Das problem ist das Netz

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von hz, 16. März 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hz

    hz Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    21
    Was wäre denn, wenn man für die Telekom das gleiche durchsetzen würde, wie man es momentan für die Deutsche Bahn AG plant: die Trennung der eigendlichen Firma und des Netzes um einen gleichmäßigeren Wettbewerb zu fördern.
    Das ist doch das eigendliche Problem: die Telekom, und damit auch deren Tochtergesellschaft T-Online, ist in Deutschland Monopolist und alleiniger Besitzer des Telefonnetzes in Deutschland.
    Wenn man jetzt das Telefonnetz in eine eigenständige Firma umwandeln würde, die das Netz zu gleichen Preisen an alle Wettbewerber vermieten würde, müste die Telekom wie jede andere Firma um die Kunden kämpfen, und nicht wie jetzt, wo alle, die telefonieren wollen, Zwangskunde der Telekom sind (Ortsgespräche).
    Wäre jedenfalls eine Möglichkeit, wie man die Telekom wieder von ihrem hohen Roß herunter bringen könnte.

    MfG

    Heiko Zurleit (ein nicht so ganz zufriedener Telekom-Kunde.
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Nur der Gesetzgeber ist halt der Einzige der dies ändern kann, aber das Rabattgesetz hat ja auch 100 Jahre gebraucht...

    Gruss, Matthias
     
  3. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    so einfach ist es dann doch nicht.
    das telekomunikationsgesetz ist viel zu verzweigt. das wir kennen und lesen können ist ja gerade die spitze des eisbergs.
    schaue einfach mal unsere gesetzte an. zu jedem gibt es gegenparagrapfen und zu diesen wiederum welche. es gelten auch noch sehr alte gesetze die in vergessenheit geraten sind und genauso ist das telekomunikationsgesetz.
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Der Staat könnte die Gesetzte ja ändern, wenn er denn wollte...

    Gruss, Matthias
     
  5. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    der staat stellt sich nicht in den weg. man muß die alten telekomgesetzte mal lesen. das sit der springende punkt. der staat hat es ja erst geschafft das es noch andere auf dem markt gibt.
     
  6. Pro83

    Pro83 Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    23
    vgl. mit aok :) blos das die sich nicht darüber freuen dass die jeden nehmen müssen :))

    naja....vielleicht findet die regulierung bzw. deregulierung ja noch in den nächsten jahren statt....von heute auf morgen geht das bestimmt nicht. aber mal nur die ruhe :)

    gut ding braucht weile, weil auch der staat sich nicht dem fortschritt in den weg stellen kann.
     
  7. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    der staat hat nur las mich nicht lügen 45% der aktien.
    der staat ist immer sieger.
    das die telekom so stark ist liegt am telekomunikationsgesetz was damal verabschiedet wurde. die telekom sollte für immer der einzigste sein.
    dann wurde das wettbewerbsgesetz geändert und man mußte sich was anderes einfallen lassen.
    die telekom hat aber einen einzigen vorteil.

    alle anderen anbieter können aufträge ablehen die telekom nicht. das heißt für leute die keinen anderen finden muß die telekom einspringen
     
  8. Pro83

    Pro83 Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    23
    jo und größter anteilseigner blieb der staat....cool ne? :)
     
  9. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Tja, man schlachtet halt keine Kuh, die man noch melken kann...

    Gruss, Matthias
     
  10. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    die tlekom ist doch privatisiert worden. vorher waren die deutsche bundespost
     
  11. Pro83

    Pro83 Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    23
    Sicherlich eine gute Idee, aber solange die Regulierungsbehörde pro Telekom ist (da Eichel ja größter Anteilseigner) wird das nicht passieren bis die Telekom tiefrote Zahlen schreibt....das ist meine Vermutung....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen