1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Corsair PC3200CL2 und Asus A7V8X

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von markward, 5. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    Tach zusammen.

    hab mir nen 256MB corsair pc3200 und dazu das asus a7v8x mit kt400 chipsatz gekauft.

    der ram wird scheinbar anstandslos erkannt (alle werte auf auto bios v.1005) doch die benchmark werte in sisoft sandra (ca. 2011 MB/s) lassen vermuten, dass der speicher nur auf 333 MHz läuft.

    hab ihn dann manuell auf 333-2-6-2 gesetzt und erhielt dieselben werte.

    nachdem ich das bios auf v.1008 geupt hatte liefert sisoft sogar nur noch 1900 MB/s. bei 333-2-6-2 und ca. 1470 MB/s auf 400-2-8-2.
    nehme an er taktet bei der einstellung 400 MHz den ram runter, da er ihn nicht als pc 3200 erkennt.

    hat vielleicht jemand von euch schon erfahrungen mit dieser ram-board kombination oder weiss jemand ne andere lösung?

    mfg + thx
    robert
     
  2. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    also ich hab mich damit abgefunden dass wohl ein riesen fehler war, ich hab mich ein wenig schlau gemacht zum "freimalen" ich werds mit leitgummi probieren, steht auf

    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php3?s=&threadid=42273

    der link vom thread dort hat koine leitgummis mehr, aber bei ebay gibts einen, der 200 stück hat, zum sofortkauf zum preis von 4 ?usen pro stück, der nokiashop bei mir in leipzig hatte koine ahnung was leitgummi ist ^_^

    dann wird "umgetaktet" und dann geht hoffentlich die post ab =)
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    hier noch ein Testlink zum A7V8X und dem Einsatz von PC3200 RAM. Die Ergebnisse bestätigen bzw. untermauern meine Informationen bzgl. Einsatz und Performance von PC3200 RAM.

    http://www.au-ja.org/review-asusa7v8x-1.phtml

    Andreas
     
  4. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    vielen dank mal an der stelle ich schau mir den link mal schnell an...
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    sooo, ich habe mir mal die Timing-Einstellungen von verschiedensten PC2700 u. PC 3200 RAM angesehen und folgendes festegestellt:

    PC3200 RAM: generell mindestens CL 2 3-8-3 1T = relativ langsam
    PC3200 RAM: schnelleste Einstellung CL 2 3-6-3 1T = schon schnell

    PC2700 RAM: generell CL 2 2-5-2 1T schnellste Einstellung

    Wenn du dir jetzt die verschiedenen Timing}s ansiehst wirst du sicherlich feststellen, dass an manchen Stellen beim PC3200 RAM knapp 50% an Performance verloren gehen im Gegensatz zum PC2700 RAM mit der schärfsten Timing-Einstellung.

    Noch einmal zur Verdeutlichung wenn beim PC2700 RAM bei jedem 2. Takt á 166 MHz (= 333 MHz "Tote-Frequenz) Daten gelesen werden im Gegensatz zum PC3200 RAM bei jedem 3. Takt á 200 MHz (= 600 MHz "Tote" Frequenz), dann sollte dir jetzt wohl so einiges klarer werden weshalb die Performance beim PC3200 RAM abknickt und das PC2700 RAM bei synchroner Taktung von CPU und RAM die meiste und beste Performance bietet.

    Ob ein BIOS-Update wirklich für bessere Performance des RAM}s sorgt, kann ich nicht unbedingt bestätigen. Da sind vielmehr die RAM-Hersteller bzw. die JEDEC gefragt, damit das RAM endlich mal spezifiziert wird und dann anschl. die Motherborard-Hersteller.

    Hier in diesem Doku http://www.corsairmemory.com/main/products/specs/cmx512-3200c2.pdf kannst du übrigens noch einmal Timingunterschiede zwischen 200 MHz und 166 MHz nachlesen.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 06.10.2002 | 19:26 geändert.]
     
  6. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    was genau taktet das board schlechter? die frequenz? oder nur die timings?, nur durch schlechtere timings kann ich mir die schlechten raten nicht erklären...

    auf dem ram steht 400 mhz auf dem board steht 400 mhz, warum lassen die chaoten mich meinen ram nicht takten, wie ich will *argh*, ist doch mein problem, wenn mir das teil durchbrennt *heul*

    glaubst du ich werde irgendwann meinen ram auf meinem board mit 400 mhz ddr laufen lassen können? z.b. nach einem bios update
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    das Board taktet ihn deshalb schlechter, weil der PC400/3200 RAM nicht von der Jedec spezifiziert ist und damit auch keinerlei RAM-Timings festgelegt sind. Andererseits lässt sich PC400/3500 RAM (noch) nicht so schnell takten wie welches was für PC333/2700 vorgesehen ist. Da hinkt die Entwicklung noch etwas hinterher.

    Andreas
     
  8. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    auf 166/333 läuft er ja jetzt schon, aber wozu hab ich dann 400er? =)
    mein problem ist es dass der ram einfach nicht auf 400 läuft, ich stell 400 ein aber das board taktet ihn schlechter, als wenn ich direkt 333 angebe, wahrscheinlich weil er den chip nicht in seiner vendor list hat und denkt der chip verträgt die 400 nicht, deswegen hoff ich dass ein bios-update hilft!

    das board auf 166 statt 133 zu bringen ist ne andere frage, da muss ich erstmal die cpu freischalten, dann kann ich 166 bei niedrigerem multi, das ist aber 2trangig, wichtiger ist mir dass der ram schneller läuft...

    also nochmal:
    133/266 - 200/400 geht (aber bei mir nicht, weil bios doof ist)
    166/333 - 200/400 geht nicht
    166/333 - 166/333 geht und ist am besten weil gleiche taktung (muss ich aber cpu freimachen und hab umsonst 400er board und ram)
    [Diese Nachricht wurde von markward am 06.10.2002 | 15:11 geändert.]
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    CPU-Takt mit 166/333 MHz und RAM-Takt mit 200/400 MHz ist mit dem jetzigen KT400-Chipsatz nicht möglich.
    Das soll erst mit der neuen Version (ab November?) möglich sein.

    Z. Zt. geht CPU-Takt 133/266 MHz und RAM-Takt mit 200/400 MHz, aber dann hat man ja wieder den berühmtberüchtigten "Flaschenhals" - wie schon oweiter oben von mir gepostet

    Beste Erfahrungen habe ich mit der Gleichtaktung von CPU und RAM mit 166/333 MHz gemacht, da geht dann wenigstens richtig die "Post ab", was wesentlich besser ist als bei der asynchronen Taktung.

    Andreas
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Andreas,

    CPU-Takt mit 166/333 MHz und RAM-Takt mit 200/400 MHz ist mit dem jetzigen KT400-Chipsatz nicht möglich.
    Das soll erst mit der neuen Version (ab November?) möglich sein.

    Z. Zt. geht CPU-Takt 133/266 MHz und RAM-Takt mit 200/400 MHz, aber dann hat man ja wieder den berühmtberüchtigten "Flaschenhals".

    Beste Erfahrungen habe ich mit der Geichtaktung von CPU und RAM mit 166/333 MHz gemacht, da geht dann wenigstens richtig die "Post ab", als bei der asynchronen Taktung.

    Andreas
     
  11. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    ich hab mal nachgeschaut, mein board taktet:
    149/37
    150/30
    und kommt bei 166 wieder auf 33 mhz pci, dann müsste ich also nur meine cpu "freimalen"und bei 166 mit 8,5x als multi betreiben, dann komm ich auf 1411 mhz...

    aber mein ram läuft dann auch nur auf 166 (333 ddr), oder?

    wo genau finde ich diesen leitgummi am display?, kann ich den auch woanders herbekommen?
     
  12. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    und bringt mir die übertaktung des systems überhaupt etwas in verbindung mit dem ram?, wird der ram dann mit 400 mhz (bzw 200 mhz) betrieben? und warum kann der ganze spass nicht unabhängig vom bustakt auf 400 bzw 200 mhz laufen?
     
  13. markward

    markward Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    also von mir auch noch mal thx, ich hab das problem und mein kumpel hat das für mich ins board gestellt

    1. ab welchem prozessor klappt der ganze spass mit 400 mhz? ab dem neuen Thoroughbred also dem xp 2200+? - hat sich erledigt, hab schon bemerkt, dass ich den gaaaanz neuen xp 2700+/2800+ brauche, wie teuer ist der wohl (usa import?!)?

    2. bei der übertaktung des boards auf 166 mhz bei entsprechend niedrigerem multiplikator geht ja alles mit hoch, also auch pci und co, führt das nicht zu problemen?

    3. was brauch ich alles um meine cpu freizuschalten, bzw. was muss ich machen?
    [Diese Nachricht wurde von markward am 06.10.2002 | 00:02 geändert.]
     
  14. le-tarantino

    le-tarantino ROM

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    2
    Danke dir für die schnelle und kompetente antwort.

    an den ram timings lags allerdings nicht. hatte sie nur falsch aufgeschrieben, aber jeweils das schnellste ausgewählt.

    wie du in der ergänzung bereits festgestellt hattest, läuft die cpu nur mit 133 MHz. hm... was sagt mir das... teurer ram, teueres board und trotzdem ne miese perfomance... na ja seis drum da werd ich wohl noch ein wenig für ne cpu sparen ;-)

    also denne mfg und thx nochmal!
     
  15. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Ergänzung:

    Da du mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit eine CPU mit 133/266 MHz FSB einsetzt, wirst du auch nicht wesentlich höher als max. 2.100 MB Datenübertragungsrate kommen da der FSB der CPU der "Flaschenhals" ist und deshalb auch nicht mehr durch die Leitungen "gequetscht" werden kann.
    2.100 MB sind der äusserste Maximal-Wert, du wirst eher bei ungefähr 2.000 - 2.050 MB liegen. Der Rest der noch fehlt geht für den "Seitenwechsel" beim "Blättern" im RAM drauf, da dies mit dem Blättern in einem Buch vergleichbar ist und somit unter "Tote Zeit" zu verbuchen ist.

    Andreas
     
  16. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    dass liegt daran, dass dass das SPD vom RAM mit der Einstellung für PC333/2700 programmiert ist. Hintergrund: Lediglich PC333/2700 RAM ist von der Jedec spezifiziert und PC400/3200 RAM jedoch nicht.

    Ferner dürfte es sich mittlerweile }rumgesprochen haben, dass praktische alle KT400-Boards mit PC333/2700 RAM besser und schneller laufen, als mit PC400/3200 RAM. Schau dir doch einmal nur deine Timing-Einstellungen an, mehr brauch} man dazu wohl nicht mehr sagen.

    1900 MB sind aber auch für PC333/2700 RAM noch "mager. Ich komme annähernd an 2.620 MB mit GEIL Ultra PC2700 CL 2 RAM mit 166/333 MHz RAM- u. CPU-Takt und schärfsten RAM-Timings (CL 2 2-5-2 1T )mit einem 2700+XP.

    Andreas
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Aha, ein XP1600+. Versuchs einfach, ob er mit 166MHz läuft. Anfangs kannst Du ja mal einen niedrigeren Multi probieren.
    Ob der RAM auch mit 200 asynchron zu betreiben geht, weiß ich nicht, wäre möglich. Sonst geht eben nur 166.
    Leitgummi findest Du in diversen Zubehörshops für Handies oder in der Overclockingabteilung :) diverser Webshops. Einfach mal google befragen, auch zu genauen Anleitungen.
     
  18. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Moin!

    1.Der XP2700 ist erst ab frühestens November hier erhältlich, der 2800 nächstes Jahr. Und die laufen auch "nur" mit 166MHz, sollten sich aber evtl. auch auf 200MHz hochtakten lassen, wenn die Boards das einigermaßen stabil hinbekommen.

    2.Boards mit KT400 sind dafür ausgelegt, mit 166MHz FSB betrieben zu werden, aber selbst beim KT333 oder 266(a) wird bei 166MHz der PCI-Teiler auf 5 gesetzt, so daß nix übertaktet werden würde (bei 165MHz ist meist alles noch recht hoch).

    3.siehe http://www.ocinside.de , da gibts ne interaktive Malanleitung für den Tbred. Es geht allerdings am einfachsten und ohne Spuren mit einem Stück Leitgummi, z.B. von einem Handydisplay, welches einfach über den Brücken fixiert wird - so bleibt auch die Garantie erhalten.

    4. Es bringt meist wenig, wenn der RAM schneller als die CPU läuft, da die CPU die Daten eh nicht schneller liefern kann.

    Gruß, Andreas
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Hi!
    Vorschlag: CPU freischalten und mit 166MHz betreiben :-)
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen