Corruptions unter WinXP, sehr kniffelig!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von FLechler, 24. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Hallo Leute,

    ich habe mal etwas ganz kniffeliges für Euch, vielleicht kennt jemand das Problem und kann mir einen Lösungsvorschlag anbieten.

    Zunächst einmal mein System:
    Athlon TB 1,3, 1,1GB SDRAM, 60 GB IBM HDD, Windows XP Prof.

    Hier das Problem:
    1. Beispiel:
    Ich lade mir eine Datei aus dem Internet. Diese ist, sagen wir mal 120 MB groß, eine selbstentpackende EXE. Ich lade sie runter, will sie entpacken -> CRC Fehler Archiv beschädigt. ABER: Nach einem Neustart gehts plötzlich. Genau das gleiche bei RAR, ZIP, usw.
    2. Beispiel:
    Ich kopiere eine große Datei, z.B. eine 250 MB ZIP von einer Partition auf ne andere. Vorher ging die Datei, danach nicht. Archiv bzw. Datei beschädigt. ABER: Nach Neustart gehts wieder?!
    3. Beispiel
    Downloads bei EDonkey, ich übertrage eine Datei, sagen wir ein 700 MB Image. Nach 3 Stunden schließe ich den Donkey und mache in neu auf, Folge: Der Donkey erkennt Corruptions in den Dateien und lädt sie nochmal runter. ABER: :-) Starte ich vorher neu, gibts kein Problem.

    Also, ich denke das Problem liegt entweder bei Windows XP oder vielleicht am VIA Chipsatz. Das Problem tritt sowohl ohne, als auch mit dem Via 4in1 auf.
    Wäre ja schon längst wieder auf 98 umgestiegen, doch das muckt ja bei mehr als 512 MB Ram.

    Also, ich bin mal gespannt ob ihr mir helfen könnt. Es würde mich sehr freuen.

    CU

    FLORIAN

    >>> Nachtrag: Das Problem tritt erst seit XP auf <<<
    [Diese Nachricht wurde von FLechler am 24.08.2002 | 14:03 geändert.]
     
  2. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    s. HD1 (Systemplatte) ist eine Western Digital 5400 rpm. HD2 ist eine IBM 7200 rpm. Der Fehler tritt nur auf, wenn ich Daten von der WD zur IBM kopiere - nie umgekehrt. Könnte es sein, dass XP mit der Durchsatzrate von 7200 rpm HD\'s nicht klarkommt ? Oder das es mit dem Write Cache der SCHNELLEREN PLATTE in Verbindung mit XP zu tun hat ?

    mfg
    mudie
    [Diese Nachricht wurde von mudie am 03.09.2002 | 15:20 geändert.]
     
  3. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Kann mir eigentlich auch nur vorstellen, daß es ein Problem mit dem Speicher ist. Vom Caching kanns kaum kommen, denn beim Lesen wird ja der Cache auch wieder verwendet und nicht direkt von der Platte gelesen.
    Timingeinstellung ist sicher ein guter Tip.
     
  4. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Falls es dich noch interessiert, ich habe nun eine "Fast-Lösung" für das Problem gefunden.

    Ich habe bei mir das Programm TweakXP installiert und hatte dort eine "Tuning Option" für Athlon Prozessoren eigeschaltet. Das soll angeblich die Cache Verwaltung für Athlons (und auch andere Prozzis) optimieren.

    Hab das ganze mal abgestellt und habe jetzt deutlich weniger Fehler. Ich glaube fast, wenn ich XP neu installiere und dieses Tuning Tool ganz weglasse, dass der Fehler dann auch weg ist.

    Vielleicht hast du ja etwas ähnliches installiert.
     
  5. AlexG

    AlexG Kbyte

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    203
    yepp... auch bei mir hatte es geholfen, den Speicher etwas zu bremsen
     
  6. Lupe

    Lupe Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    auch wen Du in diesem Fall nicht daran glaubst, dass es der Speicher selbst ist. Ich hatte dieses Problem auch. Bei mir war es der Speicher. Genauer das Timing war zu hart. Hat im Bios Speichererkennung & Co. auf SPD gestellt. Das war ein Fehler. Nachdem ich das korrekte Timing von der Herstellerseite manuell eingetragen hatte trat das Problem nicht mehr auf.

    Gruß
    Lupe
     
  7. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    yep....bei WinRAR hab ich das auch schon bemerkt.

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich evtl. das CACHE Management von XP sowie das WriteCache management der Festplatten nicht verträgt. Vielleicht irgendwelche Speicherkollisionen (...ist vielleicht der falsche Ausdruck aber ich hoff mal du weißt was ich meine)
    Vielleicht sollte man einfach mal den Cache für die Festplatten abschalten. Nicht den auf dem Controller (..das geht ja wohl mit entsprechenden Tools) sondern den Write Cache für IDE in der Systemsteuerung/Gerätemanager/IDE ....

    mfg
    mudie
    [Diese Nachricht wurde von mudie am 27.08.2002 | 13:54 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von mudie am 27.08.2002 | 13:55 geändert.]
     
  8. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    schaue mal nach was alles für Dienste gestartet sind und was die Ereignisanzeige hergibt. Hast Du alle Updates geladen? Normalerweise ist XP sehr zuverlässig. Überdenke mal, ob Du sehr an den Grundeinstellungen gedreht hast, übertaktest odgl, tuning usw...

    mfg

    Uwe
     
  9. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Endlich mal einer, der die selben Problem hat wie ich. :-)
    Ich habe auch das Speicher oder Cachemanagement von XP im Verdacht.

    A propos oft hintereinander versuchen:
    Mir fällt auf, dass, wenn ich z.B. eine RAR Datei öffne, mir WinRAR sagt an welcher Stelle die Datei defekt ist. Man möchte vermuten, dass wenn ich die Datei nochmal öffne der gleiche Fehler auftreten sollte. FALSCH: Die CRC Errors tretten an anderen Stellen auf.
    Auch wenn ich die Datei verschiebe und neu öffne treten diese Fehler auf.

    Vielleicht können wir unser gemeinsames Problem lösen.
     
  10. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Nein, dan der WinRAR Version liegt es nicht. Erstens habe ich die aktuellste, und zweitens tritt der Fehler ja nicht nur bei RAR auf, sondern generell bei großen Dateien.
    Auch dass nach dem Reboot alles wieder geht weist darauf hin dass es WInRAR nicht sein kann.
     
  11. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Wie bereits oben erklärt, kommt das Board mit 1,5 GB RAM klar, laut Spezifikation und aus Erfahrung, ich habe die 1,1 GB RAM ja nicht erst seit XP.
    Unter Linux und Windows 98 / ME habe ich dieses Problem ja auch nicht.
    Am Speicher selbst, kann es also nicht liegen, an der Festplatte auch nicht, sonst wäre der Fehler nach nem Reboot noch da.

    Ich tippe auch auf die Verwaltung in XP. Ich weiß bloß nicht wo genau es hängen könnte. Vielleicht irgendein Dienst? Doch welcher?

    Ich habe sogar schon einen ganz anderen Speicher eingebaut (2 x 256 ) Da kam der Fehler auch.
     
  12. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Hallo Florian,
    ich kenne den fehler auch. Allerdings ist bei mir nicht unbedingt ein Neustart notwendig. Es reicht manchmal aus die Datei einfach mehrmals hintereinander zu starten (zu entpacken) damit es klappt.

    Ich vermute weniger einen Hardwaredefekt sondern eher das merkwürdige Speicher/CACHE Managment von XP.
    Denn es ist bei mir auch auffällig, dass nach Beschreiben einer ZIP-DISK die Datei offensichtlich noch nicht komplett drauf ist, obwohl die Laufwerkslampe des ZIP\'s aus ist. Ziehe ich die DISK raus, sobald die Lampe erloschen ist (oder 10 Sek später) bekomme ich zu 99% die Meldung, dass mit Datenverlust zu rechnen ist, weil noch irgendwas im Schreibvorgang war (obwohl ja eigentlich alles vorbei war !!).
    Ich wollte zwar hier eigentlich keinen neuen Thread öffnen aber ich denke, dass da eine Verbindung zwischen den Problemen ist. Was meinst du oder IHR ?

    mfg
    mudie
     
  13. DeBruehe

    DeBruehe Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    178
    Also, die CRC fehler bei WinRAR oder WinACE kommen eigentlich immer dann zu stande, wenn die version zu alt ist, warums nach dem neustarten wieder in ordnung ist weiss ich nicht.
     
  14. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    das ist zu 100% ein Problem des Arbeitsspeichers, bzw. dessen Verwaltung. Da XP solch Menge verwalten kann, könnte es mit dem Board in zusammenhang stehen. Einfacher Vorschlag, teste das mal mit einen Riegel zu 512. Der Speicher selbst sollte nicht defekt sein, da gebe es sofort Probleme mit XP (NT / w2k). Halt die Frage, kommt das Board mit solch Menge überhaupt klar? Auch wenn es laut Spezifikation sein sollte, hat das nichts zu bedeuten.

    Gruß

    Uwe (MCP / CNA)
     
  15. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Ich habe schon versucht, XP mal auf FAT32 laufen zu lassen, da trat der Fehler auch auf, aber ich werde jetzt mal versuchen, Windows 98 draufzuspielen und das ganze dann nur mal zum Test auszuprobieren. Wenn der Fehler dort nicht auftritt, was ich hoffe, dann liegts an Windows XP.

    Ich bin immer noch der Meinung, dass irgendein Dienst oder sowas ähnliches in XP nach einer gewissen Zeit auf meinem System abschmiert oder nicht mehr vernünftig funzt.

    Naja, ich spiele jetzt gleih mal 98 drauf.

    Näheres folgt
     
  16. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Am RAM liegts aller wahrscheinlichkeit nach nicht.
    Wie gesagt, es sind INFINEON Rams, Die Temperatur ist auch OK, es kommt ja auch nicht zu Abstürze, sondern zu Festplattenfehlern, bzw. Lese / Schreibfehlern, die nach einem Neustart weg sind.

    Das Board unterstützt bis zu 1,5 GB Ram, und somit 512er Riegel.
     
  17. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Ganz genau kann ich das auch nicht mehr sagen, da ich anfangs noch kein DSL hatte und somit auch praktisch keine großen Dateien runtergeladen hatte.
     
  18. gomposon

    gomposon Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2002
    Beiträge:
    32
    Hi, ich finde das hört sich Problemen mit temporären Dateien und / oder der Clustergröße an. Hast Du mal versucht, nach dem Herunterladen den Browsercache zu leeren bzw. vor dem Kopieren von Platte A nach Platte B vorher den Explorer zu aktualisieren (F5 drücken!)? Könnte doch sein, daß da der Clusterverlust dem Filesystem einen Streich spielt. Kennt man ja aus dem Explorer:
    Eigenschaften von Datei: Größe 100 MB, aber "Größe auf dem Datenträger 144 MB. Ist aber eher unwahrscheinlich. Trotzdem spannendes Problem! Bitte halte mich auf dem laufenden, wenn Du ein Bugfix gefunden hast, ok?!
     
  19. AlexG

    AlexG Kbyte

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    203
    trat da Problem sofort nach der xp-Installation auf, oder erst, als Programme installiert waren?
     
  20. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Nein, das ist kein wirklicher Lösungsvorschlag, das RAM ist Markenram von Infineon, 2x512 und 1x128, Windows 98 Hab ich früher schon "gehackt", bzw. ganz einfach mit msconfig beschränkt.

    Aber wie gesagt, das ist keine Lösung für mein Problem.
    Trotzdem Danke
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen