CW Shredder 1.56.2

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Fleedy11, 18. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fleedy11

    Fleedy11 Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    57

    Nach unzähligen, vergeblichen, Versuchen einen Hijaker zu entfernen, fand ich dieses nützliche Tool und war mit einem Scann mein Problem los.
    Auch andere User denen ich dann CW-Shredder empfahl waren damit absolut zufrieden, da es die meisten "Gäste" entfernt- und zwar restlos.
    Allerdings ist wohl bei einigen dieser "netten Anbieter" ein zweiter und dritter Scann erforderlich.
    So wie ich jedoch erfahren habe von anderen Usern, wurde bei allen das Problem Hijaker gelöst.

    Das ist jedoch nur meine Erfahrung mit diesem Programm, ich musste es bisher glücklicherweise nur einmal anwenden, aber mit vollem Erfolg!

    Gruß Fleedy11
     
  2. Cidre

    Cidre Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    938
    Hallo Fleedy11,

    ich geb dir Recht, der CwShredder war bis dato ein sehr gutes Tool zum Entfernen von Browser Hijacker, im speziellen der Cool Web Search Varianten.

    Allerdings hat Merjin Bellekom die Weiterentwicklung des CwShredders aus Zeitgründen bzw. Kapitulation der immer aggresiver werden HiJacker Varianten eingestellt.

    Somit ist dieses Tool bestenfalls zur Entfernung älterer Browser Hijacker geeingnet, aber gegenüber neuer Varianten völlig machtlos.

    Info: http://www.theregister.com/2004/06/29/cws_shredder/

    Edit:
    Die neueste Version von CwShredder ist 1.59!
     
  3. Fleedy11

    Fleedy11 Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    57
    Hallo Cidre,

    Danke für die Ergänzung.
    Das wusste ich nicht. Und es ist wirklich schade das es nicht weiter entwickelt wird. Wie gesagt es hat wirklich hervorragend geholfen.
    Ja das stimmt, das ganze wird immer aggresiever und ich will gar nicht wissen wohin das noch führt.
    Ich kann das Kapitulieren andererseits aber schon gut verstehen, bei dieser Flut von zum Teil sogar kriminellen Elementen.
    Bleibt nur zu hoffen das sich in naher Zukunft nicht nur die Experten was einfallen lassen.
    Denn diese Hijacker sind mittlerweile wohl schon auf Websites von Schülerhilfen einzufangen, wie ich hörte.

    Nochmals Danke für den Hinweis und den Link.

    Gruß Fleedy11
     
  4. DerExperte

    DerExperte Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    140
    Hijacker sind eine seuche, ok. Ich krieg's aber nicht in die birne, dass sich das nicht ändert. Ist doch ganz einfach, nicht infiziert zu werden:

    - niemals mit admin-rechten surfen (kinder schon gar nicht)
    - ie in rente schicken
    - bei mozilla oder firefox automatische software-installation ausschalten
    - fertig.
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Cidre !

    Was würdest du denn als Experte empfehlen : Gibt es eine Alternaative zu
    CwShredder, oder ist man neueren und raffinierteren Browser-Hijackern relativ hilflos ausgeliefert, wenn man nicht zu anderen Maßnahmen greift ?

    Mit den anderen Maßnahmen meine ich z.B. surfen mit dem I.E. konsequent nur als User ohne Admin-Rechte, striktere Sicherheitsrichtlinien für die Registry-Zweige zur I.E.-Konfiguration und eben als ultima ratio : anderer Browser.

     
  6. Firenze

    Firenze Guest

  7. Fleedy11

    Fleedy11 Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    57
    Hallo Experte, Hallo Ydren

    Da hast Du absolut recht.
    Ich persönlich gehöre zu den Usern Deiner Anwendungsbeschreibung.
    Und trotzdem hatte ich mir den 1.Com....,oder so ähnlich, eingefangen.
    Ich zähle bestimmt nicht zu den Profis, aber ich glaube das es zu jedem guten Abwehrprogramm auch immer wieder besonders (kranke) schnelle Hacker gibt.

    Und so lange es solche Angriffe gibt, die besonders Ahnungslose (siehe Kinder und Senioren, oder einfach Anfänger) treffen, ist eine der Hilfen solche Foren, wo es immer noch Leute gibt die versuchen mit Tips und Tricks zu helfen.
    Und oft genug gelingt es ja auch.

    Aber auch ich würde meine kleine Tochter nicht alleine surfen lassen, schon gar nicht auf den "normalen" Seiten.
    Diese Dinger fängt man sich heute überall ein, da helfen auch keine Gesetze.
    Aber, wie Du sagtest, man sollte es denen eben auch nicht leicht machen und selbst zum Bestmöglichen Schutz greifen.
    Daher ist aber auch die Bestmögliche Aufklärung nötig, siehe den Tip von Ydren.

    Gruß Fleedy11
     
  8. Fleedy11

    Fleedy11 Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    57
    Hallo Ydren,

    genau diese Empfehlungen helfen weiter.
    Das ist das beste Beispiel für gute Hilfe. Da kannste mal sehen was aus einem
    einfachen Beitrag von einem Newby wie meiner einer geworden ist.
    Find' ich echt super!

    Gruß Fleedy11
     
  9. Cidre

    Cidre Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    938
    Hallo franzkat,

    mich als Experten zu bezeichnen, ehrt mich zwar, aber da gibt es noch weitaus bessere.:D

    Zum einen wäre eScan Antivirus Toolkit mit integrierter Kaspersky Scanengine und neuesten Kasperky Signaturen eine Empfehlung, zum anderen der SpywareBlaster . Desweiteren gibt es HSRemove oder als vorbeugende Maßnahme Browser Hijack Blaster 1.0 .
    Dann natürlich noch die speziellen Tools zur Entfernung von sp.html, Real-yellow-page.com und NTSEARCH/Spoonweg.

    Aber bei wirklich neueren Browser Hijacker hilft nach wie vor nur, das manuelle entfernen dieser Plagegeister.

    Eine wirklich empfehlenswerte Seit ist http://www.majorgeeks.com ;)
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hast mich aber mit deiner Antwort wieder bezüglich meiner Einschätzung als Experte bestätigt ;)

     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen