1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Corsair-Speicherproblem auf Gigabyte Board

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Huckepack, 16. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Huckepack

    Huckepack ROM

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich wende mich mit meinem Problem mal hier ian dieses forum.

    Als erstes teile ich mal meine Systemkonfiguration mit:
    -------------------------------------------
    P4 1,8 Ghz Northwood, getaktet auf 2,4Ghz
    Gigabyte GA-8SQ800 Mainboard, Chipsatz SiS655
    512 MB Corsair TwinX512-3200LL Speicher (2x256MB-Riegel im DualChannel-Modus)
    Sapphire Radeon 9800 Pro
    WinXP Service Pack 2, alles auf neuestem Stand

    neueste Treiber und neuestes Bios
    ----------------------------------------------

    Nun zum Problem:

    Ich habe mir die CPU, das Board und den Speicher im April 2003 im Rahmen einer kompletten Systemumrüstung zusammen gekauft, die Teile waren also nie getrennt.

    Ich habe auf dem Board 4 Speicherbänke, von denen Bank 1 und 3 sowie Bank 2 und 4 parallel zusammengehören, ich muss dort also jeweils einen Speicherriegel draufpacken, um DualChannel zu nutzen

    Bis gestern lief mein Arbeitsspeicher bis auf seltene Aussetzer stabil im Dual-Channel-Modus, wobei ich auf Bank 1 und 3 schon Probleme hatte, der PC startete damit nicht immer korrekt, es wurde nur ein Speicherriegel erkannt. Auf Bank 2 und 4 hatte ich jedoch bislang nie Probleme.

    Gestern dann lief mein Rechner plötzlich nicht mehr im DualChannel-Modus, er startete nur noch mit 256MB. 2mal startete er noch korrekt, dann nicht mehr. Zunächst dachte ich natürlich, ein Speicherriegel wäre nicht ganz in Ordnung.

    Ich also Memtest heruntergeladen und dem Ganzen mal auf die Spur gegangen.

    Ergebnis:

    Auf Bank 1 und 2 liefen BEIDE Speicherriegel EINZELN und nun auch ZUSAMMEN ohne jegliche Probleme - das Programm zeigte auch keine Fehler an.

    Als ich die riegel einzeln auf den Bänken 3 und 4 testen wollte, startete der Rechner nicht - alles blieb nach dem Einschalten schwarz - und man hörte ein Geräusch, wie er immer wieder zu starten versuchte, jedoch immer wieder hängenblieb (schwer zu beschreiben). Es ist jedenfalls genau dasselbe Phänomen mit demselben geräusch, was ich immer DANN hatte, wenn ich im Bios die Latency-Settings zu hoch gesetzt hatte.

    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Die Speicherbänke 3 und 4 funktionieren nicht mehr, dort wird der Speicher nicht erkannt. Ich habe nun beide Riegel auf den Bänken 1 und 2 - stabil laufend, jedoch ohne DualChannel, und das ist nun nicht Sinn der Sache und soll keine dauerhafte Lösung sein.

    Ich will nicht an einen mechanischen Defekt des Boards glauben, zumal ich nie gewalttätige Aktionen damit durchgeführt habe, nie an den Speicherbänken rumgezehrt habe oder ähnliches.

    Ich habe im Bios sämtliche Einstellungen durchprobiert, hab die Spannungen von Ram und CPU mal schrittweise erhöht - hat nichts gebracht. Bislang lief der Rechner auf den Einstellungen "normal" bei sämtlichen Spannungen ja auch stabil.

    Ich hab die Latency-Settings runtergestellt, hochgestellt, im Auto-Modus laufenlassen, hat nichts gebracht.

    Können die Speicherbänke kaputt sein? Lief der Rechner zu heiss (habe ein Moddinggehäuse, Enermax Silver Wizard 2, 500 W Netzteil, einen 80mal80-Lüfter in der Tür und einen 120mal120-Lüfter hinter der Front)?
    Auf der CPU sitzt ein dicker Markenkühler für 30€, Arctic Silver-Wärmeleitpaste inklusive.

    Die Grafikkarte ist recht neu, hab ich seit Mai. Kein spezieller Kühler dafür.

    Ich hab das Bios schonmal erased, indem ich die Batterie entfernt habe und wieder neu draufgesetzt habe.

    Das lag daran, dass der Rechner bei zu hohen Latency-Settings nicht mehr startete - ich muss die FSB-Einstellungen des Speichers auch grundsätzlich manuell auf DDR400 stellen - im Auto-Modus startet er nicht korrekt.

    Vielleicht hat irgendjemand noch einen Vorschlag für mich, AUSSER dass ich mir ein neues Board zulegen soll.


    MfG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen