1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU o. Mainboard def ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Tiger2004, 19. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tiger2004

    Tiger2004 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,

    ich habe vor kurzem einen neuen Prozessor: AMD3200+ (Barton) zugelegt und gestern damit meinen AMD2400+ auf meinem Asus A7N8X-X ersetzen.
    Es liefen aber nur die Laufwerke und Lüfter an,
    der Bildschirm blieb dunkel (und war angeschlossen und eingeschaltet g.).
    Der CPU-Lüfter tourte nach ca. 5Sek fast bis zum Stillstand runter.
    In Verdacht auf einen Defekt der CPU machte ich
    wieder die alte CPU drauf - gleiches Spiel.

    Ich habe leider kein anderes Mobo, um die CPUs zu testen.
    Habe da Mobo Ausgebaut und ohne alles getestet.
    Ohne alles heißt: Mobo, Stromversorgung, RAM, Graka.
    Selbst wenn ich Ihm den RAM klaue, "schreit" er nicht danach.
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß beide CPUs und das Motherbord defekt sein sollen.

    Ich habe keinen Plan, wie weiter. :confused:
     
  2. Oblivion

    Oblivion Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    359
    Komisch .. also nur weil du ne CPU einbaust dass dann alles nicht mehr funkt .. auch net mit der alten .. bist du vll abgeruscht als du den Kühler draufgeben hast? oder hast du vll irgendwas hin gmacht? überprüf das mal ob deine CPU .. bzw. dein Board um den Sockel herum keinen Kratzer hat
     
  3. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Ich habe es mir angewöhnt, die CPU mit Kühler nur zu montieren, wenn das Board ausgebaut ist. Es liegt dann auf einer stabilen Unterlage mit etwas weicher Oberfläche. Sitzt das Board auf den Abstandshaltern im PC-Gehäuse, dann tritt beim Einrasten der Befestigungsspange des Kühlers durch den Druck eine gefährliche Durchbiegung des Boards auf. Diese führt auf der Rückseite zu Zugspannungen im Gefüge als auch in den feinen Leiterbahnen. Und ganau da kann schon mal eine einen Haarriss bekommen. Diesen findet man aber nie, um ihn ggf. zu überbrücken.
    Ist auch nur ein Hinweis von mir - dieser Schaden ist aber recht selten.
    Gruß Eljot
     
  4. Tiger2004

    Tiger2004 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Danke für das Interesse.
    Kein Beep in irgend einer Form.
    Ich bin NICHT mit dem Schraubenzieher abgerutscht, habe auch keine Kratzer um den Sockel.
    Habe aber beim CPU-Wechsel das Board nicht ausgebaut.
    Das Mobo hat sich auch nicht so extrem gebogen.
    Ich werde jetzt mal beim Kumpel die alte CPU
    testen (er hat das gleiche MB).

    Ob es eine Teststation für Prozessoren gibt, der sich beispielsweise KM-Elektronik oder andere Computerhändler bedienen ?

    -
    -
    -

    Habe nun die alte CPU getestet und- läuft.
    Ist eigentlich ein Zeichen für defektes Board.
    Nun weiß ich aber noch nicht, ob der 3200+ O.K ist.
    Ich traue mich nicht, sie beim Kumpel zu testen.
    Immerhin kann ich ja nicht ausschließen, daß diese ggf.
    defekte CPU das Mobo gehimmelt hat.

    Hat jemand eine Ahnung, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, daß so etwas passiert ?
    :confused:
     
  5. Tiger2004

    Tiger2004 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Speaker ist angeschlossen.
    Habe mal bewußt einen verbrannten Prozessor auf das Board meines noch funktionierenden I-Net-Rechners gesteckt.
    Der Speaker bleibt also bei def. CPU auch still, wenn ich sogar die RAMs klaue.
    Ich denke, es kommt gar nicht erst zum Check der einzelnen Elemente, wenn es schon Fehler bei der CPU oder mit irgend einem Bereich des Mobos, der im Zshg. mit der CPU steht gibt.

    Allerding lief mein 2.Board wieder wie vorher nach dem Zurückbau.

    Leider sind das vermutlich def. Board bzw. Prozessor mit meinem 2. System nicht kompatibel (gigantische Altersunterschiede).

    Wenn ich von diesem Versuch aus Auf die neuen Systeme interpolieren könnte, würde ich ja bedenkenlos die neue CPU beim Kumpel testen können und wäre schlauer.

    CMOS habe ich übrigens versucht zu löschen.
    Das heißt, ich habe die Batterie eimal umgedreht (war mal ein Rat von ASUS), dann über nacht rausgemacht und den CLR_CMOS-Jumper gesetzt.

    Habe ich vielleicht was übersehen ?
     
  6. Tiger2004

    Tiger2004 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Danke Poweraderrainer,

    du meinst, ich kann die CPU bedenkenlos auf einem
    funktionierendem Board teste ohne Angst haben zu müssen, daß die evtl. defekt ist und auch das Board vom Kumpel zerschießt ?
     
  7. Tiger2004

    Tiger2004 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Danke

    Dann probier ich das erstmal.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen