1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

CPUs können "schwitzen" ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von KlineDLX, 11. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    hallo!

    danke für alle ideen, tips, theorien und zerbrochenen köpfe !! :bet:

    DLX.





    hier gehts los...
     
  2. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    Moin Roehre!

    Du hast natürlichrecht damit, dass man damit rechnen muss das low buget komponenten mal ausfallen.andererseits hatte ich ja auch schon mal laufende (bis heute) K7S5A auf die andere garnicht gut zu sprechen sind.

    also dann :

    "VIEL GLÜCK BEIM EINKAUF";)

    gruss und vielen dank nochmal

    DLX.

    P.S.:
    :D http://www.dau-alarm.de/gallery.html
     
  3. Roehre

    Roehre Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    sehe ich nicht ganz so.
    Wenn man ein Billig-Board kauft, sollte man sich zumindest darüber im klaren sein, warum es billig ist und was man erwarten kann/befürchten muß.

    Erwarten kann man, daß die Leistung geringer ausfällt als bei einem teureren Board, daß weniger Zubehör dabei ist, daß das BIOS weniger Einstellmöglichkeiten gibt, das Extras fehlen.

    Befürchten muß man, daß das Board bereits mit Fehlern gekauft wird und man es umtauschen darf.

    Leistung wird "verschenkt", weil z.B. Zugriffszeiten recht lahm gesetzt sind und man auch wenig Einfluß darauf hat. Da dürfte es eine Rolle spielen, daß so die Stabilität auch noch gewährleistet wird, wenn das Layout nicht optimal ist, weil sowas Geld kostet.
    Es kann sensibler auf bestimmte Komponenten reagieren (Lastverhalten, Ram-Module, Grafikkarte), Gründe dürften auch in sparsamen Tests liegen, sowas kostet Geld.

    Die Sofort-Ausfallrate dürfte generell höher liegen, weil intensive Endkontrolle mit entsprechenden Test-Programmen/Automaten Geld kostet.

    An den genutzten Bauteilen kann der HErsteller kaum sparen, einer NorthBridge ist es egal, ob sie auf ein ASRock oder MSI gelötet wird. Selbst wenn die Hersteller "2.Wahl" anbieten sollten (dürfte dann Test mit erweitertem Toleranzbereich sein), läuft es nur aus ein empfindlicheres Verhalten im Zusammenspiel mit anderen Komponenten hinaus.

    Mein persöhnliches Fazit: kein Billig-Board für einen High-End-Rechner.
    Jederzeit ein Billigboard da, wo es angemessen ist, auch mit dem Risiko, es austauschen zu müssen.

    Hier läuft ein ASRock K7S8XE mit einem 2800XP, 512MB Transcent-Ram Cl2.5 mit Cl2, dazu DVB-T-Karte, WinTV analog, Adaptec-SCSI, eine gute alte Matrox G450 mit lumpigen 16MB, 2 HDs, Plex-SCSI-LW und LG-DVD-Brenner im täglichen Betrieb absolut stabil.
    Wenn ich absolut stabil schreibe, meine ich das auch. Dazu gehört DVD schreiben in 4x, Internet-Download, kopieren über das Netzwerk (onBoard-LAN) unter W2000 auch gleichzeitig ohne jedes Problem.
    Keine Games, interessieren mich nicht (mehr ;)), viel Viedokram dafür usw.

    Das Board ist als Havarielösung reingekommen, weil mein altes an "aufgeblasenen Elkos" litt, es durfte drinbleiben, weil es ausgesprochen stabil ist.

    Glück gehabt. ;)

    Gruß aus Berlin
    Michael
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Danke für die Erfolgsmeldung - und für mich wieder ne Kerbe hinzu zu meiner Meinung über Ash Rocks :D
    Grüße
    Gerd
     
  5. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    HALLO!!!!!

    Soooooo.......und jetzt mal des Rätsels Lösung.

    Es kommt halt hin und wieder mal vor, das boards sich bei der inbetriebnahme, oder in den ersten stunden des betriebs verabschieden, aufhängen oder sonst was - na,ja wenigstens teilweise ;) .

    das beste in solch einem falle ist es sich an einen fähigen mann bzw. laden zu wenden. heute morgen begab es sich dann doch endlich nach neun langen tagen des suchens so, dass ich in den (warscheinlich) kleinsten pc laden der stadt ging und ein mitarbeiter meine kiste direkt angeschlossen hat. er fuhr hoch und dann nicht wieder runter ( das gute alte problem). er kam dann auf die idee einfach mal ne bootfähige linux version zu laden um damit zu testen ob es an xp liegt. fehlanzeige !! das zweite was er fragte war ob XPantispy installiert ist - das musste ich mit ja beantworten. er begründete die frage damit, dass einige systeme probleme mit dem "schnellen herunterfahren" haben - auch fehlanzeige.
    danach machte er ihn auf schaute rein ( so - 3-5 sec.) und sagte:" das board ist hin ... und die CPU ist einwanfrei, das geb ich dir auch schrftlich, wenn nötig!!"

    ich muss sagen, ich habs ihm geglaubt (endlich!?) . der gute mann hat mir dann direkt ein schönes, schnelles board empfohlen - mit dem zusatz, dass er es, wenn es nicht geht auch anstandslos zurücknimmt. PERFEKT!

    eine stunde später lief die kiste wieder und ich muss sagen auch schneller als vorher.

    die geschichte mit dem "pc spezialisten" hat sich dann noch den ganzen nachmittag hingezogen, weil erst der techniker nicht da war, und und und ... der aber im nachhinein auch nicht genau wusste wer das board wie getstet hat (zur erinnerung: man sagte mir das CPU und board sich gegenseitig gekillt haben und die CPU (xp2500+) einbißchen kaputt wäre :bse:) ....der "techniker" hat dann seine standard frasen wieder runtergelabert, auf die ich natürlich nicht mehr einging und es darauf hinauslief, das er die geschäftsleitung holte (ich bin ruhig geblieben) . dem chef "spezialisten" hab ich dann nochmal :aua: die ganze story erzählt und der reagierte relativ gelassen und meinte, dass ich die reparaturkosten erstattet bekomme und das board eingeschickt wird.
    dabei lies er mir die optionen:

    1. altes board repariert zurück

    2. neues board (wofür? hab doch schon eins)

    und aus zweitens folgend

    3. (meine lösung !) geld zurück!

    moral der geschichte:
    ...man muss nur hartnäckig bleiben und ein bis zweimal den rechtsweg erwähnen dann kann sich auch in so einem laden urplötzlich was bewegen!
    :D :D
     
  6. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    nix zu sehen...also kann ich davon ausgehen das es prod.bedingt ist, oder wie, oder was??????
     
  7. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    schau Dir mal die Unterseite des Kühlers an. Wenn Du da die Schrift des Die oder Teile davon in Spiegelschrift erkennen kannst, war?s zu warm :)
    Grüße
    Gerd
     
  8. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    hab mir gerade die CPU nochmal genau angesehen. also normalerweise ist der "kernträger" ja matt bei mir ist er rund um den kern (ca 1cm breit) etwas glänzender.
    und direkt am kernrand 3-4mm dunkler.
    ist das ein zeichen für überhitzung???
    oder etwa produktionsbedingt??

    ganz original sieht der nicht aus. läuft aber immer noch......
     
  9. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    Wolfgang77 hat Dir am 12.2. dazu die Antwort schon gesagt - is halt Ash, das Board ;)
    Asus hat damit imho ne tolle Möglichkeit gefunden, die Kosten zu senken. Bauteile werden billiger im Einkauf, wenn man die Specs lockert...
    Grüße
    Gerd
     
  10. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
  11. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    tja für nen moment dachte ich es hätte was gebracht

    suspend to ram : auto
    repost video on s3 resume: disabled
    restore on a/c power loss: off

    und den rest auf disabled zu stellen, weil er beim hochfahren etwas länger gebraucht hat.

    danke für die idee

    DLX.
     
  12. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    hallo erstmal wieder !


    hab gerade erst wieder den stecker in die dose gesteckt um meine kiste hochzufahren:D :aua:

    ...aber ich versuche das im bios direkt mal umzusetzen. neustart funktioniert ja noch...

    und danke an alle für die hilfe ! :) ! bis gleich .
     
  13. Roehre

    Roehre Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    beim K7S8X(E) auch mal kontrollieren, ob im BIOS der S3-Mode auf automatisch steht, bei disabled scheinen einige BIOS-Versionen da beim ACPI zu klemmen.

    Gruß aus Berlin
    Roehre
     
  14. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    kann genauso gut das NT sein;) in so einem fall
     
  15. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.584
  16. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
  17. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    ....wollte auch nicht sagen, dass die keine ahnung hatten - sollte heissen, dass das mein ohnehin gestöres vertrauen noch verstärkt hat.

    ...wie kann mein einem erzählen, das cpu und board hin sind wenn das ganze den ganzen(!) tag schon läuft???.....
     
  18. KlineDLX

    KlineDLX Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    167
    zudem hab ich einem verkäufer gesagt ich möchte gerne eine fx5600. welche war mir in dem moment egal(spontankauf more or less) und der typ händigt mir ?ne XT aus.... ich hab erst beim ersten hochfahren bemerkt hab was ich da verbaut habe(wer achtet schon drauf hab dem seppel ja noch vertraut)....und nach den agb?s vom "pc:confused: spezialist" kann man die auch nicht wie im BGB festgehalten ohne begründung nach einer woche zurückgeben. oder das "missverständnis" mit dem verkäufer für mich einen erheblichen mangel darstellt( BGB )..aber das nur am rande....ich reg mich schon wieder auf ....
     
  19. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
  20. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    das da 16-18 jährige rumlaufen bedeutet wahrscheinlich nur dass sie auch azubis haben...aber wenn du den eindruck hattest der typ hat weniger plan als du...lass es lieber ...da ich die erfahrung auch gemacht hatte, gehe ich nun nicht mehr in pc-läden.. (nur um was zu kaufen)

    achja: jung (16-18) heißt nicht, dass man mit pc's nicht umgehen kann:p
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen