1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU Cache bzw Netzteil zu schwach?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von KelzO, 31. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KelzO

    KelzO Byte

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    99
    Tach!

    Ich habe einen Athlon XP 1800+ und ein Elitegroup K7VTA3 3.1 Board.
    Wenn ich im Bios den CPU Cache "enable", dann stürzt der Rechner beim Booten ab, und ich bekomme einen BlueScreen. Wenn ich ihn jedoch "disable", dann läuft der Rechner in einer Schneckengeschwindigkeit.
    Kann mir einer helfen? Ich möchte natürlich meine CPU voll ausnutzen ohne dass sich der Rechner aufhängt!

    Danke
    [Diese Nachricht wurde von KelzO am 01.09.2002 | 16:44 geändert.]
     
  2. KelzO

    KelzO Byte

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    99
    Ok, ich habe das Netzteil jetzt ausprobiert, und mein Rechner war genauso instabil wie vorher :-(

    Jetzt versuche ich es mit einem anderen Kühler.
     
  3. KelzO

    KelzO Byte

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    99
    Ich bekomme heute abend ein Netzteil mit 28A auf der 3,3 Volt Leitung und 30A auf der 5 Volt Leitung zum Testen. Ich hoffe mal, dass dieses Netzteil mein Problem behebt.

    Werde das "Ende der Geschichte" auch noch posten!

    Vielen Dank für eure Hilfe!!!
     
  4. Flox

    Flox Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    107
    Hi...

    ...also bei mir haben sogar 300W bei "nur" 14A auf 3.3V gereicht, um einen Xp1600+ auf 1750MHz/2,05V, eine GF3+div. Steckkarten, 2 Platten, Brenner und DVD zu betreiben.
    Was helfen viele, viele angebene Watt auf einer einzelnen Leitung, wenn das NT unter Last auf mehreren Leitungen in die Knie geht?

    Bestes Beispiel dafür, dass Watt nicht gleich Watt:

    Im Shuttle SS51G-Barebone wird ein 200W(!)-NT verbaut, das in der Lage ist, einen P4-2.53, eine GF4Ti4600 (beides wahrlich keine Kostverächter!) und Peripherie zu versorgen...
    Gruß, Flox
     
  5. KelzO

    KelzO Byte

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    99
    Wow, danke für die Tipps und so, aber ich bestelle mir jetzt wahrscheinlich schon bei einem Bekannten ein 400W Netzteil von Logic für 52?.
    Danke für die Hilfe!
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    joo, das siehst du richtig. Zu den Watt-Zahlen: Es gibt Netzteile die liefern bei 300 W die von dir geposteten Daten und es gibt welche wie z.B. das HEC 300 LR-PT, oder das COBA PS-350S die liefern die von mir geposteten und AMD empfohlenen Netzteil-Daten und teilweise bei 300 W sogar mehr.

    Die beiden geposteten Netzteile sind z.B. bei deiner Konfiguration auf jeden Fall empfohlen, sie sind entweder bei Vobis und/ oder bei Atelco und vielen Computerhändlern erhältlich (Kostenpunkt ~ 50 ?). Diese beiden haben neben den ENERMAX-Netzteilen bei verschiedenen Netzteil-Test z.B. bei CHIP und c}t entweder als Preis-Leistungssieger oder als Testsieger abgeschnitten.

    Manche Händler leihen einem gegen Hinterlegung einer Kaution und von Name, Anschrift u. Tel.-Nr. auch ein entsprechendes Netzteil zum Test für 1-2 Tage. Achte aber auf die von mir geposteten Daten - ist wirklich wichtig.

    Bin mir sicher, dass nach einem Netzteiltausch wieder alles "im Lot" ist.

    Andreas
     
  7. KelzO

    KelzO Byte

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    99
    Auf der Seite stand schon, welcher Bug "gefixt" wurde, aber der war nicht so wichtig...

    60° natürlich bei normalen 1533Mhz!!!
    Warum ist die "Watt-Zahl" untergeordnet??? Habe mal nach den Sachen auf dem Aufkleber geguckt. Da steht bei
    3,3V: 14A
    5,0V: 30A
    Ist das schon ausschalggebend???
    Das mit dem Cachen habe ich auch schon abgehakt!!!
    Ich denke nicht, dass das irgend etwas mit meinem Ram zu tun haben könnte, da der Rechner ja immer an den gleichen Stellen abstürzt. Und ausserdem sind das 256MB DDR Infineon Ram!!!

    Sehe ich das jetzt richtig, dass mein Netzteil ein wenig zu "lasch" ist???
     
  8. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Jo, das klingt logisch. 300 Watt sind nicht sehr viel, wenn\'s hart auf hart kommt.

    60° iss aber auch nicht gerade wenig, kannste Spiegeleier drauf braten ;-) . Kauf Dir gleich mal einen zusätzlichen Lüfter mit dem Netzteil, bei "quasi- Leerlauf" sollte es nicht so heiß sein.

    Was spricht gegen ein BIOS- Update, wenn es ein neueres gibt?
    Steht auf der Herstelerseite, welche Bugs gefixt wurden?
     
  9. KelzO

    KelzO Byte

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    99
    Das mit den Bios-Defaults habe ich schon des öfteren ausprobiert. Habe Version 3.0a. Die neueste ist 3.0b. Die CPU ist vielleicht nicht bestens gekühlt, aber ich denke mal, es reicht. Der Kühler soll eigentlich bis Athlon XP 1900+ kühlen. Im Bios ist die höchste Temperatur so 60°.

    Ich habe jetzt aber einen anderen Verdacht:
    Nämlich habe ich ein 300W Netzteil, einen Athlon XP 1800+ und eine GeForce4 Ti4200!
    Könnte es sein, dass das nicht ausreichend ist? Wenn ich den FSB auf 100Mhz stecke, dann läuft der Rechner auf 1150Mhz. Dann komme ich auch schon in Windows!!! Wenn ich aber irgendein Game starte, wenn also die Grafikkarte mal ein wenig gefordert wird, hängt er sofort wieder!

    Ich habe schon ein 400W Netzteil ins Auge gefasst. Kann mir einer raten, dieses zu kaufen, oder könnte es noch wo anders dran liegen. Ich denke nämlich schon, dass Athlon XP 1800+ und GeForce4 ein wenig mehr Leistung benötigen, oder liege ich da falsch?

    Vielen Dank schon mal für die Antworten!
     
  10. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Welche Bios- Version hast Du denn?
    Setzt mal alle anderen Einstellungen auf "Bios- Default", vielleicht hilft\'s? Ist der Prozi gut gekühlt?
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ein Netzteil von 300 - 350 Watt reicht, insofern die Anforderungen 20 Ampère bei 3,3 Volt und 30 Ampère bei 5 Volt erfüllt sind. (Wenn Du die Kiste nicht gerade mit Komponenten zunagelst;))

    Im Forum empfohlene Netzteilmarken: COBA, HEC, TSP, Antec, Sirtech, Fortron und Enermax.

    Bitte beachte, dass das Netzteil immer auch eine Lärmquelle ist (Lüfter). Dieser kann angenehm oder unangenehm laut sein.

    Gruss,

    Karl
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Stop, stop...

    fangen wir mal an "das Pferd von vorne auf zu zäumen"

    Ob bIOS-Ver. 3.0a oder b spielt eine untergeordnete Rolle, zumindest im Moment.

    60°C bei 1150 Mhz Takt, oder bei den korreketen 1533 Mhz? Wenn 60°C bei 1150 Mhz, dann solltest du einen neuen Kühler ins Auge fassen, denn der ist bei korrekten 1533 Mhz sicherlich überfordert.

    300 W beim Netzteil ist untergeordnet. Wichtig ist das 20A auf der 3,3 V Leitung und 30 A auf der 5 V Leitung. In deinem Fall sollten die geposteten Werte im Idealfall noch etwas höher sein. Die Daten kannst du auf dem Aufkleber des Netzteils ablesen.

    Die "Cache-Geschichte" vernachlässige mal ganz.

    RAM, was hast du für RAM, Daten vom Aufkleber posten.

    Andreas
     
  13. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Nur mal so als Frage :
    Was für einen Prozessorkühler hast Du ?
    Wenn der nur bis XP1900+ spezifiziert ist dann kannst Du davon augehen das er eigentlich nur bis 1600+ vernünftig kühlt besonders wenn es ein Arctic Kühler ist denn die übertreiben masslos .
    60 Grad sind für einen XP-1800 viel insbesondere falls die Messung bei abgeschalteten L2-Cache erfolgt sein sollte denn dann sind ca 30% der CPU abgeschaltet und produzieren keine Abwärme .
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen