"Das undoofste Haus der Welt" von Tobit

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von LatinoFox, 17. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LatinoFox

    LatinoFox Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2001
    Beiträge:
    10
    Ganz toll, aber...?

    Wer hat denn vorher die Waschmaschine mit der Schmutzwäsche befüllt?

    Wir brauchen scheinbar immer mehr solche Dinge, die der Mensch eigentlich nicht braucht.

    Einen Kühlschrank der seinen Vorrat selbst via Internet bestellen kann etc.
    Ich möchte dann aber gerne mal wissen wollen, was passiert wenn der sich mal irrt, und statt 6 Joghurtbecher 600 bestellt.

    Und was macht der Mensch der in einem solchen Haus lebt, wenn der Kühlschrank aufgrund eines Defektes mal ausfällt?

    Der findet ohne seinen Navi im Auto nicht einmal mehr den Laden in dem er die Sachen selbst einkaufen kann.

    Oder er erstickt unterwegs in seinem Fahrzeug, weil die prozessorgesteuerte Lüfteranlage seines Fahrzeuges sich weigert frische Luft ins Fahrzeug zu lassen, weil ja im Rückwärtsgang die Lüfteranlage aus zu gehen hat, damit der Mensch von den eigenen Abgasen des Autos nicht belästigt wird.

    Sei es drum, innovative Schübe in der Gesellschaft sind ja in Ordnung, nur mittlerweile wird aber auch jeder Unsinn umgesetzt.

    Man sollte hier nicht den Überblick verlieren.
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Einfamilienhauses im Maßstab 1:3.

    Aha. - Nach normalen Massstäben ein 25 qm -Haus mit 9 Zimmern. Da war für ein Kommatar-Ergänzungs-Proxy kein Platz mehr.
     
  3. Red Fox

    Red Fox Byte

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    45
    Man darf ruhig das Gehirn vorher anschalten und langsam denken! :aua:

    RF
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen