1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU SYSTEM Temperaturen zu hoch???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Dam20, 15. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dam20

    Dam20 Byte

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    73
    Hi Leute,

    ich hab ein kleines Problem oder auch nicht. Ich hab einen 2000+ AMD (4 Monate alt) mit einem nicht allzu guttem Kühler, aber er dreht sich und kühlt die CpU ausreichend. Doch etwas ist mir aufgefallen. Vor 3 Monaten war die Temp. der CPU im Durchschn. bei 45 grad.(manchmal war die sogar unter 40 grad) System 43 grad. Doch jetzt sind die Temperaturen viel höher. CPU bis 54 grad und system 51 grad (obwohl ich sogar noch einen zusätzlichen Kühler angemacht habe, an der seite)

    Hängt das damit zusammen, dass wir jetzt Hochsommer haben, oder ist da was, was ich nachschauen sollte. Habe jetzt 3 Kühler an. (Hi;Vo,Sei)

    Könnte mir jemand helfen??
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ASUS-Probe und VCool sind nur indirekt mit einander vergleichbar. VCool liest zwar auch die Temperaturen der CPU bzw. des MB/ Gehäuses via I/O-Chip aus. VCool hat jedoch noch die zus. Funktion die CPU bei "Nichtaktivität" oder halt sehr geringer Belastung "schlafen" zu schicken. dadurch wird zum einen der Stromverbrauch der CPU sowie die CPU-Temperatur abgesenkt.

    Mehr zu VCool und seinen Funktionen und Eigenschaften hier http://vcool.occludo.net/VCool_de.html

    Andreas
     
  3. computernarr

    computernarr Kbyte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    163
    Gibt es Unterschiede zwischen Asus Probe und VCool?

    Jetztige Temperatur mit Asus Probe:
    CPU = 64 Grad
    MB = 37 Grad
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    siehe mein Posting vom 15.07 23:33 Uhr - da steht wohl das wesentliche und wichtige drin.
     
  5. Dam20

    Dam20 Byte

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    73
    Nö ich glaub nicht. Doch es geht mir ja nicht so richtig um die CPU(ist ja nocht ok) als viel mehr um die Systemtemp., denn nach kurzem Spielen eine temp. von 50grad zu haben ist nicht gerade gut, und das sogar bei offenem Gehause. Beim geschlossenem ist es nocht schlimmer. :(
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Leg}Dich wieder hin. Hast Du noch richtige Probleme irgendwo?
     
  7. Die Temperatur ist doch in Ordnung.Mein 2000 brät heute bei 63 Grad

    MFG
     
  8. computernarr

    computernarr Kbyte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    163
    Wenn wir schon mal bei der Temperatur sind sind eigentlich größere unterschiede zwischen Asus Probe und Vcool?

    Laut Asus Probe
    CPU:70 Grad
    Mainboard:41 Grad

    Letztes Jahr im September
    hatte ich Temperaturen von 35 Grad und 27 Grad
    allerdings mit Vcool gemessen!
     
  9. hando77

    hando77 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    10
    Dam20\'
    Hi

    Ohne viel zu spielen hab ich system 46°(der pc läuft aber lange).
    Vorne: saug. hinten: blas. seite: saug

    Ich glaub das ist ok. Oder?

    Hoffentlich filter vor dem SAUG????

    Wenn ja Okay wenn nein hast du ein Staubloch :)
     
  10. Dam20

    Dam20 Byte

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    73
    Hi

    Ohne viel zu spielen hab ich system 46°(der pc läuft aber lange).
    Vorne: saug. hinten: blas. seite: saug
    Miditower

    Ich glaub das ist ok. Oder?
    [Diese Nachricht wurde von Dam20 am 16.07.2003 | 23:31 geändert.]
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    zum einen wird es damit zusammenhängen, dass wir Hochsommer haben. Heute aktuell sind erstmals meine Gehäusetemperaturen permanent auch bei ~ 35°C gewesen, sonst < 30°C.

    Ein mehr an Lüftern ist nicht unbedingt ein Garant für eine gute Durchlüftung. Das sollte schon aufeinander abgestimmt werden, zumindest vom Fördervolumen was von vorne und hinten bewältigt werden kann. Dazu kommt auch noch der eigentliche Luftzug, ist er zu stark oder wird flasch geleitet, kann der CPU-Kühler nicht genug ansaugen und dadurch auch die CPU ausreichend kühlen.
    Dann kommt noch das "Gehör", was nutzen mir Tornados oder Orkane im PC, wenn ich wegen der Lautstärke nach einer 1/2 Stunde }nen leichten Hörschaden habe.

    Andreas
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    das ist zuviel! Eigentlich sollte die Temperatur nie über 40 Grad gehen (Spezifikation von Intel und AMD). Ansonsten musst Du mit Instabilitäten rechnen, weil quasi alle PC-Komponenten eigentlich damit rechnen dürfen, dass im Gehäuse nie mehr als 40 Grad vorherrschen.
    In diesen Tagen dürfte dies teilweise schwierig werden, da die Aussentemperaturen z.T. 30 Grad oder drüber sind. Als Regel gilt eben: die Gehäusetemperatur sollte 5 bis max. 10 Grad über der Raumtemperatur sein. Ansonsten liegt eine schlechte Durchlüftung vor. In manchen Fällen empfiehlt es sich dann, einen Bigtower zu nehmen.

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die CPU-Temperatur ist okay, hingegen die Systemtemperatur ist deutlich zu hoch! Sollte 40 Grad nicht übersteigen (in diesen Tagen ist dies allerdings leichter gesagt als getan!:o) Bei einer guten Gehäusedurchlüftung sollten die Systemtemperaturen nicht mehr als 5 - 10 Grad über der Raumtemperatur sein.
    Fragen: hast Du einen Bigtower? Den Gehäuselüfter vorne unten saugen, sowie hinten oben blasend? Wie ist der auf der Seite, blasend?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen