1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU-Kühler "Tunnel-Kit"

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sick79, 27. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sick79

    sick79 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    71
    Hi,

    wer kühlt seine CPU mit dieser Methode?:
    http://www.hardware-rogge.com/index.php?action=detail&artnr=0338

    Wie effektiv ist das in der Praxis?
    User die das nutzen oder kennen Bitte melden.

    10° scheint mir doch etwas zu gewagt zu sein, steht da ja auch schon "um bis zu". Dann kann dieses bis zu auch nur 1° sein...

    MfG
     
  2. sick79

    sick79 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    71
    Tach auch,

    Das System im Aldi Rechner entspricht nicht dem des "Tunnelkits".

    Beim Aldirechner wird dieser Tunnel nur "simuliert". Wenn du das Gehaeuse mal aufmachst wirst du sehen, dass zwischen dem Loch in der Seitenwand und dem vermeindlichen Tunnel ein ca. 1,5cm Spalt besteht. Der Luefter saugt zu 95% die Luft aus dem Inneren des Gehaeuses an. Der "Tunnel" oder "Air XL" wie Medion es nennt ist reine Marketingstrategie. Du kannst das ganz leicht ueberpruefen, indem du einfach mal das seitliche Loch blockierst. Du wirst sehen, an der CPU Temperatur wird sich nur gering bis gar nichts veraendern. Dass der Aldirechner so leise ist, liegt nur an einer sehr intelligent eingestellten Temperaturregelung des Boards. Der Luefter dreht bis zu einer CPU Temperatur von 60 Grad gerade mal mit 900 U/min. Erst im letzten Moment faehrt die Drehzahl hoch. Da dieser Fall bei 90% der User nie eintreten wird, ist dieser Rechner fuer die meisten so "erstaunlich" leise.

    Gruss

    Harry
     
  3. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Das wäre natürlich ideal (.... und so habe ich es auch gemeint ..) .

    Also den Seitendeckellüfter genau über dem CPU-Lüfter an dem Seitendeckellüfter noch ein Stutzen anbringen, der fast schließgenau die angesaugte Frischluft in den CPU-Lüfter bläst.

    Das habe ich auch versucht, jedoch sitzt bei meinem Chieftec am gewünschten Einbauort der Schließmechanismus für die Deckelverriegelung. D.h. ein direktes Anblasen mit Seitendeckellüfter ist nicht möglich.
     
  4. Keine-Ahnung

    Keine-Ahnung Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    353
    Hmm...deine Ausführung ist einleuchtend und ich glaube dir auch.

    Da ich glaube keine 2 linke Hände zu haben werde ich selbst mein ganz spezielles Tunnel Basteln. Vielleicht nicht so schnittig wie die vom Handel, aber effektiver in der Kühlung und fast Umsonst, dank der Firmenwerkbank, Materiallager und dem Meister.;)

    Die Idee mit dem Lüfter im Seitendeckel...hmm...warme Luft steigt hoch, und im Seitendeckel oben bläst kaltluft rein, dann würde es vermutlich zu ungünstigen Luftwirbel im Gehäuse kommen.
    Mögliche Abhilfe: Ein Tunnel direkt vom Seitendeckel zum CPU-Kühler!?

    EDIT: Ich werde langsam besessen von diesem Tunnel!:D;)
    MfG
    [Diese Nachricht wurde von Keine-Ahnung am 27.07.2003 | 22:05 geändert.]
     
  5. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Falsch gedacht.

    Die CPU und der CPU-Kühler "zeigt" in Richtung Seitendeckel.

    Auf dem CPU-Lüfter musst du noch das Adapter für den Schlauch schrauben.
    Dadrauf noch den Schlauch und ab dieser Strecke kannst du erst den Schlauch verbiegen.

    Der Schlauch ist im Querschnitt auch dünner, als der Querschnitt des Adapterstückes. Er sieht eben so aus wie auf dem Bild.

    Das heist einen nicht strömungoptimierten Schlauch mit einer Abknickung.
    Da musst du kräftig reinblasen, um das wieder auszugleichen - und das ist laut.

    Lass es - ich habe das Geld auch in den Sand gesetzt.

    Spare dir die Kohle und kaufe dir einen normalen Gehäuselüfter - am besten regelbar - und verbaue ihn im Seitendeckel - direkt über dem CPU-Lüfter.
     
  6. Keine-Ahnung

    Keine-Ahnung Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    353
    Ich habe auch vor ein Gehäuse mit zwei 80mm Lüftern auf der Rückseite und 2 auf der Vorderseite anzuschaffen.
    Vielleicht könnte ich es so machen daß ein kürzerer Tunnel von dem obersten Lüfter (ein starker 80er von YS-Tech) zum CPU-Kühler führt!?
    Dann würde der Tunnel direkt unter dem Netzteil liegen und hätte einen viel kürzeren Weg zum Kühler und auch nicht zu sehr gebogen.

    Aber die Idee mit der Gehäusewand ist auch sehr gut. THX.
    Muss dazu nur ein bisschen schneiden.

    MfG
    [Diese Nachricht wurde von Keine-Ahnung am 27.07.2003 | 21:46 geändert.]
     
  7. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ich hatte ihn selbst eingebaut und wieder ausgebaut. Meine Erfahrungen:

    1. Das Tunnelkit wird auf den CPU-Lüfter gesetzt und mittels Schlauch zum Gehäuseläufter geführt.
    Es ensteht eine enorme Höhe - über Board - sodass ich sogar mit meinem Bigtower Probleme hatte, den Deckel zuzubekommen.

    2. Der Schlauch führt die Luft durch den Flex-Schlauch, der baurtbedingt den eingeblasenen Luftstrom abbremst. Es muss also mit mehr Druck eingeblasen werden.

    Fazit: Das Tunnelkit bringt nichts. Mache lieber ein Loch in den Seitendeckel und blase den CPU-Lüfter direkt an.
     
  8. Keine-Ahnung

    Keine-Ahnung Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    353
    Hi,

    ich habe einige Teile ersteigert und will ein PC auf Basis eines XP2100+ (Palomino) und K7T266 Pro2 (MS-6380 v. 3.0) zusammensetzen. Diesen will ich bis-zum-geht-nicht-mehr übertakten und dazu brauche ich latürnich max. Kühlung (mit WaKü oder Peltier kenn ich mich nicht aus) ohne daß Nachbar die Polizei ruft.

    Deshalb ziehe ich jede andere Möglichkeit in betracht und fahnde nach Erfahrungen anderer mit diesem Tunnel-Kit.
    Klingt eigentlich logisch daß die CPU mit dem Kit kühler wird , aber 50° Gehäusetemperatur darf auch nicht sein, auf kein Fall.

    MfG
     
  9. Roehre

    Roehre Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    ich kenne diese Konstruktionen aus Rechnern von Dell, Compaq, Siemens schon seit einigen Jahren.
    Die Vorteile: die CPU bekommt die nicht vorgewärmte Außenluft.
    Da kein Lüfter direkt vor den Kühlrippen liegt, fällt die Stelle mit den lautesten Strömungsgeräuschen fast ganz weg.
    Der Lüfter am Schacht in der Außenwand kann ein großer, langsam laufender Lüfter sein, der ist auch leiser. Er bläst außerdem in einen freien Tunnel, also wenig Stömungsgeräusche.
    Nachteil bei Selbstbau meiner Meinung nach:
    die üblichen Gehäuse bieten meist keine passende Öffnung an der richtigen Stelle nach außen für einen großen Lüfter.
    Der Schacht sollte möglichst gerade und ohne Kanten sein, die für Verwirbelung sorgen würden.

    Ich habe auf Grund der nur guten Erfahrungen mit obigen Orginal-Rechnern schon über solch eine Lösung bei mir nachgedacht, der Aufwand bei meinem Gehäuse hat mich aber vorerst abgeschreckt.

    Gruß aus Berlin
    Michael
     
  10. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Rate ich dir von ab. Erstmal störst du die Zirkulation des Luftstrohmes im Gehäuse. Auuser du hast einen CS 901 oder so !

    Dan sind die durch den Tunneleffekt sehr lauten effekte jetzt noch besser zu hören. lol

    Temperaturmäßig steht der gewin an Kühlung in keiner relation zum Preis.

    ein Freund hat genau so ein Teil auf einem XP 2600 und gebracht hat das ca 5 Grad ! Und bei Vollsat eventuell eine absenkung der Maximal Temperatur von auch nur 5 Grad.

    Kommt halt auf dein Gehäuse !

    Ich Hatte auch mal sowas... das Teil habe ich nach ca 1 Woche bei Ebay gleich wieder Verkauft. Bringt nix...

    Nur was für Leute mit zuviel Geld !

    Aber es Posten bestimmt auch noch andere ihre erfahrungen.

    Kauf dir Lieber einen vernünftigen CPU Kühler z.B den DP-101

    Was für ein System bzw CPU nutzt du überhaupt. Frage schonmal für die anderen schlauen Leute !

    lol
     
  11. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hallo,
    im Aldi-Rechner vom November 02 ist auch so ein "Ansaugrohr" für die CPU verbaut. In diesem Gehäuse scheint es tatsächlich etwas zu bringen. Mein Mitbewohner kommt zur Zeit in diesen recht bescheiden durchlüfteten Gehäuse auf CPU-Temperaturen um die 47° bei Vollast. Obwohl die Systemtemperatur etwas über 50° beträgt mit einem Gehäuselüfter.
    Kannst dir wohl vorstellen wie heiß die CPU wäre, wenn sie nicht von außen belüftet wäre.

    Lars
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen