1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU-Auslastung wenn man im Bios ist??

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Alizee, 14. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alizee

    Alizee Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    234
    Ich habe irgendwo mal aufgeschnappt das die CPU-Auslastung bei 100% liegt während man das Bios aufgerufen hat. Kann das jemand bestätigen/Dementieren? Mich würde interessieren wie heiß mein Prozessor maximal wird, und einfach das Bios 30-60min. anzeigen lassen scheint etwas simpel...?
    [Diese Nachricht wurde von Alizee am 14.04.2002 | 18:11 geändert.]
     
  2. Alegria

    Alegria Kbyte

    Registriert seit:
    3. August 2000
    Beiträge:
    423
    Quatsch. Weder Integer noch FP-Einheit des Prozessors werden vom BIOS großartig gefordert. Wäre das der Fall, dann ließen sich auf ein und demselben Board mit unterschiedlich leistungsstarken Prozessoren Unterschiede in der BIOS-Bedienbarkeit ausmachen, was de facto nicht so ist. Es ist lediglich so, das das BIOS ein einzelner Task ist, der 100% RechenZEIT bekommt, aber die CPU tatsächlich nicht auslastet.
    In einem Multitasking-Betriebssystem hingegen zeigt der ach so schlimme Leerlaufprozess wenn der Rechner nichts tut beinahe 100% "Auslastung". Dabei vergessen die Leute, daß der Leerlaufprozess ein Indikator für die freie Rechenzeit ist, also 99% "Auslastung" bedeuten, daß 99% Rechenzeit verfügbar sind.
    Wenn man mal seinen Prozessor mit Benchmarks geheizt hat und danach ins Hardwaremonitoring im BIOS schaut, dann stellt man fest, daß die Temperatur des Prozessors sinkt. Ein zu 100% ausgelasteter Prozessor wird aber nicht kühler, das soll mir mal jemand vormachen.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Moin Sascha und Dieschi!
    Ich bin da nur von den Erfahrungs- und Meßwerten meines Computers ausgegangen. Sowohl nach dem Einschalten(kommt selten vor) als auch im fertig gebooteten Windows98 und ebenso nach einigen Stunden Zockerei habe ich einen konstant hohen Stromverbrauch und die selbe hohe CPU-Temperatur. Nur mit "BurnP6" kommt ein noch höherer Temperaturwert zustande (ca. 2 K ). Meine CPU-Auslastung im Windows liegt auch nur bei ca. 2%.
    Stromverbrauch und die Temperatur sinken bei Benutzung von CPU-Idle und Co. drastisch. Das würde demnach bedeuten, daß Windows9x noch weniger als nichts zu tun hat ;-). Fakt ist aber, das Windows9x auch im Leerlauf einen hohen Verbrauch an den Tag legt, wie ein Marathonläufer, der ständig nur im Kreis rennt: Viel Energieverbrauch aber Null Vorwärtskommen.
    Windows NT und seine Nachfolger haben einen eingebaute Idle-mode, das ist mir schon klar.
    Es kann natürlich durchaus sein, daß eine CPU über 1GHz (hatte ich bisher noch nicht in der Mangel) ein anderes Verhalten an den Tag legt.
    Gruß, Andreas
     
  4. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ich kann Sascha hier nur voll und ganz beipflichten!

    Die Prozessorauslastung bei WindowsRuhe - 100% Idle <- Das heißt nix anderes als das die CPU zu 100% im Leerlauf ist, also nix zu tun hat!

    Volle Systemauslastung durch das Bios?
    Das Bios möchte ich sehen.

    Mach doch den Test.
    Gehe ins Bios und stelle alles mögliche um (aber nicht sichern) und danach schau mal in die PcHealth Option des Bios nach der Temparatur und beobachte die eine weile .. was passiert?

    IMHO - NIX .. außer das vielleicht die Temperatur leicht sinkt bzw. auf Idlelevel stehenbleibt !

    Gruß .. dieschi
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Hi!
    Es ist korrekt, daß das System voll ausgelastet ist im Bios. Allerdings schaffen spezielle Burn-In-Tools trotzdem noch eine höhere Beanspruchung der CPU, indem spezielle Berechnungen immer wiederholt werden.
    Windows9x ist aber z.B. meines Wissens ebenfalls ein 100%-CPU-Auslaster, auch wenn gar nix läuft.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen