1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Darstellung von Spielen auf WXGA-Display?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Dragonmaster, 26. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dragonmaster

    Dragonmaster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    548
    Wenn ich einen Laptop mit WXGA-Display kaufe, habe ich ja eine Auflösung von 1280x800 Pixel oder so ähnlich...
    Wie werden auf einem solchen Display eigentlich Spiele im 4:3-Format dargestellt? Speziell Sachen wie Age of Empires, Sacred etc. oder auch Autorennen? Die Grafikkarte um die es geht wäre vorraussichtlich eine ATI Mobility Radeon 9700. Gibt es da die Möglichkeit, das Spiel mit schwarzen Streifen an der Seite darzustellen oder gibt es zwangsläufig eine Verzerrung? Wenn ja, hat jemand Erfahrungen, wie stark die Verzerrung ist?

    Kann vielleicht auch jemand seine allgemeinen Eindrücke von so einem CrystalBrite-Display im Vgl. zu einem normalen TFT beschreiben (Spiegelung, Helligkeit etc.)?

    Vielen Dank schonmal!

    :cool:
     
  2. Schlemil

    Schlemil Megabyte

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    1.313
    @Dragonmaster

    Die Darstellung hängt davon ab, ob der Grafiktreiber diese Funktion auch unterstützt. Bei meinem A6Va (ATI X700; 1200x800) gibt's in den Eigenschaften der Anzeige=> Flachbildschirm 2 Optionen:
    -Zur vollen Bildschirmgrösse erweitern (wird immer auf voreingestellte Desktopauflösung voll aufgezoomt)
    -Erweitern bei Erhalt des Ansichtsverhältnisses (Anwendungsgesteuerter Zoom)
    Die Farben wirken kräftiger, leuchtender und auch das Bild an sich, heller. Der Grad der Spiegelung hängt von dem dargestellten Bild (Helligkeit, Farben, Kontrast) und der Umgebungshelligkeit ab. Die Spiegelungen sind minimal grösser als bei meinem "Flatron 910B", aber nicht störend.

    Edit: Der Flatron ist ein CRT, sry.

    mfG, Manfred
     
  3. Schlemil

    Schlemil Megabyte

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    1.313
    noch 'ne Ergänzung:
    Die Frage der Verzerrungen bei Spielen, kann ich dir nur für Sacred (&UW) beantworten. Das fällt auf, wenn du Monitor und Notebook direkt vergleichst. Ist aber nicht schlimm, da das Spiel 1024x768 als Auflösung hat. Problematischer ist Sacred in der Gesamtperformance (Fps) auf dem Notebook zu sehen, da Sacred bekanntermassen geringere Anforderungen an die Grafikkarte stellt, aber um so grössere an die CPU Leistung. Bei meinem PC (s. Signatur) würde sich bei Sacred ein CPU-Wechsel, vom 3000+ auf 'nen 2600'er, schon schmerzlich bemerkbar machen. Würde ich jedoch statt der 9700'er meine alte GF2 GTO (Reservekarte) benutzen, der Unterschied ist kaum feststellbar (1Fps?).


    Manfred
     
  4. Dragonmaster

    Dragonmaster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    548
    @Schlemil: Das kann ich jetzt nicht verstehen, bei mir läuft Sacred UW auch auf meinem PIII 933 mit Radeon 7500 so, dass es Spass macht...

    Danke aber für die Erfahrung! Für weitere bin ich immer noch dankbar.

    :cool:
     
  5. Schlemil

    Schlemil Megabyte

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    1.313
    I'ts a old "Pentium", not a new "AMD".
    So komisch das auch klingen mag, das kannst du in den Ur-Ur Postings vom Sacred Forum aus dem Jahre 04/2004 schon nachlesen.

    Manfred
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen