CSV-Direkt ein Saftladen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Tapion, 31. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tapion

    Tapion ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Ich bin Fachinformatiker und habe schon des öfteren im EDV vertrieb gearbeitet aber soetwas von "Kundenfeindlich" ist mir noch nicht untergekommen, postet mal bitte eure Meinung dazu.
    Ich bestellte mir Oktober letzten Jahres bei CSV das Mainboard Gigabyte 8NNXP, ich erhielt eine Rechnung, bezahlte per Vorkasse, soweit so gut, laut meiner Ausbildung ist damit der Kaufvertrag abgeschlossen aber nach einigen Tagen bekam ich eine Mail das sie das Board gar nicht auf Lager haben und auch nicht wieder reinbekommen würden. Meiner Meinung nach ist soetwas ganz schön inkompetent, wie kann man waren anbieten, Geld kassieren ohne das ohne das man sie überhaupt hat? Jedenfalls vertrösteten sie mich mit der Aussage das es dieses Board kaum noch gibt und heutzutage nur noch sehr schwer erhätlich sei und man bot mir als alternative das Asus A7N8X-E Deluxe und Rückerstattung des überschüssigen Betrages, ich war damit zwar nicht glücklich aber willigte ein da es von den Anforderungen her auch genügte und bekam das Board einige Tage säter.
    Nach einem halben Jahr, wies das Board plötzlich fehler auf, mal sprang die Grafikkarte an, manchmal nicht, da ich hier auch mit meinem Latein am Ende war, brachte ich die ganze Kiste in einen PC Laden und liess sie dort auf Herz und Nieren prüfen und der Techniker fand einen defekt am Mainboard, eine sogenannte kalt Löt stelle (wenns warm ist, funktionierts meistens, wenn nicht dann nicht) ich schrieb an CSV, liess mir ne RMA Nummer geben und schickte das Board zurück, ich muss einräumen das ich die original verpackung des Boardes nicht mehr hatte und deshalb packte ich das board ordentlich mit papier kneul gepolstert ein und schickte es so ab...
    der Mail verkehr:

    CSV:
    "Ihre Ware wurde durch einen Techniker getestet.

    Verfahrensweise: Reparaturauftrag wurde abgelehnt...

    Das Board wurde "nackt" und ohne eine geeignete ESD-Schutzhülle versendet."


    daraufhin schrieb ich:
    "das Board war in jedem fall ausreichend verpackt, in der RMA mail
    stand keinerlei Hinweis darüber das eine ESD schutzhülle oder die Original
    Verpackung zwingend erforderlich ist da es sich ja hierbei nicht um einen
    wiederrufs, sondern Garantiefall handelt bei dem "nur" das Board
    ausgetauscht bzw. repariert werden soll.
    Das Board war auf jedenfall ausreichend verpackt da ich es sehr dick
    gepolstert hatte, da sich nichts weiter in dem Paket ausser dem Board und
    papier befand, kann es keine schäden durch statische aufladungen oder
    ähnliches geben, darüber hinaus reklamierte ich das Board wegen einem
    defekten AGP Slot was ein PC Techniker feststellte als ich ihm meinem
    gesamten Rechner zur Reperatur brachte und somit war das Board schon vor der
    Sendung nachweisbar defekt und ist laut des Technikers nicht reparierbar und
    müsste in jedem Fall ausgetauscht werden. Wenn es ihnen nur um das zubehör
    geht, das könnte ich auch nachschicken jedoch wüsste ich nicht wozu es benötigt werden könnte."


    daraufhin CSV:
    "Ihre Ware wurde durch einen Techniker getestet.

    Verfahrensweise: Der Angegebene Fehler konnte nicht bestätigt werden...

    Das Board bootete 30 Mal fehlerfrei.

    Das Board wurde "nackt" und ohne eine geeignete ESD-Schutzhülle versendet."


    Dazu bekam ich noch ne Rechnung von 6,70€ für das Porto damit sie mir mein defektes Board zurück schicken können.
    Soweit ich weiss haben die mit der letzten Mail das Paket angenommen und können sich somit nicht mehr auf mangelnde verpackung berufen, ich schrieb daraufhin noch ne Mail worauf ich den Techniker auf die kalt löt stelle hinwies und teilte ihm mit das es dadurch gut möglich sei das das Board bei seinem Test funktionierte.
    Seit dem, 14 Tage keine Antwort, anrufen bringt nichts, der Anruf kam mir wie ein abwimmeln vor, keine Mail, nichts.
    Hätte ich gleich gewusst wie sich die Firma bei garantie Fällen quer stellt, hätte ich das Board direkt zum Hersteller geschickt aber ich dachte das ich so zeit spare da sie einen problemlosen Austausch garantieren aber das war wohl nichts, ich könnte zwar die 6,70€ bzeahlen, mein defektes Board zurücknehmen und an den Hersteller schicken aber dann hätte ich bereits knapp 14 € Porto verschwendet und das kanns ja wohl nicht sein, ich habe schon in den verschiedensten Internet Shops bestellt und manchmal dinge reklamiert und erstattet bekommen aber soetwas ist mir noch nicht untergekommen.

    Kann mir jemand einen Rat geben was ich noch tun könnte?
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.483
    Ohne den Fall beurteilen zu können (und zu wollen): Wie würdest du reagieren, wenn bei dir jemand ein Mainboard reklamiert und dieses in einem Pappkarton mit geknüllten Papier ankommt und zudem beim Testen noch funktioniert?

    Der Techniker kennt die Vorgeschichte nicht und kann sie (selbst wenn) nicht nachvollziehen, da er den restlichen Rechner nicht hat. Was den AGP-Slot betrifft, kann gut möglich sein - vielleicht saß auch nur die Karte nicht richtig im Slot bzw. erhielt Spannung beim Festschrauben usw... - wie gesagt, der Techniker muss den Fehler nicht nachvollziehen können.

    In wie weit nun der Support gefühlsmäßig auf deine Seelenlage eingegangen ist weiß ich natürlich nicht. Am Ende ist es ganz einfach: Wenn du glaubst im Recht zu sein, gehe zum Anwalt.
     
  3. Tapion

    Tapion ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    tja, geschulte Augen können den Fehler sogar sehen.
    Einige Lötpunkte auf der Rückseite des Boardes am AGP Slot sehen etwas anders aus als die andern ;)
    Ich gehe stark davon aus das diese Firma über keine sonderlich guten Techniker verfügt denn wie gesagt der dem ich den Rechner gab erkannte das sofort.
     
  4. Robbie69

    Robbie69 ROM

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    1
    Also ich habe bereits 2 Artikel bei CSV-Direkt bestellt und hatte keinen Grund zur Beanstandung.

    Darunter war ein WLAN-Router, der für meine häusliche Umgebung nicht ausreichend war. RMA-Nummer angefordert, Teil zurückgesendet, Geld erhalten, Ende der Geschichte.

    Dein Fall ist natürlich ärgerlich, und gerade durch kalte Lötstellen verursachte Fehler sind nur schwierig nachzustellen. Hatte mal ein Netzteil mit einer solchen kalten Lötstelle und als ich's einem Techniker vorführen wollte... VORFÜHREFFEKT!!!
    Kann man nix machen. :(

    Ich muss meinem Vorgänger in einer Hinsicht Rechte geben: was würdest Du tun wenn das Board nur in nem Karton mit zerknülltem Papier und dann keine nachweisbaren Fehler zeigt. Wenn sich beim ersten Test WIRKLICH Dein Fehler zeigt hätte, dann hätte es sich für CSV eher lohnt das Ding ganz zu tauschen, da Techniker so teuer sind. Leider trat der Fehler auch bei mehrmaligem Testen NICHT auf, daher, was sollen die machen? Die werden auch oft genug von irgendwelchen Dreisten Kunden (wozu Du sicher nicht gehörst!) beschissen, also müssen sie auch konsequent sein. Der Hersteller wird sich ja auch schön bedanken wenn andauernd Leute funktionierende Teile als Defekt reklamieren wollen - mit welcher Begründung?!

    Alles in allem kann man nur sagen: Dumm gelaufen und behalt für mögliche Umtausch oder Garantiefälle am besten in Zukunft den Karton oder ZUMINDEST eine antistatik-Hülle auf.Lästig, aber Du bist auf der sicheren Seite und ein Karton nimmt ja auch nicht DEN riesen Platz weg.
    Dazu kommt: wer die günstigen Preise im Netz wahrnimmt geht immer ein Risiko ein! Ich kaufe selber im Netz und warte jetzt seit über 2 Monaten auf meine Grafikkarte die ich als defekt eingesendet habe. Jetzt stellt sich heraus dass sie "verloren gegangen" ist! :aua:
    Gut, hab ich halt Pech gehabt, bekomme nun das Geld zurück und kauf mir ne Neue - bei CSV-Direkt! :rolleyes:

    All right, das war's von mir,
    so long,

    Robbie
     
  5. Dragonmaster

    Dragonmaster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    548
    Ich habe bei CSV einen mp3-Player bestellt und auch keine Probleme, gut, der hatte bis jetzt auch keinen Fehler. Aber vor der bestellung habe ich sie angeschrieben, ob sie ein best. DVD-LW vorrätig hätten, da die Status-Ampel gelb war. Ich bekam innerhalb kürzester Zeit eine freundliche Antwort und habe dann das LW nicht mitbestellt, da es nicht lieferbar war. Ging ohne Probleme.

    Aber das aufbewahren aller Originalkartons kann man wirklich von niemandem verlangen. Wo sollen die denn alle hin???

    :cool:
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.483
    > Aber das aufbewahren aller Originalkartons kann man wirklich von niemandem verlangen

    Der Gesetzgeber sieht das genau so. Das Problem ist nur, dass du bei Rücksendungen die Ware hinreichend sicher verpacken musst - geht was kaputt, musst du nachweisen, dass die Verpackung ausreichend war. Vermutlich wird man auf die AGB's des genutzen Paketdienstes verweisen und da hast du kaum eine Chance das Paket ordnungsgemäß verpackt zu haben. Der sicherste Weg ist immer noch die Originalverpackung, da kann sich der Händler nicht rausreden, weil er die Ware selbst so versandt hat.
     
  7. Tapion

    Tapion ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Ui, nach 3 Monaten ein paar Antworten, nicht schlecht ;)

    Dann kann ich euch ja erzählen wie es weiter ging.
    Zum ersten, bevor ich das packet abschickte studierte ich genaustens die AGB's vor allem was die verpackung betraf um sicherzustellen nichts verkehrt zu machen, leider wollten die mir dann weiss machen das sich Papier statisch aufladen kann ... ?!? erklär mir einer diesen Vorgang :-/

    Jedenfalls ignorierten die nach kurzer zeit meine eMails und als ich daraufhin an deren Firmenpolitik appelierte, bekam ich ein schreiben das vor zynissmuss und unverschämtheit nur so strotzte. Meine Antwort darauf blieb ebenfalls wie alles weitere unbeantwortet, dann rief ich dort mal alle möglichen Leute an da ich ja mit dem kundenservice längst nicht weiter kam und ein paar wochen später hatten die wohl so die Nase voll das sie mir ohne irgendwas dazu zu sagenmein altes Board zurück schickten, ich hab nu auch kein bock mehr mich damit weiter zu befassen und hab mir zwischendurch ein neues gekauft damit endlich ruhe ist aber ätzend ist es schon. Vor allem als ich da anrief, meinte der Mensch doch tatsächlich zu mir es sei ja meine eigene Schuld warum nehm ich auch ein ASUS :-/ hatte ich schon erwähnt das ich ursprünglich ein Gigabyte 8NNX bestellt, bezahlt hatte und ein paar Tage nach dem ich die REchnung erhielt, bekam ich ne Mail das der Artikel (trotz grüner Ampel) nicht mehr auf Lager und nie mehr Lieferbar sein wird und man bot mir das ASUS als direkte alternative...

    Ich hab früher auch schon klein kram bei CSV gekauft und nie probleme gehabt, aber was kann man an einer Soundkarte schon großartig falsch machen, durch den Kundenservice entscheidet sich meiner meinung nach die Qualität eines solchen Unternehmens.



    mfg
     
  8. X-Blade

    X-Blade ROM

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Hi there

    @Tapion

    Wenn du Fachinformatiker bist....warum reparierst du dein zeug nich selber??? :aua:

    Dafür hast du doch deine Ausbildung gemacht.........aber egal
    Du das man eine kalt Lötstelle bei einem heutigen MB erkennen kann LOL
    Ja ne is klar. Das ging vieleicht mal vor 15 Jahren oder so.....

    naja schönen abend noch.......
     
  9. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    Der Beitrag ist zwar nicht gerade alt, aber vor immerhin fast 4 Monaten wurde die letzte Antwort gepostet. Ich denke, daß der TO sich mittlerweile ein neues Mainboard besorgt hat.

    Btw, als Fachinformatiker muß man nicht gleich zwangsläufig Ahnung davon haben, wie man ein Board in Eigenregie repariert. ;)

    Und nur für diesen Beitrag sich anzumelden war bestimmt auch nicht notwendig. :rolleyes:
     
  10. Tapion

    Tapion ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    hmm, ich sollte mir mal angewöhnen das Abo alter beiträge abzumelden :rolleyes: In der Tat habe ich zwischendurch wie glaube auch schonmal erwähnt ein neues Board ^^
    Ich glaube aber Sinn des Threads war es nach Leuten zu Fragen die ähnliche Erfahrungen machten aber egal.

    OMG X-Blade, meldest dich extra hier an um einen derart geistreichen Beitrag zu posten? :aua:
    Wie alt bist du? 12,13 in dem Dreh? Aber damit du nicht dumm stirbst mache ich mir doch gern die Mühe dich aufzuklären.
    1.) Hast du schon einmal etwas von Garantie oder Garantie verfall gehört? Kaum einer würde, selbst wenn er es könnte Hardware selber reparieren, da sehr schwierig - unmöglich und ich meine damit jetzt nicht mal ein paar Kabel oder kontakte zu richten. Wenn du was selber an irgendeinem Teil rumbastelt ist deine Garantie futsch und du kannst dir ein neues kaufen, andernfalls bekommst du es (zumindest meistens) kostenfrei erstetzt.
    2.) Mal ehrlich, weisst du überhaupt was eine Kaltlötstelle ist oder bewirkt? Um es dir simpel zu erklären:
    Wenn die Leitungen aufgewärmt und ausgedehnt sind kann die Sache funktionieren wenn nicht dann nicht, mehr oder weniger "Glücksache" ^^
    Wie willst du soetwas zweifelsfrei nachweisen?
    3.) Was den Beruf Fachinformatiker angeht, das hat frajoti schon richtig erklärt ;) aber soweit ich weiss ist es in keiner der möglichen Richtungen Bestandteil der Ausbildung Hardware teile zu reparieren.
     
  11. X-Blade

    X-Blade ROM

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Hi there

    Doch das wars mir wert;)

    Aber mal im ernst, wenn einer FISI is......oder auch FIAE is...der denke ich mal kann mal eben seinen PC aufschrauben und gucken.....

    Ausserdem müste er doch in den EDV Betrieben gelernt haben....egal wo....das man PC Hardware immer in die Antistatikfolie packt. Ausser natürlich DAU´s...die schicken die einfach so
     
  12. X-Blade

    X-Blade ROM

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Hi

    Weiter gehts....


    1. Um die Garantie in anspruch zu nehmen must du ja wissen was kaputt ist...das hast du in einem PC Laden gemacht....das hättest du auch selber machen können ohne das es einen Garantieverfall gibt....müste die in deiner Ausbbildung beigebracht worden sein....

    2. Ja ich weis was eine kalt Lötstelle ist....du ja auch...aber ich habe noch nie eine gesehen.....nur testen können.....aber egal

    3.Davon Hardware zu rearieren war nie die rede.........das macht heute eh keiner mehr.....die wird meistens einfach weggeworfen..........aber wenigsten nachgucken...... :aua:
     
  13. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    ..........
     
  14. Tapion

    Tapion ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Nicht unbedingt, ich kenne genug die sich ausschliesslich mit Software befassen und froh sind das ihre Kiste läuft. Aber ja ich kann das, irgendwie muss ich ja auch rausgefunden haben das es am Mainboard liegt oder?:rolleyes:

    Wie schon in meinem ersten Beitrag erwähnt war das tatsächlich mein Fehler, kleine verwechslung aber was solls da mir die Firma "netterweise" bestätigte das das Board getestet wurde und einwandfrei funktionierte, kann man Transportschäden ausschliessen und somit dürfte das nicht weiter relevant sein.
    Die wollten mir dann später weiss machen das sich auch papier statig aufladen und Hardware beschädigen kann... der vorgang würde mich mal interessieren :D

    Ist dir mal aufgefallen das du dich dauernd wiederholst, lange beantwortetes wiederfragst und dich dabei manchmal in wiedersprüche verwickelst? :D
    Wie gesagt, es ist ein Unterschied eine Komponente in den Rechner ein oder auszubauen oder an dem Teil selbst was dran rumzubasteln denn dabei ist es egal wer oder was du bist, die Garantie geht in jedem Fall flöten, naja, es sei denn der Herrsteller überprüft das nicht (unwarscheinlich) oder findet das nicht herraus (riskant).

    :rolleyes:

    "Ohne Worte"
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen