Dateibefehle unter Linux

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Bamm-Bamm, 10. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    Hallo!

    Ich bin Nahe der Verzweiflung. Ich möchte gerne (ohne KDE) wissen wieviel Festplattenplatz noch frei ist. Sowas wie dir unter dos. Ich hab in den Handbüchern von Suse 7.2 nichts gefunden.

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Raphael
     
  2. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    Sehr interessant. Hätte auch selber drauf kommen können Linux bei macnews zu suchen ;-)

    Nur leider ein fürchterliches Layout. Jedenfalls für meinen exotischen Browser (ie6) Aber scheint genau das Richtige (an Information) zu sein.

    Unglücklicherweise im Moment keine Zeit um mich näher damit zu befassen ("muss" Kuchen essen)

    Danke für den Link.

    mfg
    Raphael
     
  3. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    schau mal

    http://www.macnews.de/_linuxmac/index.shtml?/_linuxmac/newbies/befehle/home.shtml
     
  4. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    äh, nur so zum Spass, wofür brauch ich die Befehle?

    "du" zählt irgendwas -mh?-
    "ld" wichtig? und wenn, für was??
    "stat" unbekannter Befehl

    Ich hab zwar ein "Haufen" Bücher, aber bisher noch keine "schöne" Auflistung der Befehle gefunden. So kämpft Suse auch behende mit der Seitenzahl (und ich mit Linux).
    Auch kommt in einem anderen Buch z.B. df nicht unter Dateibefehle, sondern unter Systembefehle (Sybex: Linux Power!). Nicht ganz meine Logik, aber was solls.

    mfg
    Raphael
     
  5. quereller

    quereller Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2001
    Beiträge:
    277
    Nochn Paar befehle: du (-h), ls (-ld) und stat (nur so zum spass.)
     
  6. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
  7. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    df -k oder df -m

    df = disk free

    Geht ganz fix.

    Mit kdf kann man aber auch praktisch Laufwerke mounten, deshalb benutz ich das gern in anderen Windowmanagern als KDE.

    Aso, -h = Human readable, also für normale Menschen am besten lesbar

    df -m -h sollte am besten sein.
    MfG

    Schugy
    [Diese Nachricht wurde von Schugy am 10.05.2002 | 11:44 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen