollten einfach nur die Sicherheitslücke zeigen. Im Grunde genommen haben sie der Bahn damit geholfen.
     
  11. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Inwiefern denn?
     
  12. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    Eben...






    Der Text, den Sie eingegeben haben, ist zu kurz. Bitte erweitern Sie den Text auf die minimale Länge von 10 Zeichen.
     
  13. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Jetzt weiss die Bahn von der Sicherheitslücke und kann sie beheben, bevor sie wirklich missbraucht wird. Eigentlich müssten die Jungs dafür ne Belohnung bekommen.
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Ich habe gerade mal eine Verbindung von Dresden nach Magdeburg mit Fahrradmitnahme und ohne Umsteigen (wäre für die 250km auch ein Witz) herausgesucht.
    Es gibt jeden Tag genau 2 Züge: 5Uhr und 7 Uhr. Das nenn ich mal Servicewüste schlechthin.

    ICE ist nicht nur für Geschäftsreisende, sondern auf vielen Nah- und Fernstrecken mittlerweile das einzig mögliche Verkehrsmittel, da die meisten IC weg- oder auf beschissene Zeiten rationalisiert wurden und die Interregios/D-Züge inzwischen wohl ganz entfallen sind.
    Es gibt (hier in Dresden zumindest) einfach nur noch ICE und Regionalbahnen, der Rest verkehrt in homäopatischen Mengen.

    Ich weiß schon, warum ich seit Jahren nicht mehr Zug gefahren bin und einen Fahrradträger fürs Autodach habe...
     
  15. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396

    "Dem Bericht zufolge war der Hack aber alles andere als trivial und erforderte ein gehöriges Maß an Reverse-Engineering und ein nicht richtig abgeschlossenes Fahrrad als Testobjekt. Die anonymen Hacker bauten die Elektronik komplett auseinander und machten sich daran, den Assembler-Code der Sicherungselektronik zu durchleuchten."


    Soviel zu frühpubertär...



    gruß
    Thad
     
  16. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > Unbekannte Computer-Tüftler...
    Ich tippe auf Ossis :muhaha:
     
  17. ejoerg65

    ejoerg65 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    9
    ---
    Wer sonst, Wessis fragen ja nicht, WIE etwas funktioniert, die sind schon zufrieden, dass etwas funktioniert.
     
  18. X - Man

    X - Man Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    155
    gut gekontert.

    :D :jump:
     
  19. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    :no:
    Na klar wissen die das. - Ein Tag nach Mauerabriss wussten die, dass die Ossis 3 Lebensversicherungen brauchen. Und hätte irgendeiner ne Ziege gewemmst, hätte ich auf Ukraine getippt.
    :idee:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen