CPU runtertakten wg. ndis.vxd Fehler

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von malte92, 1. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. malte92

    malte92 Byte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    ich installiere gerade Win98 auf meinem neuen PC (2,4 GHz Celeron) und habe ein Problem mit NDIS.VXD. Win98 funktioniert nur mit max. 2,1 GHz. Nun habe ich ein hotfix auf einem anderen PC mit Internetzugang heruntergeladen, um das Problem zu beheben.

    Da die Win98-Installation noch nicht abgeschlossen ist, kann ich im abgesicherten Modus auf den neuen PC nur auf die Festplatte, aber auf keines der anderen Laufwerke zugreifen.

    Gibt es eine Lösung, wie ich das hot fix auf meinem neuen PC installieren kann?

    Ich danke dem Helfer schon jetzt

    Im Forum habe ich gelesen, daß Win98 nur CPUs bis 2,1 GHz unterstützt. Ich habe folgende Konfiguration:

    MB: Shuttle AV49PN (mit AMI Bios)
    Celeron 2400 (400MHz FSB)
    RAM: PC333 256MB

    Bios-Einstellungen:
    CPU Ratio. "Locked" - läßt sich auch nicht verändern
    CPU Frequency: "100MHz" - wahrscheinlich, weil auf MB Jumper für CPU Clock auf 100MHz gesetzt sind (kann man auf 133 bzw. 200MHz umstecken).
    CPU Overclocking: "Disabled" - läßt sich auch nur erhöhen, aber nicht verringern

    Wie kann ich nun die Taktfrequenz der CPU auf unter 2,1GHz verringern, damit ich Win98 nutzen kann, bis ich mir das Geld für XP erspart hab.

    Jetzt schon mal vielen Dank für Eure Tips!

    Malte
     
  2. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    Tja
    Festplatte ausbauen. als slabve im anderen einbauen, Datei kopieren fertig.
     
  3. Schnydra

    Schnydra Byte

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    123
    Das Windows 98 nur CPUs bis 2,1 GHz. ist mir nicht bekannt.
    Für deinen Fall ist die Lösung ein Windows XP zu kaufen die
    einfachste und günstigste. Win XP ist kompatibler, hat besseren Support, ist stabil und vieles läuft nur noch unter Win Xp/2000.
    Ausserdem haste dann Plug and Play und kannst bis 4GB RAM verbauen (98 nur 512MB). XP home kostet etwa 80 €.

    Ich will jetzt nicht als Werbevertreter von MS erscheinen, aber Win 98 ist wirklich überholt. Als Alternative kannst du auch Linux nehmen.
     
  4. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    ein aktueller Treiber für die Netzwerk-/ISDN-Karte dürfte da für Abhilfe sorgen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen