1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU und RAM aufrüsten wg. Videobearbeitung?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von soul115, 7. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. soul115

    soul115 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    234
    Hallo,

    seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Video-Bearbeitung, z.B. DVD-Authoring etc. Das ist z.T. langwierig. Folgendes - durchaus stabil funktionierendes - System:

    ASRock K7S8X FSB 266 (bitte nicht schlagen ;))
    Athlon XP 2200+ T-Bred B
    512 MB DDR-RAM/2100
    80 GB Western Digital 7.200rpm

    Bringt nun beispielsweise ein 3000+, sowie eine Aufrüstung auf 1 GB RAM einen merklichen, und nicht nur in Benchmarks messbaren Geschwindigkeitsgewinn? Oder bremst u.U. die Festplatte die Bearbeitung aus, wenn darauf gelesen und geschrieben werden muss?

    Und was muss ich bei den Board/CPU/RAM-Takten beachten, das MoBo (nein, ich will das nicht gleich austauschen) kann FSB 333, dann passt das 133er-RAM wohl nicht mehr?

    Ich bitte um Nachsicht, die Hardware-Themen sind trotz allen Lesens für mich teils noch ein Buch mit ein paar, sprich sieben Siegeln, und ich hoffe auf Eure fundierten Kenntnisse :)

    MfG, Bernd
     
  2. soul115

    soul115 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    234
    Danke Euch :),

    an eine zweite Festplatte hatte ich auch schon gedacht (aber eher wegen Platzbedarf), dann muss ich wohl eines meiner drei Laufwerke opfern. Naja das DVD-Laufwerk scheint eh bald den Geist aufzugeben, die beiden Brenner möchte ich behalten.

    Also werde ich das mal in folgender Reihenfolge versuchen:

    1. weitere 512 MB RAM
    2. zweite Festplatte
    3. neue(s) CPU/Board

    An das MoBo traue ich mich halt noch nicht wirklich ran, da muss ich ja nun alles aus- und einbauen und neu verkabeln. Außerdem läuft der Rechner ja stabil, und dann sollte man sich tatsächlich fragen, wieviel Geld man in die Hand nimmt, damit nachher ein DVD-Authoring ein paar Minuten schneller vonstatten geht.

    MfG Bernd
     
  3. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Ich würde, allein schon aus kostengründen, nicht alles auf einmal austauschen. Am sinnvollsten erscheint mir zunächst mal eine Aufrüstung mit neuem RAM (siehe Posting Poweraderrainer). Das wird wohl schon eine merkliche Verbesserung bringen. Und mit 1 GB sollte dann auch flüssiges Arbeiten möglich sein.
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ja den unterschied wirst du merken nimm nen 2800+ oder nen 3000+ und 1GB ram. das urch die platte was ausgebremst wird, halte ich für unwahrscheinlich.

    und kauf dir n gescheites board (MSI K7N2-Delta-L ca 80,-)

    ram nimm dann auch neuen : 2x512MB infineon original 333
    nimm 2 module um den dual-channel ausnutzen zu können
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Karl,

    auf die zweite platte sollten dann aber auch:

    die Temp und TMP ordner
    die eigenen dateien
    die temporären internetdateien
    die post/email ordner
    favoriten
    und der download ordner

    und wie von dir vorgeschlagen die Auslagerungsdatei (aber an den anfang der platte auf eine separate partition)

    mfg ossilotta
     
  6. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    An Deiner Stelle würde ich mal wie folgt aufrüsten:

    - 1 x 512 MB Original Infineon PC400-RAM (ev. PC333)
    - eine zweite Festplatte für die Auslagerungsdatei (7200 rpm, Grösse ist nicht so wichtig, schon 20 GB würden es tun - kleiner kriegt man ja nix neues mehr). Die Festplatte sollte dann am anderen IDE-Kanal hängen; dann solltest Du die Auslagerungsdatei dorthin verlagern (kann man in Windows einstellen).

    Dann würde ich erst mal die Performance-Entwicklung beurteilen. Wenn es dann immer noch nicht reicht, dann würde ich ein neues Board (z.B. ein MSI K7N2 Delta-IL) und einen neuen Prozi nachkaufen. Generell ist Videobearbeitung sehr RAM-lastig, man kann fast nie genug RAM haben.

    Gruss,

    Karl
     
  7. jimbeam89

    jimbeam89 Byte

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    123
    wenns nur um mehr performance des rechners geht, d.h. schnellere berechnung der daten bei z.b. videobearbeitung reicht dir ein neuer RAM zu! 256MB zusätzlich wären genial, aber aus kostengründen kommst du günstiger, wenn du dir gleich 512MB zulegst. kein heimawender benötigt mehr als 1GB RAM - ehrlich... . was das board angeht benötigst du kein besseres. festplatte, okay, wenn du so viele daten gespeichert hast!?...
     
  8. kleinermann84

    kleinermann84 Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    88
    hey habe das gleiche problem..und habe das MSI wie beschrieben und auch 1024ram amd 2800+ und trotzdem kann ich so gut wie nichts nebenbei machen...???!!!
     
  9. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    dann solltest du zuersteinmal nachsehen, was neben dem betriebssystem noch alles so läuft. ich empfehle alle unnötigen komponenten, auch antivirenscanner und firewalls sowie alle autostarteinträge zu entfernen. am besten man richtet sich extra dafür ein zweites system ein(z.bsp. eine andere partition) ohne netzwerk und cd überwachung. dann sollte genug performance zur verfügung stehen.

    ich selbst hatte bis letztes jahr einen celeron mit 800 mhz und 256 mb ram am laufen und konnte eigentlich auch videos bearbeiten. zwar etwas langsamer aber es ging.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen