1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU Lüfter

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Moorhuhn87, 10. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moorhuhn87

    Moorhuhn87 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    532
    Kann mir jemand vielleicht einen CPU Lüfter empfehlen, der gut kühlt und nicht mehr als 30 dB(A) hat ??
    Bzw. kann man eine Vapochill kühlung emphehlen ???
    Ich hab nehmlich gelesen, dass es bei dieser Kühlung ca. 2 min dauert bis der Pc hochfährt, weil die CPU auf mindestens -5 Grad sein muss ???

    Danke im voraus
    (Es ist ein Athlon XP 2000+)
    [Diese Nachricht wurde von Moorhuhn87 am 11.03.2002 | 19:17 geändert.]
     
  2. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hi Patrick!

    Freut mich, daß es bei Dir jetzt auch mal wieder guten Nachrichten gibt. Die Werte sprechen doch für sich, oder? Ging der Lüfter gut zu montieren? Wie hast Du das mit den Schrauben gemacht, gingen die Originale??
    Ich habe meine Temperatur inzwischen auch ganz gut drosseln können. Erst einmal habe ich Vcool installiert, ein kleines Tool, das schon mal fast 10 Grad im schnitt brachte. Dann habe ich noch ein bisschen gebastelt. Aus dem Baumarkt habe ich mir einen flexiblen Luftschlauch 100mm Durchmesser besorgt. Der ist eigentlich für Dunstabzugshauben oder Wäschetrockner gedacht. Den habe ich dann komplett über den CPU Lüfter gestülpt und mit Kabelbinder fixiert. Die andere Seite auf den hinteren Gehäuselüfter und genauso befestigt. Jetzt bläst der Gehäuselüfter frische Luft von Außen durch den Schlauch direkt auf den CPU Lüfter, und das bringt auch noch einmal ca. 5 Grad.
    Im Office Bereich liege ich jetzt ca. zwischen 35 und 39 Grad (vorher mindestens 53 Grad) Unter Vollast komme ich fast nie über 55 Grad, vorher 65. An Deine Werte komme ich zwar nicht ran, aber Du lagst ja auch vorher schon niedriger. Zumindest ist meine Lösung angenehm leise, da ich den Gehäuselüfter auf 7V gedrosselt habe. Ohne Drosselung ist es noch ein bisschen kühler aber auch nervend (bin etwas empfindlich)!
    Vielleicht sollte ich auch mal Deinen Lüfter probieren.

    Liebe Grüße, Peter
     
  3. IceBat

    IceBat Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    71
    Hallo Peter!

    Ich antworte erst jetzt, da die Firma Frozen-Silicon es erst gestern geschafft hat mir die schon längst bezahlte Ware zu liefern.
    Allerdings hab ich jetzt doch nicht den Thermaltake Lüfter bekommen, da der irgendwie nciht auf Lager war.
    Stattdessen hab ich jetzt einen Delta 80mm Lüfter (FFB0812SHE).
    Der ist natürlich schon ein halber Fön. Auf 7V gedrosselt ist er allerdings genau so leise wie der Original Lüfter von Arctic Cooling und das bei besserer Förder-/Kühlleistung. Im Office BEtrieb komme ich jetzt auf 36°C. Unter Vollast (Seti+UT) komme ich auf max. 42°C und das bei 7V. Beim 12V Betrieb ist unter Vollast nicht an Temperaturen über 39°C zu denken allerdings bei einer Lautstärke jenseits des Erträglichen. Da ich direkt unterm Dach wohne und im Sommer manchmal um die 35°C Raumtemperatur und mehr habe finde ich es aber dennoch praktisch die Option auf extreme Kühlung zu haben.

    Gruß, Patrick.
     
  4. photoscout24

    photoscout24 ROM

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1
    Also ich habe meinen 1200er Duron mit einem Noiseblocker mit S4 Lüfter und Spannungsbremse (9V) versehen. Temperatur laut Bios 42 Grad und Geräuschkulisse eigentlich fast normal.
    cu
     
  5. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hi Patrick!

    Kann ich verstehen, daß Du Dir einen neuen Kühler bestellt hast. Ist sicherlich nicht ein besonders beruhigendes Gefühl, den PC zu benutzen und immer um die CPU bangen zu müssen, weil der Lüfter schon einmal gestanden hat. Außerdem glaube ich, daß das Teil tatsächlich eine echte Macke hat, sonst darf er natürlich nie nie nie stehenbleiben.
    Das einzig Gute daran ist sicherlich, daß der SuperSilent ja echt wirklich billig ist. Da fällt es nicht so schwer, einen neune Kühler zu kaufen.
    Berichte doch mal, wenn Du Deinen Thermaltake eingebaut hast, wie das Teil ist. Würde mich wirklich interessieren.

    Danke, Peter

    Habe mir gerade mal den Lüfter angesehen. Ist ja ein echter "Hubschrauber", wenn der voll dreht. 5000 Umdrehungen bei einem 80mm Fan machen bestimmt ne Menge Wind! Würde mich mal interessieren, wie laut der dann ist.
    Gruß, Peter
    [Diese Nachricht wurde von aqua3000 am 15.03.2002 | 11:22 geändert.]
     
  6. IceBat

    IceBat Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    71
    Hallo Peter,
    das erstaunliche ist ja, das der Lüfter jetzt wieder läuft. Ich hab den PC mehr fach aus und wieder an gemacht und nichts hat sich getan. Wenn wenigstens ein Kabel dazwischen gehangen wäre hätt ich\'s ja verstanden aber so... Ich hab den Lüfter dann kurz angestubst und siehe da, er lief wieder und das tut er immer noch. So brauch ich natürlich nicht beim Händler aufschlagen. Der hält mich für vollkommen verrückt. Jetzt hab ich mir das Thermaltake SmartFan Kit (http://www.frozen-silicon.de/product.html?PId=330) bestellt und so lange muß der alte Lüfter noch durchhalten. Das Problem mit den Schrauben läßt sich sicherlich irgendwie lösen...
    Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, das Dir nicht auch sowas passiert.

    Gruß, Patrick.
     
  7. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Na da hast Du ja gerade noch einmal Glück gehabt, Patrick.
    Wie kann das denn passieren? War es der Originallüfter, der mit dem Kühler ausgeliefert wurde?? Oder hast Du etwas modifiziert? Oder vielleicht Dein Händler?
    Ich würde es mal über Kulanz beim Hersteller versuchen. In einem Telefonat mit frozen silicon sagte man mir, daß die Firma arctic cooling, die das Teil herstellt, versucht auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Also sollten die an negativen Meldungen nicht besonders interessiert sein. Versuchs doch mal. Die sitzen in der Schweiz, also arctic-cooling.ch oder so ähnlich.
    Das darf doch echt nicht passieren, auch ohne Quittung nicht. So lange gibt es die Dinger noch gar nicht, daß die Garantie abgelaufen sein dürfte, oder???

    Ich drück Dir die Daumen
    Grüß Peter
     
  8. IceBat

    IceBat Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    71
    Hallo Peter!

    Offenbar hatte es einen guten Grund, weshalb die Dinger jetzt "pusten" statt "saugen". Heute hat nämlich mein Lüfter den letzten Atem ausgehaucht. Glücklicherweise hat der Mainboard Monitor schnell reagiert und das System heruntergefahren. Jetzt weiß ich endlich wozu ich das permanent laufen habe...
    Trotz allem ist es wie ein Wunder, das die CPU überlebt hat.
    Nun werde ich wohl nicht um einen neuen "normal geformten" Lüfter herumkommen, da ich auch keinen Kaufbeleg mehr habe.
    Gruß, Patrick.
     
  9. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hi Andreas!
    Du hast Recht, man kann die Löcher auch quadratisch machen, aber rund sieht es meiner Meinung nach viel besser aus. Außerdem bin ich in bestimmter Hinsicht ein Perfektionist und deshalb der Ansicht, daß es absolut ordentlich aussehen muß. Wenn ich vorher nicht 100%ig überzeugt bin, daß es perfekt wird, lasse ich es lieber.
    Die Seite, die Du da angegeben hast ist echt interessant. Viele witzige Ideen aber leider auch - wie Du ja schon vorgewarnt hast - viele "übel zugerichtete" Gehäuse.
    Schau mal bei www.casemodder.de rein, da sind einige echt gute Sachen. In der Galerie gibt es ein Gehäuse von "Torsti", das finde ich recht gelungen. Viel Spaß dabei.

    Grüße, Peter
     
  10. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hi Patrick!
    Jetzt hast Du mich glatt verunsichert. Ich habe, bevor ich mir den Kühler gekauft habe, ein bisschen in Fachblättern und im Netz nachgelesen, was kluge Tester zu dem Teil sagen. Und dort (ich glaube tech-channel oder irgend so etwas) stand, der Lüfter bläst auf die Kühlrippen. Habe das bei mir nie nachgeprüft, warum auch.
    Mit Umdrehen ist das wohl auch nicht ganz einfach. Ich hatte den Lüfter mal ab, weil ich eigentlich einen Silent S2 von Noiseblocker draufmontieren wollte. Das habe ich dann aber gelassen, da der Lüfter ziemlich genau an die Trichterform, die auf dem Kühlkörper steckt, angepaßt ist. Außerdem waren dann die Originalschrauben zu lang oder zu kurz, weiß nicht mehr genau. Deshalb habe ich es gelassen. Nun, ich denke, es wird schwierig den Lüfter umzudrehen, da er eben nicht symetrisch aufgebaut ist, wie die Standard Lüfter.
    Ich habe das Teil erst seit ca. 4 Wochen. Vielleicht hat sich wirklich was geändert.
    Gruß, Peter
     
  11. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hallo Andreas!
    Danke für Deine zahlreichen Antworten, klingt alles interessant. Ich werde sobald ich Zeit habe, mal ein bisschen im Gehäuse messen, wieviel Platz da wo ist. Ich muß allerdings ehrlich sagen, daß ich schon ein wenig davor zurückscheue, in meinen 300€ Tower mit dem Dremel so lustig und munter ein paar Löcher reinzusägen. Hinten am Tower ist das sicherlich nicht wirklich ein Problem. Da ist ja sowieso nur alles aus billigem Blech gearbeitet. Anders sieht es aus, wenn ich oben in das edle Aluminium reinsägen soll. Wobei es klar ist, daß Abwärme am besten nach oben abgeführt wird. Im Coolermaster Gehäuse ist das wohl auch ab Werk so.
    Da ich eigentlich so gut wie nie übertakte, kommt es mir eher auf moderate Temperaturen, bei möglichst wenig Lärm an. Gerade die AMD Prozessoren sind doch mittlerweile so billig geworden, daß man da nicht mehr wirklich übertakten muß. Es sei denn man macht das so als Hobby oder kleinen Wettstreit.
    Bei meinem Netzteillüfter habe ich das Gitter sogar völlig weggelassen. Wer faßt da schon in das Loch??? Wenn ich aus dem oberen 80mm ein 120mm Loch sägen kann wäre das wahrscheinlich die angemessenste Lösung.

    Also nochmals tausend Dank!

    Peter
     
  12. IceBat

    IceBat Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    71
    Hallo Peter,

    so langsam wird es komisch.
    Ich habe vorsichtshalber nochmal genau nachgesehen und festgestellt, das bei mir der Lüfter die Luft vom Kühlkörper weg saugt. Ich habe einen der ersten SS2500 die auf dem deutschen Markt erhältlich waren. Es würde mich aber wundern, wenn die nochmal was dran geändert hätten. Heute habe ich allerdings festgestellt, das die neuen mit nem billigen Wärmeleitpad verkauft werden und nicht mehr wie bei mir mit der schönen Silberleitpaste. Vielleicht hat sich ja doch noch so einiges geändert. Probier es doch einfach mal mit nem gedrehten Lüfter und evtl. ohne Spacer. Würde mich sehr interessieren, ob\'s was bringt.

    Gruß, Patrick
     
  13. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hallo Andreas!

    Danke für Deine Infos. Hätte auch nicht übel Lust auf eine Wakü, schon allein, weil das Basteln so viel Spaß macht. Für mich kommt aber eine Position des Kühlers außerhalb des Gehäuses nicht in Frage. Irgendwann muß Schluß sein. Mein Gehäuse ist eh schon so groß, ich glaube, es wird wohl sonst eher als ServerCase eingesetzt. Wenn ich da jetzt noch ein Radiator hinter oder drüber setze, muß ich anbauen.
    Bei mir wäre noch genügend Platz über dem Netzteil. Dort ist aber nur eine 80mm Öffnung für einen Gehäuselüfter. Wo soll man da einen oder gar zwei 120mm Fans anbringen? Oder ist es egal, wohin die Dinger pusten?
    Grüße, Peter
     
  14. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hallo Patrick!

    Hört sich plausibel an, besonders die Sache mit dem 2. Enermax Lüfter. Obwohl ich drei Gehäuselüfter in meinem Tower habe (2 an der Front die an einer 3stufigen Lüftersteuerung hängen und einer an der Rückseite,der unter dem Netzteil sitzt), läuft der Prozessor um einige Grad kühler, wenn ich die Seitenwand am Gehäuse abnehme. Ich vermute, das liegt daran, daß der CPU Lüfter die Luft auf den Kühle bläst und nicht absaugt. Da der SS2500 eine enorme Bauhöhe hat, ist zwischen Fan und Seitenwand nicht mehr riesig viel Platz. Ist die Seitenwand ab, saugt sich der Lüfter die Luft aus dem Äußeren des Gehäuses, und diese Luft ist ja erheblich kühler.
    Vielleicht ist mein Tower auch "zu groß" um einen kontinuirlichen Luftstrom (Durchzug) zu gewährleisten. Stelle ich die Lüfter an der Front auf "Volle Pulle" wird zwar die MB Temperatur um 3-5 Grad niedriger, die CPU Temperatur bleibt aber nahezu unverändert.
    Vielleicht sollte ich mir ein Loch in die Seitenwand "dremeln" und einen Luftkanal geradewegs auf den Prozessorlüfter verlegen. Dann käme frische kalte Luft von draußen dirkt auf den Kühler und nicht die schon aufgewärmte Gehäuseluft.
    Sind auf jeden Fall sehr interessant Deine Infos. Weiter so...

    Grüße, Peter
     
  15. IceBat

    IceBat Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    71
    Hi Peter,

    mich haben die Temperaturen (speziell die beim XP 2000+) auch verwirrt, zumal ein Freund von mir mit dem gleichen Kühler seinen TB 850B auf ähnliche Temperaturen bringt. Ich glaube mittlerweile auch an Messtoleranzen allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das die gleich 10°C ausmachen. In meinem Bigtower befinden sich ausschließlich Airflow Kabel (natürlich pinibel verlegt) und es werkeln 2 Gehäuselüfter + Enermax Netzteil. Das Enermax könnte auch an einer gewissen Differenz schuld sein, da bei mir der 2. Lüfter des Netzteils ca 2 cm über dem Kühlkörper sitzt. Ich denke mal, das da auch ein nicht unerheblicher Luftstrom erzeugt wird.
    Den Kupferspacer habe ich mir erspart, da ich schon diverse Meldungen mit Ergebnissen von -1° bis +5° als Auswirkung des Spacers gefunden habe. Bei meinem Glück wäre mir dann vermutlich die CPU abgeraucht...
    Wenn es das alles nicht sein sollte hab ich wohl wirklich beim CPU-Kauf Glück gehabt...

    Gruß, Patrick
    [Diese Nachricht wurde von IceBat am 13.03.2002 | 11:29 geändert.]
     
  16. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Mensch, dieses Thema macht Wellen ;)

    Laut PCProfessional läuft der TitanTTC-D5TB
    mit 49dBA und kühlt rund 5Grad weniger als
    der Noisecontrol.
    Also 11 dBA mehr ist doppelte Lautstärke, zudem
    schlechtere Kühlung aber nur ein Drittel des Preises.

    Ich will mich nicht auf dieses Ding behaupten, nur
    traue ich Testangaben eher als Herstellerangaben.
    Aber auch die haben zugegebenermassen manchmal
    ihre Lieblinge.....
     
  17. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hi Patrick!
    Bin auch recht zufrieden mit dem 2500. Aber irgendwie kann ich Deinen Temperaturangaben nicht so ganz trauen. Warum soll der 10 Grad!!!! kühler sein, als bei mir? Ich habe das Teil in einem Alu Big Tower mit äußerst pinibel verlegten Kabeln und reichlich Luftzirkulation. Dünn verteilte Arctic Silver 2, Kupferspacer usw. Ich denke, ich habe echt sauber gearbeitet, was das abgeht. Ich traue da den Temperatursensoren nicht so recht. Scheint auch laut Testbericht in diversen Fachblättern größere Toleranzen bei den externen Sensoren des Boards zu geben. Wenn Deine Werte stimmen, bist Du ein Glückskind....

    Gruß, Peter
     
  18. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Worauf du wetten kannst. Hab auch die zwei besagten Boards, wobei ich den Eindruck hatte, dass das K7VZA das stabilere ist.
    Auf dem K7VZA werkelt jetzt eine 1600XP mit 1575 MHz, auf dem K7S5A der eigentlich dafür vorgesehene 1200C mit 1305 MHz.
    Nun rate mal, mit welchen PC ich lieber arbeite?

    Mfg
    carlux
     
  19. aqua3000

    aqua3000 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2000
    Beiträge:
    63
    Hi Siegfried!

    Da hast Du aber einen klasse Händler. Ich kann nur raten, den echt geringen Aufpreis zu investieren. Der 1400C ist wohl echt nicht schlecht, aber gerade in Sachen Temperatur, ist der XP um Klassen besser. Vielleicht kannst Du mir mal Deinen Händler verraten. Wenn der sogar im Kölner Raum sitzt, bin ich für jeden Tip dankbar. Melde Dich doch mal kurz direkt bei mir: petschade@aol.com.
    Machet jot... Peter
     
  20. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    Wenn man sichmal so eine WaKü eingebaut hat und die erste Skepsis gegen Wasser im PC überwunden hat, möchte man das Teilchen gar nicht mehr missen......wenn man dann nebenbei noch ein bischen auf Case-Modding steht, dann hat man seine wahre Freude daran. Auf jeden Fall ist WaKü leise und hat phantastische Kühlleistung.
    Gruß
    Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen