1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU Clock Fehlermeldung ????

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von bates, 18. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bates

    bates Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    12
    Hi,

    Ich bekomme seit kurzen nach einem Reset (nicht bei jedem)
    folgende Fehlermeldung.

    CPU clock or ratio are programming fail.
    Please setup CPU clock.

    Kann mir bitte jemand diese Meldung erklären

    gruß, bates
     
  2. PicoBS

    PicoBS Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.150
    Moin,

    hast Du übertaktet?
     
  3. bates

    bates Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    12
    nein habe nicht übertaktet ,es sind die normalen 133 MHz eingestellt.

    ich besitze einen AMD 2400 XP, zur info
     
  4. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    ist bei dir auch die uhrzeit immer zurückgesetzt??

    köntte sein das die CMOS-Baterrie schwacht macht :rolleyes:

    mfg,
     
  5. bates

    bates Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    12
    hi,

    nein die uhrzeit passt.

    gruß,bates
     
  6. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    poste mal bitte genaueres zu deiner konfiguration:

    - Mainboard
    - Speicher (DDR 2700 usw...)
    - Netzteil (Ampere-Werte auf der 12 / 5 / 3 V Leitung

    Evtl. ist das Netzteil zu schwach. Hast du die möglichkeit, testweise ein anderes NT einzubauen ?

    Oder es hilft vielleicht ein BIOS-Update

    mfg,
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Und was passiert danach? Kannst Du normal booten oder mußt Du erst im Bios den FSb von 100 auf 133 setzen?

    Klingt irgendwie, als ob die CPU zu wenig Spannung bekommt. Wenn das Netzteil ausreichend dimsioniert ist, dann probier mal, ob es mit einer leicht erhöhten CPU-Spannung (VCore) besser wird.
    Außerdem könntest Du mal nachschauen, ob die Kondensatoren auf Deinem Mainboard gewölbt, verfärbt oder gar geplatzt sind.

    Gruß, andreas
     
  8. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    das mit der erhöhten spannung hatte ich auch einmal bei meinem 2. PC (XP 2700+) der wollte bei 1,65 au ned funze^^

    bei 1,7 hats funktioniert ;)

    mfg,
     
  9. bates

    bates Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    12
    hi,

    Ich schreib mal das gesamte Verhalten.

    Der Kaltstart funzt normal. Muß ich mal einen Reset machen.
    Kann folgendes passieren.

    1.) Der Rechner checkt alle Laufwerke und bootet nicht,nach ein oder mehrmaligen drücken des reset knopfs bootet er is zum speichercheck und zeigt mir dann die Fehlermeldung die mir zwei möglichkeiten lässt entweder mit F1 weiter oder ENTF fürs BIOS.
    Auf anraten der Meldung gehe ich ins BIOS und gib die CPU Clock nocheinmal ein obwohl sie richtig drinn steht,speichere und steige aus dem BIOS aus.Dann kann es sein das er normal bootet oder nicht.

    2.) Der Rechner checkt alle Laufwerke bootet bis zum Speichercheck und zeigt die Fehlermeldung.Dann kommt das selbe Spiel wie schon oben beschrieben.

    3.) er bootet ganz normal bis Windows fertig ist.


    Das mit dem Netzteil könnte eventuell stimmen,habe erst vor kurzen neue Hardware eingebaut.

    Und zwar habe ich eben ein neues Netzteil(von vorher 300 W auf 400 W) eingebaut und statt einer GFORCE 5600 auf eine GFORCE 6600 GT aufgerüstet.
    Seit dem gibt es die Problemme.

    Meine Konfig.

    CPU: AMD Athlon XP 2400+
    Mainboard: Epox EP-8K9AI Chipset VIA KT400
    RAM: 2x256MB DDR-RAM 333 MHz PC 2700 cl2.5
    1x512MB wie oben
    Grafik: Point of View GFORCE 6600 GT 128MB
    Netzteil: 400 W Ampere Werte (muß noch später den Rechner öffnen)

    gruß, bates
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Epox war/ist sehr anfällig für sterbende Kondensatoren...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen