1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU/RAM/Onboard-Graka - Paar Fragen (750W Netzteil)

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Tenyasha, 3. Dezember 2016.

  1. Tenyasha

    Tenyasha Byte

    Hallo!

    Vorrab:
    Ich habe folgende Komponenten:
    ASRock Z77 Pro3 Mainboard
    Intel Core i5-3750k 3,4ghz (Momentan auf 4.0 getaktet)
    Nvidia GeForce GTX 770 4GB 3x OC
    12GB DDR3-1066mhz Ram


    Frage1:
    Ich habe 12gb RAM Aber in den PC-Informationen steht: (Nur 11,9 verwendbar). Ich weiß es wäre kein Leistungssschub, aber ein schönheitsfehler zum entfernen..Wisst ihr wie? Ich habe mal was von iGPU gelesen, aber dazu finde ich nichts im Bios..

    Frage2:
    Wie viel °C darf meine Graka MAXIMAL erreichen beim spielen? Momentan wird sie bei volllast ca. 65°C, ist das okay?

    Frage3:
    Ich habe meinen CPU Auf 4.0 getaktet und er ist nun bei vollast (Prime getestet(Blend mit high RAM usage), und prime testet ja eigentlich abnormal unrealistische bedingungen..) ca. max. 65°C heiß (Standart-Kühler, erstmal.)
    Bei dem Spannungsoffset steht momentan -0.050V.
    Kann ich den Prozessor auf 4.5 Takten oder würde dort etwas kaputt gehen?
    Wie viel °C darf er maximal erreichen um keine Schäden davon zu tragen?

    Btw. Habe ich 2 extra Lüfter im Gehäuse falls das was ändert. Ein neuer CPU Kühler kommt NUR wenn ich den CPU so auf garkeinen fall auf 4.5 takten könnte.

    Frage4:
    Ich habe meine Onboard Intel HD 4000 Graphic deaktiviert, Bringt es was diese zu aktivieren und gleichzeitig mit der GTX laufen zu lassen für mehr Leistung? Geht das?

    Das waren erstmal alle Fragen..

    Ich hoffe ich bekomme genaue & gut erklärte Antworten für Anfänger.

    Mit freundlichen Grüßen. :)
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Die fehlenden 100MB RAM können vom Mainboard verwendet werden.
    Das Mainboard hat eine Funktion, die sich "Lucid Virtu Universal MVP" nennt und die wird über eine Software aktiviert, die von der Asrock Treiber CD installiert wird.
    Womöglich wurde die bei der vollständigen Installation mit installiert. Da mal gucken, ob sie installiert ist und sie dann wieder deinstallieren.
    https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1142508
    Diese Technik hat sich nicht durchgesetzt und wird wieder im Orkus der Geschichte verschwinden.
    Zu kompliziert, wenig unterstützt, kein offener Standard. Das sind die Merkmale von Technik, die zum Scheitern verurteilt ist.

    65°C sind ok. für die CPU. Intel gibt maximal 67,4°C an. Einzelne Kerne dürfen auch mehr haben.
    http://ark.intel.com/de/products/65520/Intel-Core-i5-3570K-Processor-6M-Cache-up-to-3_80-GHz
    Ich schätze, dass du mit dem Standard Kühler nicht mehr viel weiter kommst.

    Die CPU geht nicht kaputt, wenn der integrierte Überhitzungsschutz eingreift. Wenn der PC spürbar ins stocken kommt, dann ist er aktiv und drosselt die CPU, um nicht zu überhitzen.
    Bei über 75°C greift der und 105°C dürfen nicht überschritten werden. Dann wird die CPU beschädigt. Bei Erreichen von 80°C würde ich den Stresstest sicherheitshalber sofort stoppen. HWiNFO64 zeigt in Echtzeit an, wann gerade gedrosselt wird (Throttling) und das für jeden einzelnen Kern. Bei den ausgelesenen Werten, kann es aber Ungenauigkeiten geben. Guck da mal, wie warm sie im Leerlauf ist und vergleiche das mit der Umgebungstemperatur. Wenn es zum Beispiel 20°C im Zimmer sind, kann die CPU nicht kühler werden bei Luftkühlung. Wenn du die genaue Temperatur hast, die im Gehäuse herrscht, kannst du das noch genauer bestimmen.

    Fage 4 hängt mit Lucid Virtu Universal MVP zusammen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2016
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Ich würde eher sagen, die CPU geht nicht sofort kaputt. Jahrelanger Betrieb am Limit kann aber irgendwann mal das Aus bedeuten.

    Für die CPU wären 65°C für mich die Schmerzgrenze, bei einer GPU kann man auch mal 10 Grad draufpacken. Bei 65°C geht bei mir gerade erst der Graka-Lüfter an.
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Bereits Einschalten des PC verkürzt die Lebensdauer. :bse:
    :idee: PC nicht mehr ausschalten.
     
  5. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Die Festplattenlager werden sich freuen.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Die Elkos wollen aber ab und zu schon bissel Strom sehen, sonst haben die auch schnell keine Lust mehr.

    Und ich meinte natürlich eine signifikante Lebensdauerverkürzung. Also nicht statt 15 Jahre nur noch 12 Jahre, sondern womöglich nur 3 Jahre.
     

Diese Seite empfehlen