1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU FAN läuft nicht

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sprint, 4. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Hallo,
    kriege den CPU Lüfter nicht zum laufen, hab auch schon andere Lüfter versucht, jedoch immer dasselbe. :bet:
    Wenn ich an den Pins messe, hab ich 12V, - sobald ich jedoch den Lüfter anschliese, sinkt die Spannung auf 2 volt ab?!?!?!

    Hab jetzt den Lüfter auf das Netzteil geschlossen- da funzt er.

    Mein System: MSI 6367(mod. von NEC war ein Komlettsystem)
    CPU AMD 2000+
    Netzteil Enermax 250 Watt
    Ach ja, meinen Verdacht das Netzteil sei zu schwach habe ich ausräumen können, indem ich auch mit minimaler Hardware (ohne Brenner, und so) keinen Erfolg hatte.

    Habe auch schon die Schrauben im MB gecheckt, wg eventl. Kurzschluss.
     
  2. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Hm, wie gesagt, liegt nicht am BIOS oder am Lüfter selbst. Nach tel. mit NEC Hotline kommt Techniker ins Haus da Garantie! Muß nun wiedre die original Konfiguration herstellen. Das kann ja heiter werden. :( hab die meisten Komponenten schon lange eingetauscht,. bzw. verkauft
     
  3. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Hallo,

    ich hatte ein ähnliches Problem. Bei mir stellte sich heraus das der Lüfter Tmeperatur geregelt war, das das Bord diese Regelung aber nicht unterstützte und der PC immer wieder aus gegangen ist, weil das Motherbord dann gemeldet hat, da wäre gar kein Lüfter.

    Probiers mal im BIOS mit einer Einstellungsänderung aus, das der FAN Controll auf OFF steht. Danach liefs bei mir...
     
  4. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi

    du bist nicht der erste den ich kenne bei dem der anschlusss durchgebrannt ist,da der lüfter mehr saft brauchte als das motherboard geben konnte.

    gruss
    nor
     
  5. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    Was hat denn der Lüfter für Werte?

    earth
     
  6. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    hm, hat ja bis jetzt immer gefunzt, hab erst mal den Packard Bell Support verständigt, die sind aber nicht gerade die freundlichsten, und schnellsten.
    Was mich stutzig macht, ist der Spannungsabfall auf 2 Volt.
     
  7. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    Hallo

    Die Anschlüsse auf dem Board liefern meistens nicht mehr als 0,3A bei 12V.



    MfG
    earth
     
  8. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi
    laut deiner
    aussage gehe ich davon aus das du den lüfter am motherboard angeschlossen hast .dann wäre dieser anschluss beschädigt.meistens zieht der lüfter mehr strom als das mboard vertragen kann.
    sicherer ist es den lüfter am netzteil anzuschliesen.
    wenn du noch andere lüfter am board angeschlossen hast, umstecken ans netzteil und dir für den cpu lüfter einen anderen stecker am m,board anschliesen wegen der drehzahlsteuerung.

    gruss nor
     
  9. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Ein 250Watt NT bei nem Athlon XP 2000+??? Wie viel Ampere hast du auf 3.3V, 5V und 12V?
     
  10. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Nun? keinen Rat? Das ****Teil funzt immer noch nicht!:aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen