1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Connectec Fileserver (pearl.de)

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von hiob4all, 14. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hiob4all

    hiob4all Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    16
    Hi,

    hab daheim ein kleines Netzwerk laufen und würde nun gern einen Fileserver integrieren (NAS-Gerät), an den man eine
    Externe USB2.0 Festplatte anschliesen kann.

    Bin bei meiner Suche auf einige Angebote gestoßen. Z.b. von Linksys NSLU2 das aber die externe Festplatte mit einem eigenen Dateisystem formatiert. Deshalb suche ich ein
    NAS-Gerät, dass FAT32 oder sogar NTFS akzeptiert.

    Bei www.Pearl.de gibt es 2 Angebote:

    http://www.pearl.de/product.jsp?pdid=PE6644&catid=1220&vid=916&curr=DEM

    http://www.pearl.de/product.jsp?pdid=PE5597&catid=1220&vid=916&curr=DEM

    Weiß jemand ob eines der Beiden taugt bzw welches besser is??


    HIoB
     
  2. hiob4all

    hiob4all Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    16
    Hat hier niemand ein NAS Gerät?
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.479
    Nö. - Wer sowas braucht, hat dafür einen ausrangierten Rechner irgendwo in der Ecke stehen...

    Gruss, Matthias
     
  4. hiob4all

    hiob4all Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    16
    Nen alten Rechner find ich zu aufwendig. Ganz abgesehen von Platz- und Stromverbrauch spielt die Lautstärke, für mich, auch noch eine große Rolle. Ne unabhänge PnP Lösung find ich da nützlicher.

    Naja, trotzdem Danke.


    HIoB
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.479
    Ich hab einen passiv gekühlten P1-200 MHz rumstehen. Da hängen alle Drucker dran, der macht mir das Internet und Fileserver fürs Netzwerk ist er auch noch. Achja - ein Webserver mit allem was man so zum Entwickeln braucht läuft da auch noch. Anschaffungskosten 0 Euro. Strom ca. 40 Watt - da wirst du mit den Netzteilen vom Fileserver + Festplatte nicht wirklich drunter kommen...

    Gruss, Matthias
     
  6. Rast

    Rast ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    1
    Hi,

    Ich will mir demnächst auch einen Fileserver zulegen, ich hab zuerst auch an das NSLU2 gedacht aber einen alten P1 mit 200MHz hab ich auch noch zuhause rumstehn!
    Jedoch kenn ich mich nicht so gut aus und wollt fragen was der einfachste Weg währe?
     
  7. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.479
    Einfach ist u.U. keine Variante. Grade wenn es um das Einrichten von Benutzerrechten usw. und das Einbinden in ein bestehendes Netzwerk geht (wenn z.b. bereits Router u.ä. im Einsatz sind). Der PC hat den Vorteil, dass sich eine Reihe von anderen Funktionen wie ein gemeinsamer Internetzugang oder auch gemeinsames Drucken ohne großen Mehraufwand benutzerbezogen realisieren lassen. Als Basis für das System würde ich w2k empfehlen. Mit 160-256MB RAM läuft das problemlos und auch hinreichend schnell. Einizges wirkliches Problem könnte eine große Festplatte werden, da ist u.U. ein zusätzlicher IDE oder Raid-Controller fällig. Da es aber auch da nicht auf das letzte Quäntchen Geschwindigkeit ankommt, tut es auch preiswerter. Ansonsten seien dir die einschlägigen Seiten zum Thema "Netzwerk einrichten" empfohlen, da dich das so oder so trifft...

    Gruss, Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen