Dateien löschen im Windows-VZ

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von tutnix11, 2. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tutnix11

    tutnix11 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    290
    Morgen User,
    Es sammeln sich jede Menge Dateien an unter
    "c:/windows/installer" (ca 230MB) deren Zugehörigkeit ich nicht erkennen kann. Sind *.exe, *.msi, usw.
    Auch unter "c:/Programme/InstallShield Installation Information" sind ca 60Mb vorhanden. Könnten aber DE-Installationen sein ??
    Sind womöglich Dateien die eben von Installationen herrühren. Hoffe ich. In den FAQ ist nix zu finden . Meine XP und Plattenputzer löschen hier nichts. Also dürften diese Dateien doch nützlich sein ???

    Hat jemand noch einen Hinweis ??? http://www.pcwelt.de/forum/images/icons/icon6.gif
    Cool
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.584
    Die "Plattenputzer" löschen da aus guten Grund nichts, da die MSI- und Installerpakete zum Reparieren bzw. vollständigen Löschen der installierten Anwendungen gebraucht werden.
    Es sind auch Dateien der "Plattenputzer" dabei, wenn sie über eine Installationsroutine installiert worden sind.
    Wenn man Platzt auf c: braucht, sollte man deshalb erstmal alle unnötigen und nie benutzen Installationen entfernen.

    Unnötige Sachen sind die (versteckten) Verzeichnisse, die mit $Nt im Systemverzeichnis anfangen.
    Die sind nur gespeichert, falls man einen MS-Patch wieder entfernen will. Bei win2k sind das ab dem SP4 ca. 180MB ohne die gesicherten Dateien, um das SP4 wieder loswerden zu können.
    Bei XP ist es auch unsinnig die Sicherung des SP2 mitzuschleppen.
    Das sind bestimmt auch einige hundert MB.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen