1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU und Mainboardwechsel Welche Treiber können bleiben ???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Jackon, 6. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jackon

    Jackon Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    67
    Hallo,

    werde in den nächsten Tagen das Mainboard und damit verbunden den Prozi wechseln. (auf AMD64 aufrüsten)

    Mich würde jetzt interessieren ob ich irgendwelche "alten" Treiber vor dem Wechsel deinstallieren muss.

    Ich vermute mal alle Mainboard-Treiber müssen runter.

    Wie steht es aber mit dem Grafikkarten-, Soundkarten- und AGP-Treibern ?

    Danke schon mal im Voraus !

    Jan
     
  2. Jackon

    Jackon Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    67
    Danke Leute

    werde mich nach euren Tipps richten.
    Ich versuch es erst mal wie Denniss sagt zu probieren,
    wenn das nicht geht dann kommt halt format c:
    Jan
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Alle Chipsatzspezifische Treiber müssen runter .
    Alle Treiber die auf dem neuen System nicht mehr gebraucht werden oder deren Komponenten dort nciht mehr drauf sind ebenfall runter

    Natürlich deinstallieren und nicht einfach rauslöschen aus dem Gerätemanager .

    Eminent wichtig ist das der IDE-Controller entweder komplett im Gerätemanager entfernt wird - danach das Board tauschen - oder auf Standard PCI IDe Controller gesetzt wird .

    Dann bestehen gute Chancen das der Wechsel ohne Neuinstall gelingt .

    Fall das System mit I/O APIC installiert wurde muß das beim neuen Board auch aktiv sein
     
  4. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Ich habe bei meinem Komplettwechsel zunächst das Board eingebaut und Windoof starten lassen. Da konnte sich das BS mal so richtig austoben und zeigte mir eine Fehlermeldung nach der anderen :D
    Dann noch ein paar 3D-Games angespielt.
    Danach konnte ich ziemlich sicher sein, daß das Motherboard fehlerfrei arbeiten wird.
    Nach diesem "ersten Test" gbit es eigentlich nur noch eines zu erledigen: format c:\:cool:
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ich empfehle auch..mach das ganze system platt und formatier die platte..dann hast du 100%ig keine probleme mit dem neuen system
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Am besten wäre, das ganze System "platt machen" und komplett neu auf zu setzen.

    Du musst für den A64 noch entsprechende Treiber installieren, damit C'n'Q einwandfrei funktioniert. Dazu kommen noch die diversen Mobo-, Graka, Sound-, etc. Treiber.

    Da du ja wohl etwas im Voraus planst, alle Daten sichern und dann wie oben vorgehen.

    So hast du ein wirklich nagelneues System, wo auch keinerlei Reste für irgendwelche vorherige Hardware die neue stören könnte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen