1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

cpu temperatur bei Asrock board auslesen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Wingnut2, 17. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    gibts von ASrock nen tool, um die Temperatur auszulesen ?

    Ich möchte keine großen tools álá motherboardmonitor, vcool, Sandra und wie sie alle heißen installieren - nur cpu temperatur.
    Für mein Epox-Board gibts da das usdm-tool - schlicht aber gut.

    Gibts sowas auch für ASrock Boards ?
     
  2. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    ok ich denke vcool reicht mir. Ich brauch das nicht dauerhaft, möcht nur nen paar Lüfter/Kühler/Gehäuse "Einstellungen" vornehmen und dabei die Temperatur im Auge behalten :D
     
  3. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Ich hab halt durch Ausprobieren rausgefunden, dass es nur mit VIA VT Southbridges funktioniert und VIA hat sowohl für AMD als auch für Intel Chipsätze parat.
     
  4. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Aha. Ich hab grad VCool bei mir ausprobiert (i865PE) und da kam die Fehlermeldung, dass keine VIA VT Southbridge gefunden wurde. Aber vielleicht hat dein SiS Board ne VIA SB verbaut :nixwissen:
     
  5. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    :confused:

    das asrock von mir hat nen sis chipsatz, vcool funktioniert.
     
  6. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Warum soll VCool groß sein? Die Download Datei hat 110KB!
    @Magic

    Achtung: VCool wird auf Sis und Intel-Chipsätzen unbrauchbar. VIA hat jedoch auch Boards für den Pentium 4, so ASRock
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    speedfan benutze ich..ich finds gut und übersichtlich
     
  8. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    vcool war nur nen beispiel, kann man noch ein anderes tool empfehlen ?
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Daß VCool mit P4-System funktionieren soll, ist mir neu. Ich bin davon ausgegangen, daß ausschließlich Athlon-basierte Systeme überhaupt damit funktionieren, wobei SIS-Chisätze nur den normalen Idle-Mode unterstützen und nicht die verstärkte Athlon-Kühlung.
    Auch auf Nforce-Boards funzt es wohl.
    Leider finden sich auf der VCool-Homepage kaum Infos über die unterstütztden Boards/Chipsätze.
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Eigentlich ist VCool genau das, was Du suchst - schlicht und "gut" , es sei denn Du hast nen Pentium, dann ist es wohl eher unbrauchbar.
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi!
    Was ist jetzt an VCool groß? Das nimmt ein wenig mehr als 1MB vom Arbeitsspeicher ein und ist damit sicher genügsamer als manches Herstellertool (ganz zu schweigen von der nützlichen Kühlfunktion). MBM oder Sandra bieten ja noch einiges mehr als nur die Temperaturanzeige, da seh ichs ein.
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen