1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Cpu Kühler empfehlung???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von windowahn, 29. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. windowahn

    windowahn Kbyte

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    Hallo ich möchte meiner cpu einen neuen Kühler spendieren
    Athlon 1800xp
    K7S5a Board
    Der Kühler sollte aber schon bis zum Athlon 2400xp oder so reichen da ich noch eine andere cpu habe.
    Danke für eure Tips Gruß ww
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    http://www.dau-alarm.de/g_cpu1.html
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    <= Kühler falsch montiert! Wenn man ihn um 180° verdreht einbaut, geht das auch. Die Unterseite hat aber eine kleine Stufe, und direkt daneben sitzt dann die CPU => schlechte Kühlung!

    Ich habe übrigens mit Athlon XP 2500+ Barton, Thermaltake Volcano 11 Xaser und Ducting Mod bei Normalbetrieb so 39°-40° C CPU-Temperatur - mit ganz normaler Silikonpaste.
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,

    Du wirst zwar mit einem neuen CPU-Kühler ein paar Grad runterbringen, aber dein eigentliches Prob ist die Gehäusebe- und entlüftung. Wenn Du an dieser Stelle nichts machst, wird auch der beste CPU-Lüfter die CPU nicht unter 60 Grad bringen.
    Schau mal, wo Du am Gehäuse ein paar Miefquirls anbringen kannst. Am besten wäre einer, der vorne unten Luft reinsaugt und einer, der hinten oben die warme Luft rauspustet. So schaffst Du einen konstanten Luftzug im Gehäuse und unterbrichst den Kreislauf des "warme-Luft-Ansaugens" des CPU-Kühlers.
    Meine Gehäusewerte sind sicherlich ungewöhnlich (inkl. 4 schnelldrehender SCSI-Platten und einigen weiteren Heizkraftwerken drin :-) ), aber 35-40 Grad solltest Du ohne großen Aufwand erreichen können.

    Grüße
    Gerd
     
  5. windowahn

    windowahn Kbyte

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    War gerade im Bios System 48Grad Cpu 66 Grad vielleicht sollte ich noch einen Gehäuse Lüfter einbauen ?
    Aber mein jetziger Cpu Lüfter None Name ist eh schon so laut
    Gruß ww
     
  6. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Uups, dat is abba viel...
    Nur zur Orientierung: hab nen 1800 T-Bred mit nem (uralten) Alpha PAL 6035(?) am Laufen und sitz davor. Bei derzeit 27 Grad Raumtemp habe ich 32 Grad Systemtemperatur und 43 Grad CPU-Temp, wenn ich nachher Zoggen geh, wird die CPU-Temp auf 46-47 Grad steigen.
    Schau doch auch mal nach Deiner Systemtemperatur, denn wenn der Kühler nur in heißer Luft rumquirlt, bringt auch ein EKL nichts.
    Grüße
    Gerd
     
  7. Tuvok01

    Tuvok01 Byte

    Registriert seit:
    21. August 2002
    Beiträge:
    107
    Es gibt zwar viel mehr Lüfter.
    Aber für den Preis bekommst du keinen besseren.
    Er bingt super Leistungen.
    Gruß Jörg
     
  8. windowahn

    windowahn Kbyte

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    Nicht Wärmer als 45 Grad!!
    Das ist ja das Problem meiner ist laut Bios immer um die 65 Grad
    mal sehen was dann ein neuer Kühler bringt.
    Gruß ww
     
  9. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    ne Wärmeleitpaste ist zu empfehlen, es langt aber ne normale Paste auf Silikonbasis bei nem 1800er, der wird sowieso nicht wärmer wie 45 Grad, nen vernünftigen Kühler und ne einigermaßen funktionierende Gehäusebelüftung vorausgesetzt.
    Grüße
    Gerd
     
  10. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    naja , arctic silverII reicht für die cpu und kühler allemal.

    wenns mehr ausgeben willst, kannste auch arctic silverIII nehmen

    UWE
     
  11. windowahn

    windowahn Kbyte

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    Hallo brauche ich da auch nee Wärmeleitpaste wenn ja welche?
    Danke und gruß
     
  12. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    na, mir kommts hier so vor, als wenn es der einziger wär den es überhaupt gibt.

    UWE
     
  13. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    nö, aber der beste ;-)
     
  14. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    iss das eigentlich der einzige kühler der auf der welt verkauft wird?????????????????????

    UWE
     
  15. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    EKL 1041 dürfte sehr interessant sein. Such mal hier: http://www.preistrend.de/
     
  16. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    *rofl* ...
    Sachen gibts :D :D
     
  17. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Es empfiehlt sich, nicht nur einen Gehäuselüfter zu nehmen, sondern grad zwei: einen vorne unten, frische Luft ansaugend, sowie eine hinten oben, verbrauchte Luft herauspustend. Somit kriegst Du die Gehäusetemperaturen in den Griff. Es stimmt schon: bei hohen Gehäusetemperaturen ist es enorm schwierig, eine CPU genügend zu kühlen, da der Prozessorlüfter der CPU ja immer warme Luft hinzufächelt...

    Zudem sollten die Gehäusetemperaturen nie über 40 Grad Celsius sein - ansonsten riskierst Du, dass beliebige Komponenten in Deinem PC instabil werden oder sogar abrauchen. Intel und AMD geben 40 Grad als maximale Gehäusetemperatur an - alles was drüber ist, ist im roten Alarmbereich! Auch bei Festplatten kann es bei so extrem hohen Temperaturen zu Headcrashs kommen - bei Dir ist also höchste Eisenbahn!

    Gesunde Gehäusetemperaturen sind so 5, max. 10 Grad über der Raumtemperatur. Aber sie sollten nie über 40 Grad kommen.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen