das leidige thema irq´s unter winxp. gibt es keine andere lösung?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Promaetheus, 22. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Promaetheus

    Promaetheus Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    136
    leider hab mein winxp denselben irq für meine grafikkarte als auch für den onboard (slotplatz mit kabelverbindung auf mainboard) 1394 adapter vergeben und so funktioniert mein 1394 adapter nicht richtig, welcher für mich aber essentiell ist. habe bereits alles probiert. im bios kann ich den irq für den adapter nicht ändern, nur adapter enablen oder disablen. gra.ka. irq soll gleichbleiben. graka und FW-adapter haben IRQ 18 :mad:

    jetzt habe ich gelesen dass man anscheinend, um dieses problem lösen zu können, winxp neu installieren muss?

    das kann doch nicht wirklich wahr sein oder? dass man wegen eines kleinen irq problems das xp neu installlen muss?!? ich weiss noch in 98er zeiten als ich den irq einfach manuell vergeben habe.

    gibt es denn absolut keine möglichkeit dass ich den konflikt (wird nichtmal als konflikt im gerätemanager angezeigt) anders lösen kann als alles neu zu installieren?

    hier ein paar infos zu meinem system:
    - amd athlon 64 processor 3500+
    - 2,21 ghz, 1,00 gb ram
    - gigabyte ga-k8nf-9 mainboard
    - firewire ist in einem slot verbaut, kabel sind (verpolsicher) am mainboard angeschlossen.

    mainboard und chipset drivers sind up2date:
    - chipset driver: driver_chipset_nvidia_nf4_inkl_lan_driver_v639(ethernet+smb)
    - ide driver: driver_ide_nvidia_nf4_v639(ide)
    - audio driver: driver_audio_realtek_whql_5.10.00.5820(audio)
    - usb driver: driver_usb_nvidia_fres2k(usb)
    - bios driver: bios_k8nf-9_f7

    - graphicscard driver: Grafikkarte XFX Nvidia GeForce 6600 GT - V77.72

    - Win XP SP2 inkl. all Updates

    details vom firewire anschluss: 1394-Netzwerkadapter, Microsoft, Texas Instruments OHCI-konformer IEEE 1394-Hostcontroller, Treiberversion 5.1.2535.0
    kabel ist richtig und verpolsicher auf dem mainboard angeschlossen.

    bios ist nagelneu F7-version von gigabyte. alle anderen treiber sind absolut aktuell und up2date.

    habt ihr bitte irgendwelche tipps für mich? bin am verzweifeln. :aua:
     
  2. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    Einen anderen Steckplatz wählen, wenn du noch Platz hast und tauschen kannst.
    Wenn es keinen Konflickt im GM gibt, erkennt Windows doch alle Hardware.
    Bekommst du Fehlemeldungen angezeigt? Wie lautet der Inhalt dieser Meldung(en)?

    FW im Slot verbaut und verkabelt auf dem Board? Meine FW-Karte steckt im Slot und fertig. Die Datenübertragung geschieht doch auf den Leiter-Bahnen :confused: :confused:
     
  3. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Er meint die Slotblende ,das Board hat direkt Firewireanschluss .
     
  4. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    Bitte? Die Slotblende ist verkabelt und richtig angeschlossen?
     
  5. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Vorneweg: Ich würde Experimente nur mit einer Kopie des aktuelen Hardwareprofiles anstellen [1]. - Ob es Erfolg hat, eher nicht (s.u.).


    > graka und FW-adapter haben IRQ 18
    Da bist Du Dir sicher?


    Selbst wenn einige Geräte per IRQ 9 geshared werden, PCI-Geräte sollten IRQs sharen können. - Wenn Sie einem Gerät auf einem ACPI-Motherboard manuell IRQ-Adressen über das BIOS zuweisen möchten, müssen Sie Windows neu installieren, um zu erzwingen, dass bei der Installation eine standardmäßige PC-HAL verwendet wird. ...aus [2] (Warum 98 es noch konnte, steht auch drin).

    Bei ISA-Geräten kann man experimentieren... "DisableIsaToPciRouting
    " = 1 (mit einem Image im Gepäck). - Zum Thema IRQ-Konflikte s. [4]. Wie gesagt: Die Auswahl ACPI-PC oder Nicht-ACPI-PC kann man mit F5 bei der Inst. erzwingen (wenn F6 verlangt wird). Ein Nicht-ACPI-PC outet sich im Gerätemanager als "Standard-PC". In diesem Fall ist IRQ-Steuerung möglich [5] (Computer-> IRQ-Steuerung abschalten).


    Vorher würde ich allerdings nach geeigneten Firewire-Treibern suchen/ versuchen upzudaten oder die Karten auf dem MoBo (vor einer Neuinst.) umstecken (beeinflusst die per INT_A-D angedachten IRQs für den Rest).

    HTH -Ace-
    _____________

    [1] Eigensch.Arbeitsplatz -> Hardware
    [2] http://support.microsoft.com/?scid=kb;de;314068&x=6&y=15
    [3] http://www.heise.de/ct/Redaktion/ciw/irq.html
    [4] http://www.heise.de/ct/faq/hotline/00/23/07.shtml
    [5] c't 5-2000 p.148 ff.
     
  6. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
  7. Promaetheus

    Promaetheus Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    136
    hi.

    ------------------------------------------
    @all: hatte mich wohl falsch ausgedrückt. slotblende wäre richtig gewesen. kabel ist richtig angeschlossen. also leider nix mit umstecken. ;)

    treiber von bios ist neu. gigabyte F7. kann im bios leider nichts umstellen...

    auszug aus dem bios:
    im PnP/PCI Configurations folgendes drin:

    beim 1er steht dann rechts im menü:
    jedoch kann ich statt auto alles an irq´s ändern, aber dann haben das wieder beide.

    ------------------------------------------

    @ace piet:
    im gerätemanager: bei ansicht ausgeblendete geräte anzeigen und ressourcen nach verbindung anzeigen. dann hab ich auf "interruptanforderung" geklickt. jetzt steht (PCI) 18 NVIDIA GeForce 6600 GT und darunter (PCI) 18 Texas Instruments OHCI-konformer IEEE 1394-Hostcontroller. sonst ist überall eine andere zahl hinter den (ISA) oder (PCI).

    konflikt wird zwar keiner angezeigt aber die grafikkarte und kamera funzen nimmer wenn ich die kamera einschalte.

    mainboardtreiber uns so weiter sind alle neu. für das firewire hab ich leider keinen eigenen treiber. wird mit mainboardtreiber glaub ich installiert. sieht jetzt so aus:

    details vom firewire anschluss: 1394-Netzwerkadapter, Microsoft, Texas Instruments OHCI-konformer IEEE 1394-Hostcontroller, Treiberversion 5.1.2535.0

    ------------------------------------------

    was kann ich denn nur machen. :aua: :heul:
     
  8. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    Achso, kein Slot sondern eine Blende in der der Anschluß eingearbeitet ist, der per Kabel mit dem Steckplatz auf dem Board verbunden ist. DAS muß man HIER dann aber auch so SCHREIBEN.
    Ein Slot ist ein STECKPLATZ MANN MANN :aua: und keine Blende!
     
  9. Promaetheus

    Promaetheus Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    136
    tja... habs ja dann korrigiert. die anderen haben es eh verstanden. :bse: lösung ist aber leider noch nicht in sicht. :(
     
  10. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Da hilft scheinbar nur die Neuinstallation .
     
  11. Promaetheus

    Promaetheus Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    136
    oje... hat jemand erfahrung mit so einer installation mit manuellen irq´s, bzw. ist sowas schwierig oder gar gefährlich? kann da viel kaputtgehen? aber wenn ich das mache, dann müsste es funktionieren oder? windows vergibt jetzt die irqs ja automatisch oder? ich kann das dann bei der installation manuell machen? muss einfach schauen dass die irq´s nicht doppelt sind oder gibts da nochwas zu beachten?

    gibt es zur installation mit manuellen irq´s vielleicht eine anleitung? ändert sich dann sonst noch was in windows? oder betrifft diese spezielle installation NUR die irq´s?
     
  12. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Vermutung: Du hast meinen Beitrag [1] nicht gelesen... ACPI-Rechner bestimmen ihre PCI-IRQs selber bei der Inst. (Abhilfe-Tipp war das Kartenwechseln). - Nicht-ACPI-Rechner (erzwingen per F5 wo F6 steht) lassen sich IRQ-weise beeinflussen. Es gibt in diesem Modus aber haufenweise andere Nachteile.

    Ratschlag: Versuche eine Standard-Inst. (ACPI) und beobachte die neue IRQ-Verteilung. - Bei Nichtgefallen kannst Du den haarigen Nicht-ACPI-Weg immer noch gehen...

    -Ace-
    ______________

    [1] http://www.pcwelt.de/forum/showpost.php?p=868861&postcount=5
     
  13. Promaetheus

    Promaetheus Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    136
    dochdoch. deinen beitrag hab ich schon gelesen. aber ich hab eben erst vor kurzem die neuinstallation von winxp durchgeführt aber da wurde ich nie gefragt f6 zu drücken? wo wäre das gewesen? an welcher stelle?

    du sagst ich soll das einfach nochmal normal installieren und auf die irq-vergabe achten. glaubst du dass die diesmal anders ausfällt als letztesmal?

    sollte ich einfach mal vor der installation den onboard 1394 disablen und dann erst nach der installation wieder enablen wenn die graka schon ihren irq hat? bekommt der dann vielleicht einen anderen?

    denn wenn ich jetzt ins bios schau seh ich das:

    ----------------------------------------------
    im PnP/PCI Configurations folgendes drin:
    beim 1er steht dann rechts im menü:
    jedoch kann ich statt auto alles an irq´s ändern, aber dann haben das wieder beide.
    ----------------------------------------------

    wäre super wenn du mir da noch eine info geben könntest wie ich evtl. bei der installation die irq´s beeinflussen kann.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen