1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Computerreaktion verlangsamt sich und bleibt dann ganz weg

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Marx_Brother, 1. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    Hi!
    Seit ich vor vielleicht zwei Wochen aus nicht ersichtlichem Grund einen gröberen Absturz hatte (das Werkel funktionierte danach erst nach stundenlangem Herumprobieren, zahlreichen Neustarts, IE-Reparatur auf Verdacht und mehreren Systemwiederherstellungen überhaupt wieder), jeden Tag das Gleiche: Nach dem Hochfahren anfangs alles normal, nach längerem Betrieb (ca. 2 Stunden) zunächst sehr träge Reaktionen auf Eingaben (sei es das Schreiben eines Textes, sei es das Öffnen einer Mail oder das Beenden einer Anwendung), dann überhaupt keine Reaktion mehr auf Mausklicks. Manchmal beginnt es auch durchdringend zu pfeifen. Ich konnte in diesen Fällen keine Überlastung feststellen (z.B. 33% RAM frei, Ressourcen 39% frei, CPU 53% idle, Betriebstemperatur nicht höher als sonst). Ständige RAM-Optimierung mit WinRamTurbo. Habe beim letzten Pfeifen, da der Mauszeiger im Taskmonitor noch funktionierte, alle Tasks eine nach der anderen beendet, das Pfeifen hörte aber erst auf, als beim Herunterfahren der Strom abgeschaltet wurde. Malware habe ich mit AntiVir PE, Norton Internet Security, a², SpySweeper, XoftSpy und Spybot gründlich beseitigt, hat nichts geändert (diese Programme lasse ich nicht etwa gleichzeitig laufen). Nach einem Neustart - sofern nicht schon während dem Laden von Windows das Pfeifen logeht, was auch manchmal vorkommt! - funktioniert vorerst alles wieder normal.
    Gibt da vielleicht Hardware ihren Geist auf?
    4 Jahre altes Notebook mit Intel Pentium III 800 MHz, 20 GB Festplatte, 192 MB RAM, Windows ME, IE 6, Mozilla 1.7.3
    Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    Hi bitpicker,

    inzwischen hat mir jemand mitgeteilt, daß er die gleichen Probleme durch eine defekte Soundkarte hatte, was mir plausibel vorkommt, denn wenn ich den Ton abschalte, ist das Pfeifen, welches aus den Lautsprechern kommt, weg.

    Weiters hab ich noch einen ganzen Pack Ratschläge zur Arbeitsspeicheroptimierung bekommen, das scheint mir jedenfalls auch einen Versuch wert, denn ca. 30 Autostart-Anwendungen bei nur 192 MB RAM ist schon heavy, auch wenn ich seit drei Jahren dank WinRamTurbo über die Runden gekommen bin.

    Und auf jeden Fall werde ich die Lüftungsschlitze durchblasen, obwohl durch sie kein Stäubchen zu sehen ist.

    Grüße
    Marx_Brother
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen