1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU Temperatur

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Marcel2301, 6. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marcel2301

    Marcel2301 Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    14
    hallo,
    habe einen 2500+ auf einem masi k7n2-delta und als kühler einen spire whisper rock iv am laufen.
    das programm sisoftware sandra 2004 zeigt mir eine cpu temperatur von 57 grad an.
    das mit dem board mitgelieferte programm pc alert4 zeigt aber nur 41 grad an.
    welcher angabe kann ich nun glauben schenken.
    meine systemtemperatur wird von alert mit 48 grad angezeigt.
    muß mir nen neuen gehäuselüfter kaufen, da der alte für mein board ein zu kurzes kabel hat. dürfte dann auf 33 grad kommen, naja, so war die temperatur mit meinem alten system.
    mfg
    marcel
     
  2. doenerbude

    doenerbude Byte

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    83
    siehe mein posting bzw. ausführung(en) bzgl. diverser auslese-tools á la MBM, PC-Probe, PC-Alert, etc. von heute 13:27 hier im gleichen thread.
     
  3. Marcel2301

    Marcel2301 Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    14
    also, habe mir mbm5 draufgespielt
    cpu 46 grad
    gehäuse 58 grad ???
    hab jetzt mal gehäuse aufgemacht um zu schauen ob sich da was ändert.
     
  4. doenerbude

    doenerbude Byte

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    83
    die werte die via heissleiter gemessen werden, werden ja seitens eines korrekturwertes (was ja praktisch bei jedem board gemacht werden sollte, aber noch lange nicht von jedem hersteller gemacht wird !) an die tatsächlichen gemessenen, angeglichen. daher hat MSI ja via BIOS-Update auch die werte angeglichen und sind somit mit einer abweichung von +/- 3°C zum von der diode gemessenen wert korrekt.


    @ all

    bzgl. MBM

    ... der kann auch nur auf die jeweiligen ein- u. ausgänge des I/O-Chips zugreifen und nichts anderes anzeigen, als das was dort ankommt bzw. rausgeht :confused:. ggfs. werden von solchen tools ja sogar noch die ein- und/ oder ausgänge vertauscht, so dass falsche werte angezeigt werden. daher kann und ist MBM nicht das allheilmittel bei den system-utilities.


    mehr bzgl. auslesen von I/O-Chips via irgendwelchen tools und der diode des XP-Prozessors ...

    Zunächst kommt es darauf an, wie das Board die Temperaturen ausliest und an den I/O-Chip weitergibt und was der "damit macht".

    Möglichkeit 1:
    Via Diode bzw. Pins des Prozi. Diese M. (Methode) wird bei sehr vielen KT333, KT400 aber auch den meisten nForce2 Boards in Verbindung mit T-bred Prozis verwandt um sowohl die Temp. auszulesen als auch für den Fall der Fälle bei einer zu heissen CPU via Attansic-Chip (ein Temp. Überwachungs-Chip) für eine Abschaltung des Systems zu sorgen.

    Möglichkeit 2:
    Via Heissleiter bzw. Sensor in der CPU-Sockelmitte. Diese M. wird bei sehr wenigen KT333 Boards aus den Anfängen aber auch bei wenigen nForce2 Boards verwandt. Für den Fall der Fälle wird wie bei Möglichkeit 1 ebenfalls via Pin bzw. Diode in Verbindung mit dem Attansic Chip abgeschaltet.

    Gemeinsam haben beide Möglichkeiten folgendes. Das Auslesen via Diode/ Pin des Prozis geschieht mit einer Genauigkeit von (lt. Herstellerangaben) +/- 3 max. 5°C und wird auch so vom I/O-Chip entsprechend übermittelt.
    Wird hingegen via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen können die Differenzen bis zu 10-15°C betragen (Hier ist nach wie vor ASUS die absolute "Krönung"). Viele Hersteller haben mittlerweile die Differenz auf max. 10°C "drücken" können, weil sie viel Arbeit und Mühe in etliche Versuche gesteckt haben und dadurch nun genauer geworden sind.

    Wird via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen, ist auch noch wichtig zu wissen, wo entsprechende Tools wie MBM, Speedfan, VCool, ASUS-Probe, PC-Alert, etc. die Leitungen die beim I/O-Chip ankommen bzw. abgehen, "anzapfen". Dadurch können die Differenzen wie schon oben aufgeführt, auftreten und falsch vom User interpretiert werden. Denn manche I/O-Chips addieren zur gemessenen Temperatur auch noch einen "Sicherheitsfaktor" (s. Absatz bei "Gemeinsam haben beide ...") dazu und dann wird natürlich auf der Abgangsseite des Chips eine andere Temp. angegeben als auf der Eingangsseite.

    Hinzu kommt auch noch, dass manche Boardhersteller bei Rev.- Änderungen der Boards möglicherweise auch die Art und Weise der Temperaturauslesung ändern (können),

    ...

    Manni (AMDUser?s Adjudant :D)
     
  5. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    MBM 5 runterladen(sehr genau), die 58°C aber nicht im IDLE
     
  6. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,

    was zeigt den das Bios an?

    So weit ich weiss gibt es ein neues PC Alert auf der MSI Seite, die Temps sind dann identisch zu der Bios Anzeige.

    Der MBM gibt auch eine genaue Auskunft.

    Der Whisper Rock ist zwar ein guter Kühler, vorausgestzt man erwischt einen welcher sauber verarbeitet ist. Mit meinem konnte man sich die Fingernägel feilen (habe ich hier schon mal angesprochen, glaubte aber keiner)

    Mittlerweile wurde das auch schon in Test?s bemerkt und in Planet 3DNow unter Kühler gibt es auch schon eltliche Beschwerden.

    Wenn die Rillen nicht zu tief sind dann kann man ihn nachpolieren, dürfte so 3°- 4° ausmachen. Bei meinem hätte ich aber schon so 3/10 - 4/10mm abnehmen müssen.

    Wichtig auch auf eine gute Gehäuse Lüftung achten, wenn Du eine hohe Gehäuse Temp hast dann kann Deine CPU auch nicht richtig gekühlt werden.

    Das MSI liest zwar die Temps via Heißleiter aus, dies aber recht genau zu den tatsächlischen Werten. Bei meinem MSI K7N2Delta ILSR und Asus A7N8X-E Deluxe habe ich fast identische Werte, (das Asus A7N8X-E Deluxe liest die Diode aus)

    Gruß Mani
     
  7. Marcel2301

    Marcel2301 Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    14
    hallo,
    bios zeigt auch die 58 grad an.
    biosversion habe ich 6.00PG vom 8.12.2003 drauf.
     
  8. doenerbude

    doenerbude Byte

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    83
    PC-Alert von MSI hat leider einen nachteil, dass es je nach motherboard-typ auf einen falschen ein- bzw. ausgang des I/O-Chip zugreift und daher "falsche" temperaturen anzeigt.

    mach doch mal einen neustart deines systems und geh in BIOS und schau dort unter PC-Health nach der dort angezeigten temperatur. dieser wert ist der korrekte wert.

    ferner empfehle ich dir sofern noch nicht geschehen, ein BIOS-Update auf die neueste version (entweder 5.6 oder 7.6 abhängig von deiner version des boards - also genau überprüfen !) durchzuführen. download des update hier . mit den neueren versionen der BIOSse hat MSI die korrekturwerte für den I/O-Chip an die in der realität von der diode des XP-prozessors angeglichen.

    ansonsten sind CPU-temperaturen die einen wert von 65°C nicht überschreiten, eher harmlos, wobei jedoch um so niedriger der wert um so besser (angenehmer für die CPU).

    Manni (AMDUser?s Adjudant :D)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen