1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU-Lüfter geklebt???? Wie geht der ab

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Ratmanwolf, 2. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ratmanwolf

    Ratmanwolf Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    82
    Sowas hab ich noch nie gesehen. Mein CPU Lüfter ist geklebt. Habe für einen Freund den seine CPU getestet weil bei ihm irgendwas hin ist. So nun mache ich meinen Kasten auf um die CPU zu tauschen, mach die befestigung des Lüfters auf und wollt den lüfter mit WENIG kraft vom Proz ziehen, jetzt ist aber die cpu auch mitgegangen und bekomme sie nicht wieder drauf. der proz ist irgendwie auf den lüfter geklebt und bevor ich jetzt mit gewalt ran gehe..... wie bekomm ich meinen proz wieder aufs board??? incl lüfter drauf stecken geht ja nicht weil die halterung der cpu ja offen sein muss und das geht aber dann nicht.

    Da bin ich ja jetzt auf eure antworten gespannt

    Ist ein Intel 4 (478)
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Passiert ständig, keine Panik! ;) Der ist nicht geklebt, da ist einfach die Paste mit der Zeit hart geworden...
    Ins Gefrierfach damit! Paar Stunden warten, oder auch über Nacht, dann geht der Prozzi wieder runter! Nur halt nicht auf die Pins legen, sondern auf die Seite! :D
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Joa! Wobei ich da eher auf ein Wärmeleitpat tippe! Die Teile schmilzen bei den hohen Temperaturen und entfalten dann ihre Leitfähigkeit. Allerdings versaut man sich damit CPU und Kühler, und es ist ziemlich anstrengend, dass Zeug da wieder runter zu bekommen! ;)
     
  4. Vatta Atta

    Vatta Atta Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    411
    Statt des großen Kühlschranks reicht auch ein kleiner Föhn. Bauteile vorsichtig erwärmen und voneinander trennen. Ist auch praktikabel innerhalb des PC-Gehäuses, falls noch mal so ein Fall auftreten sollte.

    Gruß

    Vatta Atta
     
  5. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    wie hast du den überhaupt abbekommen ohne den hebel am prozessorsockel zu öffen? :confused:
    da kommt man doch eigentlich bei einem verbauten kühlkörper kaum oder gar nicht ran
     
  6. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    So wie sich das da so anhört hat er die CPU wegerissen ohne das Ding zu öffnen. Vielleicht war es einfach ein bisschen mehr Kraft :D

     
  7. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    kann er froh sein, nicht den heatspreader samt DIE abgerissen zu haben :D
     
  8. Ratmanwolf

    Ratmanwolf Byte

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    82
    So und die Kiste läuft wieder. In die Gefriertruhe, dann zwei drei sanfte stöße und er fiel ab, war so ein Wärmeleitpad, noch nie gesehen vorher. Ich kannte nur die gute alte Wärmeleitpaste.

    @ Mario999

    Ich kann die beruhigen es war nicht viel Karft notwendig, ich hab schon öfter einen Lüfter von der CPU gezogen und von daher weiß ich dass, wenn WL-Paste im Spiel ist die etwas strnger runter geht. Ich hab sanft gezogen und war selber überrascht das der CPU mitgegangen ist.

    Aber egal er schnurrt wieder und ich kann jetzt beruhigt ins Bett gehen. Aber das eine weiß ich, bei einem gekauften Komplett-System werde ich in Zukunft mit allem Rechnen und vorsichtiger zu werke gehen.

    Danke an alle!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen