1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPU wahrscheinlich defekt! Übertaktet?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von cRaCkNiGg3r, 24. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cRaCkNiGg3r

    cRaCkNiGg3r ROM

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    6
    Hi Leute, ich stecke tief in der Krise.
    Ich habe Probleme mit meinem Rechner, es geht nichts mehr.
    Das ganze fing so an, dass ich mir das ECS K7S6A Board gebraucht gekauft habe, um es durch mein bisher genutztes K7S5A zu ersetzen. Ich habe das K7S6A in meine Gehäuse eingebaut und alles angeschlossen. Dann habe ich die CPU (AMD Duron 1200) eingebaut und Titan Silver Wärmeleitpaste auf die gesamte CPU und den DIE aufgetragen. Danach habe ich auf die CPU einen Kupferspacer aufgelegt und oben auf den wieder Titan Silver Wärmeleitpaste aufgetragen. Dann habe ich den Kühler aufgesetzt und den Rechner im Rohmodus (CPU, RAM, Grafikkarte) zu einem Probedurchlauf gestartet. Der Rechner bootete normal und zeigte den Startbilschirm an. Unten war das dies zu lesen (Warning! CPU...) mehr konnte ich nicht lesen, denn der Rechner ging sofort aus. Danach versuchte ich den Rechner wieder anzumachen, doch ich kriegte kein Bild auf den Monitor und auch gab er nicht mal einen eizigsten Piepton von sich (Das Board hatte aber Saft, denn der Lüfter drehte sich).

    Jetzt nehme ich mal an, das es an meiner CPU liegt (soviel ich weiß, sind die Anzeichen ,dass der Rechner gar nichts macht typisch für einen Defekt der CPU).

    Ich weiß nur nicht, woran es liegt. Nicht das ich mir jetzt ne neue CPU kaufe und alles noch mal schrotte.

    Ich habe da zwei Vorstellungen, wo der Fehler liegen könnte:

    1. Auf dem ECS K7S6A kann man den Multiplikator manuell mit Jumpern einstellen. Der Vorgänger hatte den Multiplikator glaube ich auf 12 stehen und ich habe den Rechner auch mit dieser Einstellung gestartet, da ich es nicht gemerkt habe. Erst bei einem Check nach dem Defekt habe ich diese Jumper entdeck und auf "By the CPU" gejumpert, was ich als richtig empfinde, da ich die CPU ja nicht übertakten will!
    Kann es daran liegen?

    2. Da ich Wärmeleitpaste mit Silberanteilen benutzt habe, kann es doch sein, dass die Paste auch el. leitet und somit die Brücken auf der CPU überbrückt haben (Ich habe irgendwo gelesen, dass dies eine Wirkung haben kann).
    Liegt es hier dran und wird es wieder funktionieren, wenn ich die Paste vorsichtig mit Spiritus entferne?

    Bei jedem Probedurchlauf wird die CPU nämlich ganz normal heiß, als ob sie normal funktionieren würde. Nur er bootet halt nicht.

    Ach ja, dann habe ich die CPU nochmal auf dem K7S5A ausprobiert, doch hier war nur das gleiche!

    Hoffentlich könnt ihr mir helfen. Hab voll die Panik um meinen Rechenr!!!

    Cracknigger

    m.f.a@gmx.de
     
  2. Deniz1

    Deniz1 Byte

    Registriert seit:
    3. November 2002
    Beiträge:
    33
    mann tut mir leid aber ich sag nur

    www.dau-alarm.de

    mann wie kann mann die ganze cpu mit paste vollschmieren????

    das wird teuer!!!
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Nimm} den "Kram unter}n Arm" und geh} damit zum Händler bzw. zu jemandem der davon Ahnung hat.
    Via Ferndiagnose kann ich dir da so nicht mehr weiterhelfen. Für eine weitere Diagnose müsste ich die Teile vor mir leigen/ stehen haben

    Die CPU kann auch heiss bzw. warm werden, wenn sie durchgebrannt ist - habe ich auch schon erlebt, aber nicht an einem meiner Rechner:):D
     
  4. cRaCkNiGg3r

    cRaCkNiGg3r ROM

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    6
    Das habe ich schon gelesen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das Board hinüber ist, weil
    - Alles normal anläuft
    - LED auf Board leuchtet
    - externe Power LED leuchtet
    - CPU wird heiß

    Außerdem habe ich die CPU auch ohne Spacer auf einem zweiten MoBo getestet. Aber auch hier kein einziger Ton.

    Allso, ich bin mir sehr sicher, dass es nur die CPU ist. Ich habe das Board ja schließlich nicht mit WLP geflutet.

    ALSO, ANGENOMMEN, DASS DAS BOARD HEILE IST, IST ES DANN NORMAL, DASS BEI CPU SCHADEN KEIN TON, ODER ETC. KOMMT?????
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Dann lies} die Postings doch noch einmal mit etwas mehr Verstand durch...

    wenn}s Board hinüber ist durch den Kurzschluss ist sehr wahrscheinlich dass auch das BIOS keinen Piep mehr von sich geben kann - ist Lesen schwer;):D;):) denn das Gleiche steht auch schon weiter oben in den Postings!
     
  6. cRaCkNiGg3r

    cRaCkNiGg3r ROM

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    6
    Ich habe die Paste wirklich nur hauchdünn aufgetragen. Aber ich konnte nichts durch pie paste sehen, weil sie so silber ist halt.

    Aber nochmal die Frage:

    IST ES NORMAL FÜRS BIOS, DASS ES KEINEN TON VON SICH GIBT, WENN DIE CPU DEFEKT SEIN SOLLTE?

    Bitte antwortet mir doch nochmal darauf!!!
     
  7. HutzelMutzel

    HutzelMutzel Byte

    Registriert seit:
    14. August 2001
    Beiträge:
    23
    kennst du niemanden, der ahnung hat?
    wenn nicht, lass dir vom händler einen zusammenbauen, kommt für dich auf dauer billiger.

    hast du dich denn nicht vorher informiert bevor du einen pc selbst zusammengebaut hast?
    wenn ich so wenig ahnung davon hätte wie du wäre es mir niemals in den sinn gekommen selbst einen zu bauen.
    mutig mutig *g*
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ...offensichtlich musst du die Paste bald "zentimeterdick" aufgetragen haben, sonst würdest/ könntest du bei entsprechend sachgemässer Anwendung der Paste - nämlich nur hauchdünn auftragen, schon fast die Aufschrift erkennen.

    Zu 99,999% ist die CPU kaputt, habe die CPU nicht hier zum testen, etc. daher keine 100%ige Gewähr...

    Vielleicht ist du den "Tod" der CPU auch dein Board hinüber, so dass es keinen Ton mehr von sich geben kann.

    Alles andere und weitere ist gestern von mir bereits in einem Posting gerschrieben worden.

    Andreas
     
  9. deebeschten

    deebeschten Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    32
    Hallo
    ich nehme an dass deine CPU abgeraucht ist, aber nicht weil sie eventuell uebertakted war, sondern weil entweder
    - zu dick Paste darauf war (nur hauchduenn auftragen, die Paste leitet naehmlich nicht, sondern isoliert)
    - der Kuehler nicht richtig draufsass (durch Spacer oder verkantet)
    oder der Spacer einen Kurzschluss verursacht hat (eher unwahrscheinlich, sonst waere er ueberhaupt nicht angelaufen)
    Sind irgendwo auf der Cpu braune Flecken zu entdecken?
    Falls sie abgeraucht ist, kannst du nur noch eine neue kaufen, zu reparieren gibt s da nichts.
     
  10. cRaCkNiGg3r

    cRaCkNiGg3r ROM

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    6
    Ich habe heute die CPU komplett gesäubert (mit Wattestäbchen und Feuerzeugbenzin) und man kann nun endlich wieder die Aufschrift erkennen und auch die Brücken.
    Habe ihn sofort auf den beiden Boards ausprobiert, er wollte aber trotzdem nicht rennen. Ich habe dann mal gefühlt, die CPU wurde aber trotzdem richtig normal heiß. Dann kann sie doch nicht kaputt sein, oder?

    Aber auch mal ne andere Frage:

    Ist es denn üblich, dass ein Board mit AMI oder AWARD BIOS keinen Ton von sich gibt, wenn die CPU defekt ist?
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... wieso Multiplikator zu hoch??? Für ein 1200er Duron muss/sollte der Multiplikator auf 12 stehen, denn 12 x 100 MHz = 1200 MHz, was willst du mehr...???

    Ob du die CPU noch einmal an}s "Laufen" bekommst, ist davon abhängig ob die Wärmeleitpaste leitend ist/war oder nicht...probieren geht über studieren..

    Manchmal muss man auch "Lehrgeld" bezahlen... oder zum Händler gehen und ein paar ? auf den "Tisch des Herrn" legen damit}s was vernünftiges wird. ALternative ist, zum Kumpel/ Freund gehen der davon Ahnung hat.
     
  12. cRaCkNiGg3r

    cRaCkNiGg3r ROM

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    6
    Danke für Eure Antworten. Ich wusste echt nicht, dass die Paste nur auf den Die darf. Da die CPU aber noch normal heiß wird, könnte es doc sein, dass ich sie wieder zum laufen kriege, ich die Paste entferne, oder nicht?

    Was ist denn mit dem Multiplikator der zu hoch war? Hat das auch was ausgemacht???

    Ich danke euch echt für Eure Hilfe!

    Cracknigger
     
  13. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Langeweile?
     
  14. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ...du willst uns ja wohl nicht auf den Arm nehmen, oder???

    ...Silberleitpaste auf die gesamt CPU und den DIE??? - Tut mir leid, aber das ist absoluter Schwachsinn. Wärmeleitpaste gehört nur auf den DIE - der eigentliche kleine Prozessorkern. Und davon auch nur einen Stechnadelkopf grosser Klecks.

    ... dann den Kupferspacer auf die CPU gelegt und nochmals mit Wärmeleitpaste eingestrichen...erneuter absoluter Schwachsinn...
    Schmeiss dieses *gottverdammtescheissding* in die hinterletzte Ecke und lass}ihn dort verstauben... das ist wirklich wörtlich gemeint.
    Diese "Dinger" können mehr unheil anrichten als sie nutzen - wer das Gegenteil behauptet muss mir beweisen. Die einzige Funktion die diese "Dinger" haben ist, wenn irgendwelche Newbies zum erstenmal einen CPU-Kühler auf eine AMD-CPU setzen, diese vor Kantenbeschädigungen zu schützen - Mehr Nutzen haben die nicht.
    Viel schlimmer, durch die häufig anzutreffende sehr unsaubere Verarbeitung - hiermit ist die Dicke/Stärke der Kupferspacer gemeint, kommt es immer wieder zu einem Luftspalt zwischen CPU und Kühlerunterboden, welcher wie ein Luftkissen wirkt. Damit ist der Wärmeübergang von der CPU-Oberfläche zum Kühlerboden gestört was schlimmstenfalls das Abrauchen der CPU bedeutet.

    Je nach verwendeter Silberleitpaste (Herstellerabhängig) ist/ kann die stromleitend sein, womit du unter Umständen deine CPU in die "virteulle Grabstätte für CPU}s" gebracht hast.

    Da die CPU auf dem K7S5A auch nicht läuft, ist ein erneuter Versuch auf einem Board eines deiner Freunde/ Kumpel angebracht. Jedoch ohne Kupferspacer und auch nur mit einem wirklich kleinen Klecks Wärmeleitpaste auf dem <B>eigentlichen CPU-Kern</B> und nirgends sonst...

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen